Testimonials und Zitate Freiwilligenarbeit

Lesen Sie hier, was unsere Freiwilligen über ihre Erfahrungen mit ODI und ihren Auslandsprogramme erzählen.

Testimonial Freiwilligenarbeit Südafrika

„Ab Januar 2016 habe ich acht Wochen in Südafrika verbracht. Dort haben einige von uns den Township-Kindern Sportunterricht in Fußball, Rugby, Hockey, Schwimmen usw. gegeben. Andere haben hingegen in Schulen unterrichtet. Gewohnt haben wir alle zusammen in einem Freiwilligenhaus, wo wir auch nach der täglichen Projektarbeit eine gute Zeit miteinander hatten. Besonders gut gefallen haben mir die Exkursionen am Wochenende, welche von unserer Organisation organisiert wurden. Hier gab es z. B. eine Safari, einen Bungeesprung, Sharkcage-Diving und vieles mehr. Insgesamt haben mir sowohl die eigentliche Tätigkeit im Projekt, als auch alles drum herum sehr gut gefallen. Nach der Zeit im Projekt empfehle ich jedem noch einige Zeit einzuplanen, da sich Südafrika fantastisch zum Reisen anbietet, besonders Kapstadt sollte man gesehen haben.“

Sebastian, 2016

Testimonial Freiwilligenarbeit China

„Einige Jahre lang versuchte ich auf beruflichem Wege in den Alltag Chinas einzutauchen – dort zu leben und zu arbeiten. Dann erfuhr ich im Internet von der Möglichkeit, über Open Door International (ODI) in China Englisch zu unterrichten, im Rahmen eines Freiwilligenprogramms für Erwachsene. Neugierig und auch ein bisschen aufgeregt nahm ich Kontakt zu ODI auf. Sie halfen mir beim Treffen aller organisatorischen Vorbereitungen, begleiteten mich via Skype und Email in China und hatten auch nach meiner Rückkehr ein offenes Ohr für meine neuen Erfahrungen als „Rückkehrer ins alte Leben“ in Deutschland.
Nach zwölf Wochen Aufenthalt kann ich sagen: China, das ist für mich ein Land am anderen Ende unseres Globus mit Menschen, die anders aussehen, anders sprechen, anders leben – oder? Ja, das stimmt. Es handelt sich um ein Land, das sich durch Menschen auszeichnet, die mich sehr warmherzig und mit viel Geduld, an ihrem Leben in Shanghai haben teilhaben lassen. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar!“

Kristof, 2015

Testimonial Freiwilligenarbeit Tansania

"Nach dem Abitur den Schulstress hinter sich lassen und die Welt entdecken! Genau das habe ich gemacht und bin schließlich in einem kleinen Dorf in Tansania gelandet.  Durch die gute Unterstützung von ODI und den netten Ansprechpartnern vor Ort durfte ich eine neue Kultur kennenlernen. Drei Monate habe ich in einem  Waisenhaus für Mädchen gearbeitet, bin sehr gastfreundlichen Menschen begegnet und habe viel über die Lebensweise der Afrikaner erfahren. Die Einfachheit und Gelassenheit der Einheimischen hat mir gezeigt, dass wir den großen Überfluss an materiellen Dingen nicht brauchen, um glücklich zu sein, im Gegenteil, er hindert uns oft. Und auch schon kleine Veränderungen können Großes bewirken. Ein solcher Auslandsaufenthalt ist eine großartige Erfahrung und hat meine Sichtweisen auf das Leben verändert."

Sophia, 2013

Testimonial Freiwilligenarbeit Südafrika

"An meine Freiwilligenarbeit in Südafrika erinnere ich mich immer wieder sehr gerne zurück. Für mich war es eine unglaubliche Erfahrung, die ich jedem der mit dem Gedanken spielt, nur ans Herz legen kann. Kurz vor Beginn hatte ich zwar leichte Zweifel und Bedenken, aber diese wurden schon in den ersten Minuten ausgeräumt. Das Sportprojekt in Port Elizabeth bietet eine sehr angenehme Umgebung, um sich zu engagieren und ich habe mich zu jeder Zeit wohl und auch sicher gefühlt. In meinen sechs Wochen dort habe ich sehr viel gesehen, erlebt und gelernt. All diese Erfahrungen möchte ich heute auf keinen Fall missen und Ich würde mich jeder Zeit nochmal über Open Door International engagieren."

Max, 2013

Testimonial Freiwilligenarbeit Südafrika

„2013 war ich für sechs Wochen mit ODI in Südafrika und habe dort die Organisation „United Through Sports“ unterstützt. Zusammen mit anderen Freiwilligen haben wir in den Townships den  Kindern Sport- und Englischunterricht gegeben. Außerdem hatten wir in unserer Freizeit die Gelegenheit, verschiedene Seiten des Landes kennenzulernen. Ich habe dort viele neue Eindrücke gesammelt und ich möchte diese Erinnerungen nicht mehr missen! Vorher wurde mir oft gesagt, wie gefährlich Südafrika ist, jedoch habe ich mich zu jeder Zeit meiner Reise gut betreut gefühlt und durfte das Land und vor allem die Menschen von einer Seite kennenlernen, die nach außen hin oft nicht bemerkt wird: offen und interessiert für Fremdes! Ich kann jedem empfehlen, diese Erfahrung mitzunehmen und ich würde es jederzeit wieder machen!"

Karen, 2013

Testimonial Freiwilligenarbeit Indien

„Ich möchte auf diesem Wege allen sagen, die eventuell mit dem Gedanken spielen, einen Freiwilligendienst zu machen - macht es! Ich bin so stolz auf mich, dass ich nun endlich meinen Traum erfüllt habe und dass ich trotz meiner 45 Jahre kein einziges Mal das Gefühl hatte, dass ich zu alt bin, oder dass ich nicht mehr zum Team passe. Alle waren super nett zu mir und ich hatte riesig viel Spaß dabei. Ich habe nun viele Freunde mehr und viele Erfahrungen mehr, die ich niemals missen möchte.“

Magdalena, 2013

Testimonial Freiwilligenarbeit China

„Meine Zeit in China hatte, wie es wohl immer und überall im Leben ist, ihre Höhen und Tiefen. Trotzdem war es wohl die bisher schönste Reise, die ich gemacht habe, und ich würde die Entscheidung, dorthin zu reisen, immer wieder treffen. Ich danke ODI dafür, dass sie es mir möglich gemacht haben, dorthin zu reisen und für die tolle Unterstützung über nah und fern. Ich hätte nie gedacht, dass mir ein Abschied so schwer fallen kann, wenn das Zuhause lockt. Doch Shanghai hat mich wohl irgendwie verzaubert, gefesselt, eingefangen – nennt es, wie ihr es wollt.
Shanghai ist eine Reise wert, wenn nicht sogar mehr. Wenn es nach mir ginge, säße ich jeden Falls bereits im nächsten Flieger Richtung Osten.“

Jule, 2012

Testimonial Freiwilligenarbeit Tansania

„2011 fing ich an mit ODI zu reisen. Ich war ein Semester in Spanien und habe dort ein wunderschönes halbes Jahr verbracht, indem ich viele neue Freunde kennen lernte, Erfahrungen machte und ein zweites zu Hause gefunden habe. Ich verließ Spanien mit einem weinenden und einem lachenden Auge, weil für mich damals schon klar war, dass dies nicht der letzte Auslandsaufenthalt gewesen sein sollte. Schon nach einiger Zeit hatte ich Fernweh und durch die guten Erfahrungen und den ständigen Kontakt zu ODI wurde mir schnell bewusst, dass ein Freiwilligenprogramm bei ODI genau das richtige wäre. Ich habe mich nun also für einen Aufenthalt in Tansania im Sommer entschieden und bin schon jetzt gespannt die doch so andere Kultur, die neuen Menschen und natürlich meine Gastfamilie und die Arbeit in dem Waisenhaus kennen zu lernen. Auch wenn viele Leute mich fragen, ob ich nicht Angst hätte in ein so fernes Land alleine zu fliegen, weiß ich ja, dass ich nicht alleine bin, da die Partnerorganisation von ODI in Tansania für mich immer ein Ansprechpartner ist und dass man Freunde und ein zu Hause überall auf der Welt finden kann.“

Marleen, 2012

Ansprechpartnerin Vereinsentwicklung