Preise und Leistungen

Das Programm weltwärts bietet jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Freiwilligendienstes in gemeinnützigen Projekten im Ausland zu engagieren. weltwärts ist ein aus öffentlichen Mitteln geförderter Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Mehr zur weltwärts-Richtlinie (PDF auf www.weltwaerts.de)

  • Maximal 75% der Kosten werden durch die Fördergelder des BMZ finanziert
  • Die restlichen 25% der Programmkosten müssen anderweitig durch die Entsendeorganisation aufgebracht werden

ODI ist ein gemeinnütziger Verein, der nicht gewinnorientiert arbeitet. Pro weltwärts Freiwilligen fallen für uns durchschnittliche Kosten in Höhe von 2500 Euro an, die durch Spenden aufgebracht werden müssen. Wir ermutigen unsere Freiwilligen dazu, diesen Teil der Programmkosten durch den Aufbau eines privaten Spenderkreises, über Crowdfunding oder andere Spendenkanäle aufzubringen.
Auf diesem Wege wecken die Freiwilligen ein neues Bewusstsein für entwicklungspolitische Themen im privaten Umfeld und erwerben wertvolle Kompetenzen (Überzeugungsfähigkeit, Durchhaltevermögen, Affinität für Zahlen und Finanzen u.v.m.) für den weiteren Lebensweg.

Folgende Kosten werden für weltwärts Freiwillige übernommen:

  • Reisekosten
  • Auslandsversicherung sowie Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • eine ortsübliche Unterkunft
  • Verpflegung
  • Taschengeld
  • pädagogische Begleitung während des Freiwilligendienstes
  • Teilnahme an 25 Seminartagen (vor, während und nach dem Freiwilligendienst)

Nicht übernommen werden die Anfahrt zum Auswahltag und die Kosten für das Visum/Aufenthaltsgenehmigung.

Wichtige & zusätzliche Informationen:

Deine Eltern erhalten weiterhin Kindergeld.
Bei Bedarf kannst Du einen Sprachkurs absolvieren.
weltwärts ist ein Freiwilligendienst und stellt somit keine Praktikumsmöglichkeit im Rahmen einer Ausbildung oder eines Studiums dar.

Ansprechpartnerin weltwärts

Ansprechpartner weltwärts