Schüleraustausch: Stipendiaten ausgewählt

zurück zur Übersicht Archiv 2014

Open Door International e.V. vergibt jedes Jahr mehrere Stipendien für einen weltweiten Schüleraustausch. Für das Programmjahr 2014/2015 stehen nun die Stipendiatinnen und Stipendiaten fest, die sich im Folgenden kurz vorstellen: 

Rheingold-Stipendium für die USA

ODI vergibt das Rheingold-Stipendium an sozial besonders engagierte Schülerinnen und Schüler, die ein Schuljahr in den USA verbringen möchten. In diesem Jahr ist unsere Wahl auf Dani gefallen, der uns durch seine gewinnende Art und seine ehrenamtliche Arbeit begeistert hat.

Dani: Rheingold-Stipendiat 2014/2015

Mein Name ist Dani und ich bin 16 Jahre alt. Momentan besuche ich die 11. Klasse der Integrierten-Gesamtschule Osterholz-Scharmbeck. Meine Freizeit verbringe ich mit sehr viel Sport,  meiner Familie, jedoch größtenteils mit meinen Freunden. Außerdem engagiere ich mich mit großer Freude in der Schulgemeinschaft als Schulsprecher.


Es heißt, dass die Schulzeit die beste Zeit des Lebens ist. Aus diesem Grund bin ich sehr froh darüber, dass ODI mir mit dem Rheingold-Stipendium die Chance ermöglicht, ein Schuljahr in den USA verbringen zu dürfen. Es war schon immer ein Traum von mir, die Welt zu bereisen und durch diese Möglichkeit kann ich die USA im Sommer 2015 von meiner Reiseliste hoffentlich mit Freude streichen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich mein Weltbild durch dieses Auslandsjahr sehr ändern wird und ich mich weiterentwickeln und viele unvergessliche Menschen und Orte kennenlernen werde. Natürlich hoffe ich auch auf einen gut ausgebauten englischen Sprachstil.

Vielen Dank an Open Door International und vielen Dank an all die Menschen, die an mich geglaubt haben!

Mit freundlichsten Grüßen
Dani

Weltenbummler-Stipendium für kreative Schülerinnen und Schüler

Open Door International e.V. unterstützt Weltenbummler, die mit Kreativität und Ideenreichtum von ihrer Begeisterung für das jeweilige Land überzeugt mit Teilstipendien. Unsere zwei Stipendiatinnen und Stipendiaten stellen sich an dieser Stelle gerne vor:

Alina: Weltenbummler-Stipendiatin 2014/2015

Hallo, ich bin Alina, 16 Jahre alt und wohne in einem kleinen Dorf in der Nähe von Jena, Thüringen. Um mich mit wenigen Worten zu beschreiben: Ich bin begeisterungsfähig, selbstbewusst, neugierig, spontan, etwas ungeduldig, ein bisschen anders vielleicht. Ich habe vier kleine Geschwister und besuche gerade die zehnte Klasse einer Gemeinschaftsschule in Jena. In meiner Freizeit liebe ich es zu reiten, zu singen und Gitarre zu spielen.  Ich koche und backe sehr gern und bin im Tierschutz aktiv.  Außerdem liebe ich das Abenteuer und bin gern und viel mit meinen Freunden unterwegs.


Im nächsten Schuljahr darf ich dank ODI meinen Traum leben und Irland zu meiner Heimat auf Zeit machen.  Ich finde Irland landschaftlich unübertrefflich schön und die Iren sind ein sehr lustiges und fröhliches Völkchen, wie man so hört. Ich glaube, dass ich mich bei  ihnen sehr wohlfühlen werde und sie mir ein Gefühl der Zugehörigkeit vermitteln.


Ich möchte gern für ein Jahr ins Ausland, um mich selbst auszuprobieren und zu beweisen.  Ich will neue Erfahrungen sammeln, herausfinden was ich kann und wie ich wirke auf Menschen, die mir gegenüber vollkommen unvoreingenommen sind. Ich will wissen, wie ich mich verändere, was ich verändere und alles ausprobieren was ich kann, meinen Horizont erweitern. Ich glaube, jetzt ist die allerbeste Zeit dafür, eine neue Kultur zu seiner eigenen zu machen und eine zweite Sprache fließend zu lernen. Es reizt mich unheimlich, ein ganzes Jahr etwas komplett anderes zu machen als hier und ich kann schon jetzt manchmal nicht mehr schlafen, weil ich mich so darauf freue.

Ich bin ein Mensch, der immer für Veränderungen gut ist, sei es nur mal das Zimmer umräumen oder eben für ein Jahr in ein anderes Land ziehen. Und jetzt geht es also auf, in die größte Veränderung, die ich mir vorstellen kann! Doch ohne ein Stipendium wäre diese Reise nicht möglich gewesen und umso glücklicher bin ich, dass ODI mir diese Chance gibt. Vielen, vielen Dank dafür!

Ricarda: Weltenbummler-Stipendiatin 2014/2015

Ich bin Ricarda, 15 Jahre alt, in der 10. Klasse des Gymnasium Edenkoben (Rheinland-Pfalz) und bald auf und davon in England! Als Weltenbummler-Stipendiatin werde ich mein Traumland für ein halbes Jahr besuchen.

Seit Jahren bin ich verrückt nach England und konnte mich immer nur mit Kurzreisen, der englischen Literatur, Filmen und Musik begnügen. Jetzt endlich will ich mich mit der „Droge“ direkt befassen und bin gespannt, wie es sich anfühlen wird, „British“ zu leben und zu sein. Ich will durch den Regen stapfen, morgens labbrigen Toast essen, vielleicht einmal einem waschechten „Sir“ die Hand schütteln und zu Hause wegen meines britischen Akzents ausgelacht werden. Besonders freue ich mich darauf, dann zu berichten, ob sich meine Vorstellungen von diesem Land bewahrheitet haben. Mein Fernweh beruht auf dem Wunsch, außerhalb der mir bekannten Welt neue Welten zu entdecken. Dass ODI mir dieses Abenteuer ermöglichen will, ist eine große Ehre.
In meiner Freizeit spiele ich Theater, zeichne, schreibe und mache

Leichtathletik. Ein halbes Jahr fortzugehen fällt mir nicht ganz leicht, weil ich Freunde und Familie nicht in meinen Koffer packen und mitschmuggeln kann. Ich denke aber, England wird mich über diesen Verlust hinwegtrösten.


Liebe Grüße
Ricarda

Simón Bolívar-Stipendium für Südamerika

ODI unterstützt Schülerinnen und Schüler mit dem Simón Bolívar-Stipendium bei Ihrem Vorhaben, Lateinamerika zu entdecken. Für die kommende Saison haben wir ein Teilstipendium an einen sehr sozial engagierten Jugendlichen vergeben, der sich im Folgenden vorstellt. 

Mateo: Simón Bolívar-Stipendiat 2014/2015

Hallo, Ich bin Mateo, 15 Jahre alt und wohne in Tübingen. Ich besuche das Wildermuth-Gymnasium in der neunten Klasse. Ich habe sehr viele Hobbys, vor allem Sport: Fußball, Basketball, Breakdance und Parkour.

Ich bin viel und gern unterwegs, auf Partys, im Kino oder einfach bei Freunden oder Verwandten. Ich probiere gern Sachen aus und lerne neue Leute kennen.
An meiner Schule engagiere ich mich in der Umwelt-AG und ich habe letztes Jahr eine Mentoren bzw. Streitschlichterausbildung gemacht. Jetzt betreue ich eine fünfte Klasse.

Eine ganz entscheidende Rolle in meinem Leben spielt auch die Musik. Ich höre viel Musik und tanze gern. Ich spiele Schlagzeug und vor einigen Jahren hab ich zusammen mit einem Kumpel eine Band gegründet, die heute „License Plate“ heißt.

In der Schule lerne ich Englisch, Spanisch und Französisch als Fremdsprachen. Dort sind sie nicht grade aufregend, aber sie dann in einem anderen Land anwenden zu können, ist, als öffne sich einem eine neue Welt. Irgendwie ist es ja auch genau so.

Ich war in den Sommerferien mit einem Freund in England auf einem College und mit meiner Klasse habe ich einen Austausch nach Lyon in Frankreich gemacht. In andere Länder zu reisen, ist das Hobby, das mir am meisten Freude bereitet. Im Februar 2015 kann ich, Dank Open Door International e.V. und dem Simón-Bolívar Stipendium, für ein halbes Jahr nach Chile.

Dieses halbe Jahr wird mich und mein Leben sicherlich sehr verändern, aber ich bin von ganzem Herzen überzeugt, dass es das Richtige für mich ist und ich freue mich sehr darauf! Einmal komplett in ein anderes Leben, in einer anderen Kultur einzutauchen ist eine Chance, die man ergreifen sollte, wenn man die Möglichkeit hat. Chile unterscheidet sich in vielem sehr von Deutschland, es liegt am komplett „anderen Ende der Welt“, es ist vielseitig wie kein anderes Land und die Menschen dort gehören wohl zu den offensten und herzlichsten, die es nur gibt. Genau das richtige für mich!

Ich bedanke mich herzlichst bei ODI und allen die mich in dieser Sache unterstützt und mir geholfen haben!

Liebe Grüße
Mateo

Bürgerstiftung Leverkusen

Pia: ODI-Stipendiatin 2014/2015 mit Unterstützung der Bürgerstiftung Leverkusen

Hallo! Mein Name ist Pia, ich bin 15 Jahre alt und besuche die 9. Klasse des Landrat-Lucas-Gymnasiums in Leverkusen Opladen, in der Nähe von Köln. Ich liebe es, meine Freizeit zu planen. Am liebsten verbringe ich diese mit Sport, Musik und meinen Freunden. Außerdem entdecke ich gerne neue Orte, neue Menschen und neue Seiten an mir selbst. Ich bin ein sehr unternehmungslustiger Mensch und habe deshalb auch immer eine sehr volle Woche.

 

Ich engagiere mich als Helferin im Konfirmandenunterricht und singe mit viel Freude in einem Jugendchor. Musikalisch begleitet mich seit meinem 7. Lebensjahr ein Cello. Außerdem spiele ich Badminton.
Mein Leben hier gefällt mir eigentlich sehr gut und ich bin mir sicher, dass ich einiges sehr vermissen werde, wenn ich im Sommer 2014 für ein Jahr nach Costa Rica gehen werde. Trotzdem kann ich es kaum erwarten, meine Familie kennen zu lernen, in die Schule zu gehen und den Strand zu sehen. Ich bin sehr, sehr gespannt auf dieses kleine Land und seine Geheimnisse. Ich weiß bis jetzt nur sehr wenig über den alltäglichen Lebensstil und konnte mich auch nur mit Wikipedia, Landkarte und Reiseführern vergnügen. Umso mehr freue ich mich das Land mal so „ganz in echt“ zu sehen! Vor allem aber freue ich mich auf alles, was anders ist als in Deutschland. Neue Menschen, eine neue Kultur, eine andere Schule und Freizeitgestaltung.

Und ich möchte mich von ganzem Herzen bei ODI und insbesondere bei Elisabeth Hepting bedanken, für die gute Unterstützung und Hilfe.
Außerdem möchte ich der Bürgerstiftung Leverkusen für die finanzielle Unterstützung durch das Stipendium danken.

Vielen Dank Mama und Hubi, dass ihr das Auslandsjahr überhaupt irgendwie möglich gemacht habt!


Auch ODI bedankt sich bei der Bürgerstiftung Leverkusen für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung unserer ODI-Stipendiatin Pia.


Detaillierte Informationen zu unseren Stipendien und ausführliche Berichte der letzten Stipendiatinnen und Stipendiaten sind unter der Rubrik "Stipendien" und auf unserem Blog zu finden.

Ansprechpartnerin Stipendien