Neu bei ODI: Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit in China, Indien oder Tansania

Ab diesem Sommer bietet ODI Freiwilligenarbeit in drei Ländern an: China, Indien und Tansania. Freiwillige haben nun die Möglichkeit, aus verschiedenen Projekten und Programmlängen auszuwählen und so Menschen durch direkte Hilfe vor Ort zu unterstützen. Der Freiwilligeneinsatz ermöglicht allen ab 18 Jahren, einen konkreten und einzigartigen Einblick in die Lebensumstände und Gewohnheiten der einheimischen Bevölkerung zu bekommen und diese besser zu verstehen. So werden Grenzen neu gesteckt und man lernt, sich in einer völlig neuen Umgebung zurecht zu finden. Freiwilligenarbeit soll uns neue Perspektiven verschaffen, die wir als Tourist in einem Land nie erlangen können.

Freiwilligendienst in China, Indien oder Tansania: Ein wichtiger Beitrag für das Gastland, die internationale Völkerverständigung und letztlich auch für jeden einzelnen von uns!

Freiwilligenarbeit in China

Wir arbeiten vor Ort mit unserem chinesischen Partner „Xu Bo Art & Culture Exchange“ zusammen, der seit 2007 Freiwilligenarbeit anbietet. Die Projekte sind über ganz China verteilt und befinden sich in den folgenden Regionen:

  • Großraum Shanghai
  • die drei vorgelagerten Inseln Chongming, Changxing und Hengsha
  • Suzhou (Yangtze Delta)
  • Provinz Sichuan (Mianyang City)
  • Provinz Henan (Zheng Zhou)

Die Freiwilligenarbeit konzentriert sich vor allem auf das Unterrichten an Grund- und weiterführenden Schulen, an Schulen für Kinder mit Behinderung und die Betreuung in Kindergärten oder in Summer Camps.
Je nach Wunsch kann man zwischen einer Einsatzdauer von fünf, neun oder 13 Wochen wählen. Alle Einsätze beginnen immer mit einer fünftägigen Einführungsveranstaltung in Shanghai, wo die Freiwilligen auf ihren Freiwilligendienst und das Leben in China vorbereitet werden. Sie lernen dort die wichtigsten Worte auf Mandarin, ihnen werden nützliche Tipps für den Alltag vermittelt und ein kulturelles Training rundet die Orientierung ab. Danach startet dann die Freiwilligenarbeit in dem ausgesuchten Projekt und das Abenteuer im Reich der Mitte kann losgehen!

Freiwilligenarbeit in Indien

Mit unserem indischen Partner IDEX bieten wir motivierten Freiwilligen verschiedenste Projekte in Rajasthan (Jaipur und das ländliche Lalsot) sowie im nördlichen Himachal Pradesh (Palampur) an. IDEX ist seit 2002 bemüht, Projekte dort anzusetzen, wo Hilfe am nötigsten gebraucht wird.
Denn trotz des deutlichen wirtschaftlichen Aufschwungs haben große Teile der indischen Bevölkerung weiterhin unter Armut, schlechtem oder keinem Zugang zu Bildung, Kinderarbeit, Unterernährung, unzureichenden hygienischen Zuständen und der Benachteiligung von Frauen zu leiden. Unsere Freiwilligenarbeit möchte dort ansetzen und einen Beitrag dazu leisten, gemeinsam mit Initiativen vor Ort die Lebensbedingungen der Menschen Schritt für Schritt zu verbessern.
Freiwillige ab 18 Jahren können  in verschiedenen Bereichen aktiv werden, z.B.

  • in der Betreuung von Waisen- und Straßenkindern
  • in einer Schule für lern- und körperbehinderte Kinder
  • im Bereich Community Work und Aufklärung
  • Arbeit in der Vorschule
  • Englischunterricht
  • Nachhilfeunterricht für lernschwächere Kinder
  • Computerkurse für Mädchen und Frauen
  • Betreuung von HIV-infizierten Heimkindern
  • Betreuung von Kindern aus dem Clan der Schlangenbeschwörer

Die endgültige Einteilung in ein bzw. mehrere Projekte erfolgt in der Regel erst vor Ort, da immer aktuell entschieden wird, wo der Bedarf am größten ist und welche Fähigkeiten und Interessen der Freiwilligen wo am besten eingesetzt werden können.
Je nach Projektort und Freiwilligenprogramm werden verschiedenste Freizeitaktivitäten und Ausflüge angeboten, wie z.B. zum legendären Taj Mahal, eine Tiger- oder Kamel-Safari oder eine Trekking-Tour in den Himalaya.

Freiwilligenarbeit Tansania

Wir arbeiten vor Ort mit unserem tansanischen Partner „United Planet Tanzania“ zusammen, der sich seit vielen Jahren um internationale Freiwillige kümmert.
Die meisten Projekte liegen in Dar es Salaam im Osten des Landes, es gibt aber auch die Möglichkeit, sich für ein Projekt in Ilula im Landesinneren zu entscheiden. Motivierte freiwillige Helferinnen und Helfer ab 18 Jahren können sich in folgenden Projekten engagieren:

  • Unterrichten in einer Grundschule (Dar es Salaam)
  • Unterstützung und Unterrichten in einer Berufsschule (Dar es Salaam)
  • Betreuung und Unterstützung von Waisenkindern und Kindern aus benachteiligten Verhältnissen (Dar es Salaam)
  • Unterstützung des einzigen Krebskrankenhauses in Tansania (Dar es Salaam)
  • Hilfe und Betreuung im Waisen- und Kinderheim (Ilula, Iringa): Ilula Orphanage Program (IOP)

Die Unterbringung erfolgt immer bei einheimischen Gastfamilien, durch die man einen direkten Einblick in das Leben vor Ort und den „normalen“ Alltag in Tansania erhält. Voraussetzung für die Freiwilligenarbeit  sind gute Englischkenntnisse, Flexibilität, Bereitschaft sich auf die regionalen Gegebenheiten  einzulassen und natürlich vor allem Motivation und Kreativität, sich in den jeweiligen Projekten aktiv einzusetzen.

Ansprechpartnerin flexible Freiwilligenprogramme