Freiwilligenarbeit in Sri Lanka: Projekte

Die Projekte in Sri Lanka sind alle im Großraum Colombo angesiedelt. Auf diese Weise können alle Freiwilligen gemeinsam in einem Freiwilligenhaus leben und arbeiten tagsüber in ihren unterschiedlichen Projektbereichen. Eine Ausnahme stellt hierbei das Schildkrötenprojekt dar, da es für die Freiwilligen wichtig ist, nahe beim Projekt zu wohnen.

Auch wenn Colombo offiziell nicht die Hauptstadt des Landes ist, spielt sich in der Stadt an der Westküste der Insel das wirtschaftliche und kulturelle Leben ab. An freien Tagen lohnt sich also definitiv der eine oder andere Abstecher in diese spannende Stadt.

An dieser Stelle möchten wir Dir die einzelnen Projektbereiche vorstellen, in denen Du während Deiner Freiwilligenarbeit tätig werden kannst. Vor Abreise gibst Du drei Bereiche Deiner Wahl in Deiner persönlichen Rangfolge an. Unsere Partner entscheiden dann je nach Bedarf über Deine Einsatzstelle, um eine möglichst gute Abdeckung aller Projekte zu gewährleisten.

Unterstützung und Weiterbildung von Frauen

Du kannst Deinen Aufenthalt als Freiwilliger dazu nutzen, um die Frauen in Sri Lanka in ihrem Selbstbewusstsein zu bestärken und um ihre Kompetenzen zu erweitern. Es besteht hierbei die Möglichkeit, Englisch- und PC-Unterricht zu geben, sie bei ihrer Jobsuche zu unterstützen und auch Wissen über Frauenrechte zu vermitteln. Somit kannst Du dazu beitragen, dass die Frauen vor Ort bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben und mehr Wertschätzung von ihrem sozialen Umfeld erfahren.

Kinderbetreuung im Waisenhaus

Unser Partner in Sri Lanka arbeitet mit mehreren Projekten zusammen, die lokale Waisenhäuser betreuen. Dabei geht es vorrangig darum, sich mit den Kindern zu beschäftigen, mit ihnen zu spielen und ihnen Aufmerksamkeit zu schenken. Darüber hinaus müssen aber auch alltägliche Dinge erledigt werden, wie z. B. das Anziehen und Waschen der Kinder, das Zubereiten von Mahlzeiten und das Betreuen der Hausaufgaben. Die lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich über die Unterstützung der Freiwilligen, die oft neue Ideen für die Gestaltung des Tagesablaufs mitbringen. Als Freiwilliger solltest Du in diesen Projekten Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern mitbringen, offen und zugänglich sein.

Unterrichten

Das Unterrichten von Englisch wird an vielen Schulen vor Ort benötigt. Die Kinder möchten gerne lernen und freuen sich, dass Freiwillige aus dem Ausland gekommen sind, um ihnen die Sprache beizubringen. Wenn Du als Freiwilliger Englisch unterrichten möchtest, kannst Du mit einfachen Spielen, Liedern und Übungen einen ersten Einstieg schaffen. Zunächst geht es darum, den Kindern den Spaß an einer neuen Sprache zu vermitteln und weniger um das Abfragen von Vokabeln. In manchen Schulen erhältst Du inhaltliche Vorgaben zur Gestaltung des Unterrichts, in anderen kannst Du Dir selber Unterrichtsinhalte überlegen. In jedem Fall können die Klassen manchmal ganz schön bunt und laut sein – aber wenn sich die Kinder über ihre gelernten englischen Wörter freuen, entschädigt das für alle Anstrengungen.

Sports Coaching

Bei dieser Projekttätigkeit kannst Du als Freiwilliger Deine sportlichen Fähigkeiten und Deinen Teamgeist einsetzen. Die Jugendlichen aus benachteiligten Regionen sollen lernen, sich durch Sport einen Ausgleich zu schaffen und das starke Gefühl einer Mannschaft zu erleben. Zudem sollen sie durch die Teilnahme am Projekt die Regeln der Sportarten erlernen und die Bedeutung von Sport fürs eigene Wohlbefinden erkennen. Hierzu kannst Du kleinere Wettkämpfe organisieren, Trainingseinheiten vorbereiten oder auch einfach mit der Gruppe ein paar Torschüsse üben. Idealerweise bringst Du bei diesem Projekt bereits Erfahrungen im Mannschaftssport und auch eine Trainerqualifikation mit.

Unterrichten von Mönchen

Bei dem Unterricht für Mönche kannst Du als Freiwilliger mit einer ganz besonderen Gruppe der Bevölkerung zusammen arbeiten. Diese Mönche werden in allen Fächern, vor allen Dingen Englisch von den Freiwilligen unterrichtet, so dass Du Deine Sprachkenntnisse einsetzen kannst. Die Mönche sind im Alter von 8 bis 25 Jahren und haben unterschiedliche Wissensstände und Sprachniveaus. Es ist Deine Aufgabe als Freiwilliger, mit ihnen zusammen zu arbeiten, Spiele vorzubereiten oder auch den Klassenraum zu verschönern. Du kannst Dir gerne im Vorfeld Gedanken zu Unterrichtseinheiten machen, die Du vor Ort umsetzen möchtest.

Tierschutzprojekt mit Schildkröten

Bei dieser Art der Freiwilligenarbeit hilfst Du intensiv bei der Betreuung und beim Schutz der Schildkröten mit, die in dieser Region ansässig sind. Dies kann bedeuten, dass Du als Teil der Freiwilligenarbeit manchmal in Nachtschichten arbeiten musst, wenn gerade neue Schildkröten schlüpfen. In der Einrichtung werden zurzeit fünf verschiedene Arten von Schildkröten begleitet und notfalls aufgepäppelt. Das Ziel hierbei besteht darin, das Verhalten der Schildkröten zu beobachten, die Nestregion zu schützen und die Artenvielfalt zu wahren.

Die Unterbringung während der Freiwilligenarbeit erfolgt in Gastfamilien, die einfache möblierte Zimmer zur Verfügung stellen. Das Projekt befindet sich etwa 75 km von Colombo entfernt und hat einen anderen zeitlichen Ablauf als die anderen Freiwilligenprojekte.

Gegen einen Aufpreis kannst du ein Ausflugspaket für Deine Freiwilligenarbeit in Sri Lanka hinzubuchen. Dann warten während der ersten beiden Wochenenden zusätzlich Ausflüge auf Dich. Am ersten Wochenende fährst Du mit anderen Freiwilligen nach Kandy, wo Ihr den berühmten Zahntempel besucht und die Botanischen Gärten sehen könnt. Am nächsten Tag geht es in die spannende Stadt Colombo, wo Du die kulturelle Vielfalt des Landes hautnah erlebst. Am zweiten Wochenende geht es in den bekannten und ältesten Nationalpark von Sri Lanka, wo Du die landschaftliche Schönheit der Insel entdecken kannst und eine weitere Seite kennen lernst.

Programmdauer:

Je nach Wunsch kannst Du zwischen mindestens zwei und maximal zwölf Wochen Projektdauer in Sri Lanka wählen. Eine Ausnahme stellt das Schildkrötenprojekt dar, in dem Du maximal acht Wochen bleiben kannst. In der ersten Woche wirst Du an Einführungstagen teilnehmen, im Anschluss daran beginnt dann Deine Freiwilligenarbeit.

Anmeldefrist:

Mindestens 2-3 Monate vor Abreise, jedoch gerne auch deutlich früher.


Hier findest Du alle Preise und Leistungen zur Freiwilligenarbeit in Sri Lanka.

Länderinfos Sri Lanka

Hier findest Du viele weitere nützliche Informationen zu Sri Lanka