Freiwilligenarbeit in Tansania: Projekte

Wenn Du Deinen Freiwilligendienst in Tansania leisten möchtest, stehen Dir als Projektorte der Regierungssitz Dar es Saalam oder das im Landesinnere in den Bergen gelegene Morogoro zur Auswahl. Deine Freiwilligenarbeit unterscheidet sich von Projekt zu Projekt, eins ist jedoch sicher: Deine Hilfe wird überall benötigt und Du wirst gewissenhaft und intensiv in die Freiwilligenarbeit vor Ort eingeführt und dabei begleitet.

Die Unterbringung erfolgt immer bei einheimischen Gastfamilien, durch die Du einen direkten Einblick in das Leben vor Ort und den „normalen“ Alltag in Tansania erhalten kannst. Voraussetzung für die Freiwilligenarbeit  sind gute Englischkenntnisse, Flexibilität, Bereitschaft sich auf die regionalen Gegebenheiten  einzulassen und natürlich vor allem Motivation und Kreativität sich in den jeweiligen Projekten aktiv einzusetzen.

Freiwilligenarbeit in Dar es Salaam

Unterrichten in der Grundschule "Grace School"

In diesem Freiwilligenprojekt kannst Du in einer privaten Grundschule Kindern in den Klassen eins bis sieben beim Englischunterricht helfen. Die Grace School wurde im Rahmen eines nigerianischen Kirchenprojekts ohne staatliche Zuschüsse gegründet und kümmert sich um ca. 500 Kinder, die in der direkten Nachbarschaft der Schule leben. Diese befindet sich in Dar es Salaam in dem Viertel Sinza und liegt ca. 20 Minuten von der Innenstadt entfernt. 

Die Unterrichtsfächer an dieser Schule sind u.a. Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Ethik, Kompetenzen für den Beruf und Religion, die alle auf Englisch unterrichtet werden. Da in Tansania Swahili Amtssprache ist, benötigen sowohl Schülerinnen und Schüler als auch das Lehrpersonal Hilfe bei der englischen Sprache und Aussprache. Dazu gehört außerdem Nachhilfe für einzelne Schülerinnen und Schüler und kreative und pädagogische Unterstützung für das Lehrpersonal in Bezug auf neue Lernmethoden.
Für Deine Freiwilligenarbeit solltest Du Flexibilität und Kreativität mitbringen, die Du neben den Dir aus dem deutschen Unterricht bekannten Methoden in die Schulstunden einbringen kannst, sodass der Unterricht von Dir weiterentwickelt und bereichernd für alle Beteiligten sein wird.

Betreuung und Unterstützung von Waisenkindern und Kindern aus benachteiligten Verhältnissen: "Watoto Wetu"

Dieses Waisenhaus und Bildungszentrum liegt am Rande von Dar es Salaam. Hier leben  ca. 50 Kinder im Alter von drei bis 18 Jahren, die hier versorgt und unterrichtet werden. Viele der Kinder sind Waisen, andere leben auf der Straße oder kommen aus anderen unterprivilegierten Nachbarschaften. Das Heim finanziert sich, indem es Kurse für junge Menschen aus der Nachbarschaft anbietet, die dafür eine kleine Gebühr entrichten. Neben dem eingegliederten Kindergarten gibt es so auch einen Ausbildungsbereich mit berufsvorbereitenden Kursen, Kursen zum Thema HIV/AIDS und Rechte von Kindern, Computer-, Zeichen- und Englischkurse.

Während Deiner Freiwilligenarbeit kannst Du sowohl im Kinderheim als auch in dem Ausbildungszentrum mithelfen. Deine Einsatzgebiete können sowohl in der Kinderbetreuung liegen als auch im Unterrichten im Vorschulbereich, im Englischen oder anderen Schwerpunkten für ältere Schülerinnen und Schüler. Gerne kannst Du Dich auch für die Entwicklung neuer Projektschwerpunkte und im Management des Zentrums einsetzen.

Die Hauptziele dieser Institution liegen darin, ein Bewusstsein in der Bevölkerung für die marginalisierte Jugend zu schaffen und diese zu unterstützen und ihnen so eine Ausbildung zu ermöglichen. Zudem soll verwaisten Kindern ein Zuhause gegeben werden, wo sie in Sicherheit aufwachsen können und wo ihnen durch Freizeitaktivitäten wie Singen, Tanzen, Theaterspielen und Sport gute Entwicklungsmöglichkeiten gegeben werden und sie eigene Talente und Begabungen kennen lernen und entwickeln können.

Arbeit im Gemeindezentrum: Kigamboni Community Center

In einem ehemaligen Regierungsgebäude beherbergt ist das „Kigamboni Community Center“, das zu 100% von Ehrenamtlichen und internationalen Freiwilligen betrieben wird und über Hundert Menschen aus dem Viertel mit Angeboten zur Verfügung steht.
Hauptziel der Einrichtung und des Gründers Mr. Festo Chengula ist es, den jungen Menschen vor Ort die Möglichkeit zu geben, ihre täglichen Herausforderungen zu meistern, sie in ihren speziellen Fähigkeiten zu fördern und mit ihnen gemeinsam Perspektiven zu erlangen, die eine nachhaltige Entwicklung jedes Einzelnen und damit auch der Gesellschaft unterstützen. Um eine individuelle Förderung gewährleisten zu können, sind Deine Einsatzfelder im Gemeindezentrum sehr vielfältig: Du kannst Sport, Tanzen, Theater, Singen, Akrobatik oder Englisch unterrichten, Dich um betreuungsintensivere Kinder kümmern, Spielenachmittage organisieren oder bei der Aufklärung zum Thema HIV und AIDS aktiv werden. Auch im praktischen Bereich werden helfende Hände gebraucht, wie bei der Verschönerung der Gebäude, Gartenarbeit oder Computertätigkeiten. Ansonsten gilt hier das Motto: „Everyone´s got a talent“ – Du bist also frei, Deine eigenen Interessen und Kenntnisse einzubringen und gerne auch neue Workshops einzurichten. 

Wenn Du andererseits an der organisatorischen Seite interessiert bist und mal sehen willst, wie eine Non-Profit-Organisationen geleitet und betrieben wird, kannst Du auch beim Office Team des Kigamboni Community Centers mithelfen. Hier sind Fähigkeiten in den Bereichen Fundraising, Marketing, Projektmanagement, strategische Entwicklung und Betriebswirtschaft immer willkommen! Eins ist hierbei jedenfalls sicher: Es wartet kein langweiliger, normaler Bürojob auf Dich, denn das Office befindet sich inmitten des Community Centers.

Freiwilligenarbeit in Morogoro

Mitarbeit und Betreuung in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung (Morogoro): "Mehayo Center"

Das Mehayo Center liegt ca. 110 km bzw. drei Stunden Busfahrt westlich von Dar es Salaam in dem wunderschönen Ort Morogoro am Fuße der Uluguru Mountains. Zwischen üppiger Vegetation, Obstbäumen und Farmen befindet sich die Non-Profit-Einrichtung Mehayo, die sich seit 1998 für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung einsetzt. Hier werden ca. 40 junge Menschen im Alter von 6 bis 31 Jahren betreut, denen sowohl individuell zugeschnittener Unterricht als auch Angebote im Bereich Singen, Tanzen, Theaterspielen Sport, Kochen und Backen gemacht werden. Während einige der Schüler auch in der Einrichtung schlafen, kommen viele nur tagsüber ins Mehayo Center und wohnen ansonsten in ihren Familien. Da es in Tansania bislang wenig Unterstützung von staatlicher Seite und nur vereinzelt Institutionen gibt, die den Förderbedarf erkennen und anbieten können, ist die Arbeit von Mehayo so wichtig.

Du kannst Dich hier aktiv in den Unterricht und verschiedene Aktivitäten einbringen, eigene Fertigkeiten einsetzen und Dich individuell um einzelne Kinder kümmern. Zu dem Center gehört auch ein Farmbetrieb, wo Deine Hilfe immer willkommen ist und Du Dich beim Anbau, der Ernte oder der Weiterverarbeitung sowie in der Schreinerei engagieren kannst. Durch den Verkauf von Farmprodukten, den Einsatz von Freiwilligen und internationalen Spenden kann sich Mehayo erst selbst finanzieren. Untergebracht wirst Du in einer einheimischen Gastfamilie in der Nähe des Centers, auf Wunsch kannst Du aber auch in einem Gästehaus von Mehayo unterkommen, wo Du entweder ein Einzelzimmer oder ein Mehrbettzimmer beziehen kannst. Die zusätzlichen Kosten für das Gästehaus liegen bei ca. 10 US$ am Tag inklusive Essen.

Programmdauer:

Je nach Wunsch kannst Du zwischen vier, sechs, acht, zehn oder 12 Wochen wählen.

Anmeldefrist:

Mindestens 2-3 Monate vor Abreise, jedoch gerne auch deutlich früher.


Hier findest Du alle Preise und Leistungen zur Freiwilligenarbeit in Tansania.

Ansprechpartnerin Freiwilligenarbeit Tansania

Länderinfos Tansania

Hier findest Du viele weitere nützliche Informationen zu Tansania