Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)

Bei den von uns betreuten Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) handelt es sich um Vocational High School Absolventen aus den USA, die sich teils schon für einen bestimmten Berufsbereich qualifiziert haben und in diesem weitere Erfahrungen in Deutschland sammeln sollen, bzw. um Absolventen von US-High Schools. Nachdem sie sich bereits in den USA einem umfangreichen Auswahlverfahren unterzogen haben, freuen sie sich auf ihre Gasteltern und darauf, die deutsche Kultur kennenzulernen.

Die PPP-Stipendiatinnen und -Stipendiaten

… sind 17-18 Jahre alt und nehmen nach ihrer Ankunft in Deutschland zunächst an einem siebenwöchigen intensiven Sprachausbildungs- und Orientierungsseminar teil.
Danach sollen sie etwa vier Monate eine deutsche Berufsschule, Berufsfachschule oder Fachhochschule (teils auch ein Gymnasium oder eine Oberschule) besuchen und anschließend ein sechsmonatiges Praktikum in einem deutschen Betrieb absolvieren. Es hat sich aber auch als vorteilhaft erwiesen, dass der „schulische, ausbildungsmäßige Aspekt“ des Aufenthaltes nach dem „dualen System“ (Praktikum plus ein oder zwei Tage Berufsschule) bzw. in speziellen Fällen durch eine betriebsinterne Schulung über die Zeit von zehn Monaten abgedeckt wird.

Die Vorbereitung zum PPP

...erfolgt zunächst während eines intensiven Vorbereitungsseminars unmittelbar vor Abreise auf dem Campus der Georgetown University in Washington DC.
Nach ihrer Ankunft in Deutschland nehmen die Amerikaninnen und Amerikaner an einem siebenwöchigen Sprachkurses in Bonn teil, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits bei deutschen Gastfamilien untergebracht sind. Hier werden sie in Landeskunde sowie in einem intensiven interkulturellen Training weiter vorbereitet.

Programmablauf des PPPs

Die jungen Amerikanerinnen und Amerikaner reisen nach dem Intensivsprachkurs in der Regel Ende August zu ihren Gastfamilien in ganz Deutschland. Der Aufenthalt bei den Gastfamilien umfasst ca. zehn Monate bis ungefähr Mitte Juni des Folgejahres.
Innerhalb des Gesamtzeitraums des PPPs nehmen die Bundestagsstipendiatinnen und -stipendiaten an einem einwöchigen bildungspolitischen Seminar in Berlin und an einem Abschlussempfang durch den Deutschen Bundestag und der US-Botschaft teil.

Betreuung innerhalb des PPPs durch ODI

Eine Betreuungsperson von Open Door International e.V. (ODI) wird während der gesamten Zeit des PPPs ständig als Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. 

Für mehr Informationen über die Betreuung der Austauschschüler während ihres Aufenthaltes in Deutschland, informieren Sie sich hier.

Ziel des PPPs

Dem Aufenthalt der Schüler bei der Gastfamilie, dem Schulbesuch sowie dem Praktikum wird im Rahmen des Gesamtkonzepts des Parlamentarischen Patenschafts-Programms - wie ausdrücklich vom Deutschen Bundestag vorgesehen - ein besonderes Gewicht bei der Weiterentwicklung der deutsch-amerikanischen Beziehungen zugemessen.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung bei dieser uns übertragenen Aufgabe!

Übrigens: Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, aber davor zurückscheut, sich für den Gesamtzeitraum zu binden, der kann auch zunächst einen Schnupperaufenthalt von zunächst fünf Monaten vereinbaren, um zu testen, ob das Zusammenleben funktioniert.

Warum „Parlamentarisches Patenschafts-Programm“?

Weil Abgeordnete des Deutschen Bundestages im Rahmen des PPPs die Patenschaft für den jeweiligen Gast aus den USA übernehmen und, wenn nötig, Hilfestellungen, etwa bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz, geben.

Versicherung der Jugendlichen und Kostenerstattungen

Während des gesamten Zeitraums sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am PPP über uns versichert. Wir übernehmen ebenfalls die Transportkosten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von ihrem Zuhause bis zur Schule bzw. Praktikumsplatz und zurück. Sehr oft kommen hierfür auch Monatskarten in Frage.
Gleichfalls ersetzen wir innerhalb des PPPs die Kosten für Schulbücher, Klassenfahrten und, wenn nötig, Arbeitsbekleidung am Praktikumsplatz.
Außerdem begleichen wir selbstverständlich die Fahrtkosten zum bildungspolitischen Zwischenseminar Ende Januar und zum Abschlussempfang des PPPs durch den Deutschen Bundestag und die amerikanische Botschaft  in Berlin am Ende des Programms.

Der Deutsche Bundestag über das Parlamentarische Patenschafts-Programm

Finden Sie heraus, welche Informationen der Deutsche Bundestag zum Parlamentarischen Patenschafts-Programm bietet:

Ansprechpartnerin Parlamentarisches Patenschafts-Programm