Europäischer Freiwilligendienst (EFD) – Versicherung und Hilfe vor Ort

EFD – Versicherung

Die Freiwilligen sind durch einen Versicherungsplan abgesichert, der ausdrücklich zum Schutz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Europäischen Freiwilligendiensts entwickelt wurde. Die Versicherung wird vor Projektbeginn von ODI oder der Aufnahmeorganisation abgeschlossen und ist für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer kostenlos.

Der EFD-Versicherungsplan der Cigna Corporation umfasst eine Auslandskranken- und Haftpflichtversicherung sowie folgende Leistungen:

  • Unbegrenzte Deckung bei ambulanter und stationärer Behandlung
  • Weltweiter Versicherungsschutz, auch außerhalb des Projektlandes
  • 24-Stunden-Assistance und medizinisch notwendige Rückführung ins Heimatland
  • Kosten für medikamentöse oder medizinisch notwendige stationäre Behandlungen
  • Deckung bei Personen- und Sachschäden inklusive Projekt- und Freiwilligentätigkeiten

Ausführliche Informationen rund um die Versicherung während eines EFDs findest Du in einem von der Europäischen Union (EU) zusammengestellten Leitfaden.

EFD – Sicherheit vor Ort

Die Sicherheitsbedingungen in den einzelnen Gastländern können sich von denen in Deutschland unterscheiden und sich manchmal auch kurzfristig ändern. Bitte informiere Dich vor Beginn Deines EFDs beim Auswärtigen Amt oder ähnlichen Stellen, da nur diese Institutionen verbindliche Auskünfte zu den aktuellen Einreisebestimmungen geben können.

Vor Ort wirst du immer von der Aufnahmeorganisation und Deiner Tutorin bzw. Deinem Tutor über lokale Besonderheiten bzw. spezielle Sicherheitshinweise informiert. Sie stehen Dir während des EFDs ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite und helfen Dir beim Einleben, bei praktischen Fragen, beim Gang zum Arzt etc. Deine Tutorin oder Dein Tutor steht Dir auch zur Seite, wenn es Probleme geben sollte. Zusätzlich ist ODI rund um die Uhr über ein Notfallhandy erreichbar.

EFD – Visum und Impfungen

Für Deinen EFD in einem EU-Land benötigst Du kein Visum. Für benachbarte Partnerländer musst Du durchaus ein Visum beantragen. Bitte beachte, dass die Anträge oftmals frühzeitig eingereicht werden müssen. Die Kosten für ein entsprechendes Visum werden durch die Fördergelder getragen und Dir entstehen keine Kosten.

Vor Deiner Ausreise erkundige Dich bitte bei einem Arzt, der auf Reiseimpfungen spezialisiert ist, welche Impfungen ratsam sind bzw. dringend empfohlen werden. Achtung: Die Impfkosten sind nicht im Förderprogramm enthalten!


Ansprechpartner EFD

Ansprechpartnerin EFD

Broschüre Freiwilligenarbeit

Hier findest Du unsere Broschüre „Freiwilligenarbeit: Individuelle Programme, Europäischer Freiwilligendienst und weltwärts“ als Download.