Abschlussfeier der diesjährigen PPP-Gruppe im Bundestag

zurück zur Übersicht Archiv 2013

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) wurden am 07. Juni 2013 im Bundestag feierlich verabschiedet.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein Austauschprogramm zwischen dem deutschen Bundestag und dem Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des deutsch-amerikanischen Verständnisses und ermöglicht jedes Jahr jungen Amerikanern für zehn Monate in Deutschland zu leben. ODI ist mit einem Teilprogramm des PPPs betreut, das insgesamt 25 graduierten Absolventen von Berufsfachschulen bzw. Absolventen von US-High Schools die Chance gibt, bei einer Gastfamilien in Deutschland zu leben, hier zur Schule zu gehen und später ein Praktikum zu absolvieren.

Am 7. Juni 2013 war unsere ODI-Gruppe zum Abschluss ihres Aufenthaltes zu Gast im Bundestag und in der amerikanischen Botschaft in Berlin. Nach dem Besuch einer Plenarsitzuung begrüßten der Präsident des Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert, und der US-amerikanische Botschafter, Philip D. Murphy, unsere PPPler.

Philip D. Murphy, US-amerikanischer Botschafter, und Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Bundestages (mittig)

Neben einer politischen Diskussion mit Politkern der verschiedenen Fraktionen gab es viele Danksagungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihre Gastfamilien, neue Freunde in Deutschland und Betreuer aller Organisationen sowie an die anwesenden Abgeordneten. Einmal mehr konnte man hier spüren, welche Bedeutung dieses Parlamentarische Patenschafts-Programm hat und welche Chancen es für eine bessere Verständigung zwischen unseren Ländern eröffnet.

Unsere vier ODI-PPPler Gavin, Benjamin, Paul, Erika und Valerie
Plenarsitzung

Ansprechpartnerinnen Vereinsentwicklung

Lina Jakobs

Tel.: 0221-60 60 855-10

lina@opendoorinternational.de