Gewinner des ODI-Fotowettbewerbs 2013

zurück zur Übersicht Archiv 2013

Auch dieses Jahr haben wir einen Fotowettbewerb für unsere Returnees ausgeschrieben. Das Motto lautete: 30 Jahre ODI – Meine Welt. Deine Welt. Unsere Welt.

Wir haben zahlreiche, beeindruckende Einsendungen von unseren Weltenbummlern erhalten und möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich fürs Mitmachen bedanken!
Aufgrund der Vielzahl der Fotos fiel es uns unglaublich schwer, die Gewinner-Bilder auszuwählen. Nach langem Überlegen und Abwägen haben wir uns für die drei Schnappschüsse entschieden, die unten zu sehen sind.

Unser besonderer Dank gilt darüber hinaus dem FIRST Reisebüro für die zur Verfügung gestellten Reisegutscheine und dem Weltweiser-Verlag für die Koch- und Backbücher „Kitchen 2 Go“. Wir danken beiden sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung unseres Wettbewerbs!

Nun freuen wir uns, die Gewinnerfotos präsentieren zu dürfen!

Erster Platz

Shari (USA):

Als Austauschschülerin in den Vereinigten Staaten hatte ich die Chance, an einem einwöchigen Ausflug nach Honolulu, Hawaii teilzunehmen. Mit 50 weiteren Austauschschülern aus aller Welt erlebten wir die schönsten Dinge, die man sich vorstellen kann. Katamaran fahren, Schnorcheln, Schwimmen, Segeln, Wandern und Surfen. Ich hätte nie gedacht, dass sich in dieser Zeit so viele neue Freundschaften  hätten schließen können. 

Zweiter Platz

Linus (USA):

Auf dem Foto sieht man mich, wie ich am Grand Canyon sitze. Anfang April fuhr ich mit meinem Gastvater und meiner Familie, die mich für drei Wochen in Amerika besucht hatte, nach Nevada und Arizona. In dieser Zeit hatten wir Orte wie Las Vegas und den Grand Canyon besichtigt. Der Grand Canyon ist faszinierend, weil man hier erst richtig die Weite und Freiheit Amerikas sehen und spüren kann.

Dritter Platz

Lara (USA):

Dieses Foto ist in einer der absolut besten Sommernächte meines Aufenthalts in Wisconsin entstanden. Meine Freunde überraschten mich mit einem Besuch in eins der letzten Drive-ins (Autokinos) in Amerika, in das ich sogar umsonst hereinkam. Wir hatten den Truck einer Freundin mit Matratzen, Decken und ganz vielen Kissen ausgelegt und quetschten uns eingekuschelt alle nebeneinander. Jeder hatte noch etwas Leckeres zu Essen mitgebracht, das wir uns vor und während der Filme teilten. Selbst als die Filme dann zu Ende waren, blieben wir noch eine ganze Weile und beobachteten die Sterne, plauderten über Gott und die Welt, bis ein paar von uns langsam einschliefen. Es war einfach eine unvergessliche Nacht mit den besten Freunden, die man sich wünschen könnte und ich bin so froh, dass ich meine Kamera an diesem Tag mit hatte, um diese Erinnerung in einem Foto für immer einzufangen.