Stipendiatinnen und Stipendiaten 2015 stellen sich vor

zurück zur Übersicht Archiv 2015

Als gemeinnütziger Organisation ist es uns ein Anliegen, jedes Jahr Stipendien an möglichst viele Jugendliche zu vergeben, die sich den Traum vom Auslandsaufenthalt erfüllen möchten. Hierbei achten wir insbesondere auf das soziale Engagement und auch kreative Bewerbungen. An dieser Stelle möchten wir gerne unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten für 2015/16 vorstellen.

Irem (IBC-Stipendium, USA)

Hallo, ich bin Irem und 15 Jahre alt. In meiner Freizeit beschäftige ich mich sehr gerne und sehr viel mit dem Sport, insbesondere  mit der Leichtathletik. Außerdem mag ich es neue Leute und Kulturen kennenzulernen, deswegen sehe ich den Schüleraustausch in die USA als eine große Chance. Ich bin schon sehr gespannt den amerikanischen Alltag kennenzulernen, mit dem gelben Schulbus jeden Morgen in die Schule zu fahren und jede Woche zum Footballspiel zu gehen. Ich bin Open Door International e.V. und dem International Business Club Gelsenkirchen unglaublich dankbar, dass sie mir die Chance geben, meinen Traum zu verwirklichen.

Atakan (IBC-Stipendium, USA)

Hallo! Mein Name ist Atakan. Ich bin deutscher Staatsbürger mit einem türkischen Migrationshintergrund. Dank meines Aufenthaltes in den Vereinigten Staaten von Amerika ab August, bekomme ich die Chance eine Kultur bzw. weitere Kulturen kennen zu lernen. Ich als 15jähriger Schüler eines Gymnasiums habe die Möglichkeit, mehr Erfahrungen zu sammeln und ich werde die Welt von einer ganz anderen Seite kennen lernen. Ich bin schon sehr gespannt auf meine Gastfamilie und die Schule. Deshalb danke ich dem International Business Club e.V. und ODI, die mir dieses Austauschjahr ermöglichen.

Jennifer (IBC-Stipendium, USA)

Hey! Mein Name ist Jenny, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Gelsenkirchen. Dank meinem Stipendium vom IBC werde ich 2015/16 für zehn Monate in die Staaten gehen, worauf ich mich schon sehr freue. Auch wenn es bestimmt komisch wird, meine Familie und meine Freunde zurück zu lassen, werde ich mit einem Austausch nur noch mehr Freunde dazu gewinnen und vielleicht ja auch eine zweite Familie. Ich bin sehr dankbar, dass mir diese Chance geboten wurde, da ich schon immer davon geträumt habe. In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit meinen Freunden und gehe auf Konzerte, da Musik einen großen Teil in meinem Leben einnimmt. Zudem gehe ich gerne schwimmen. Ich freue mich schon riesig auf meine Zeit in Amerika und danke ODI für die Ermöglichung meines Traums!

Anne (Weltenbummler-Stipendium, Irland)

Hallo! Mein Name ist Anne, ich bin 15, zeichne, singe und spiele gerne Klavier, treffe mich in meiner Freizeit oft mit Freunden zum „Speedminton“ spielen im Park, bin in der Volleyball-Gruppe unserer Schule und stehe kurz vor dem „Abenteuer“ meines Lebens. Ich bin ein echter Irland-Fan und es war daher schon immer ein großer Traum von mir, einmal selbst dieses Land zu erkunden. Tja, dieser Traum wird sich nun dank ODI im nächsten Sommer erfüllen. Ich werde mich als Weltenbummler mitten in die irische Kultur hinein stürzen, Kultur-Schocks erleben und überstehen (hoffentlich!) und für ein Jahr nicht nur Besucher sondern ein kleiner Teil der grünen Insel sein. Ich bin bereits etwas nervös, freue mich aber gleichzeitig riesig darauf!!!

Annika (Weltenbummler-Stipendium, Argentinien)

Hallo, ich heiße Annika und bin 14 Jahre alt. Mit Unterstützung durch das Weltenbummler-Stipendium gehe ich im Juli 2015 für ein Jahr nach Argentinien. Ich freue mich schon sehr darauf Spanisch zu lernen sowie Land und Leute kennenzulernen. Ganz besonders gespannt bin ich natürlich auf meine Gasteltern und die Schule dort. In meiner Freizeit hier zu Hause, arbeite ich gern mit jüngeren Kindern, male ich und spiele mit meinem Hund oder gehe mit ihm spazieren.
Ich bin sehr unternehmungslustig und kontaktfreudig.
Ob/wie mich die Zeit und die Erfahrungen in Argentinien wohl verändern werden?

Arne (Stipendium Bürgerstiftung Leverkusen, Irland)

Mein Name ist Arne. Ich bin 14 Jahre alt, wohne in Leverkusen-Schlebusch und besuche dort  die neunte Klasse des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Ich möchte gerne ein halbes Jahr in Irland verbringen und dank des Teilstipendiums der Bürgerstiftung Leverkusen wird mir dies nun ermöglicht.
In meiner Freizeit mache ich Kampfsport (grüner Gürtel in Karate), fahre gerne Fahrrad und treffe mich mit meinen Freunden. Außerdem engagiere ich mich im sozialen Bereich. Mein Lieblingsfach in der Schule ist Englisch, da ich die Sprache sehr gerne spreche und übersetze.
Durch den Auslandsaufenthalt erhoffe ich mir, sowohl meinen Horizont zu erweitern und viele neue Leute zu treffen, als auch die englische Sprache und die irische Kultur besser kennenzulernen. Ich habe Irland als Ziel ausgewählt, weil die Iren als kinderreich gelten und ich hoffe, in eine Gastfamilie mit Gastgeschwistern zu kommen.  Außerdem wollte ich  gerne in ein englischsprachiges Land, das in Europa liegt mit einer wunderschönen, grünen Landschaft, wie man sie nur dort findet. Ich freue mich auf meinen Aufenthalt in Irland!!!
Herzliche Grüße, Arne

Burcu (Rheingold-Stipendium, USA)

Hallo! Mein Name ist Burcu und ich bin 16 Jahre alt. In meiner Freizeit singe ich viel und spiele gerne Gitarre. Auch liebe ich es, Sport zu machen. Ich spiele Fußball, skate, gehe joggen und schwimme gerne. Dank des Rheingoldstipendiums wird ab Sommer 2015 die USA mein zweites Zuhause werden.
Mit dem gelben Schulbus in die High-School fahren, jedes Wochenende bei Footballspielen mitfiebern und mein erstes „Thanksgiving“ mit meiner Gastfamilie feiern. Von all diesen Tagen konnte ich bisher nur träumen, doch bald werden diese Träume wirklich in Erfüllung gehen! Ich freue mich schon wahnsinnig auf mein Auslandsjahr und bin Open Door International e.V. unglaublich dankbar dafür, dass sie mir die Möglichkeit geben, meinen größten Traum leben zu können.

Charlotte (Kölner Stipendium, USA)

Hallo, ich bin Charlotte und 15 Jahre alt.
In meiner Freizeit gehe ich gerne reiten, tanze Ballett und spiele gelegentlich Tennis. Mein großes Hauptengagement ist allerdings die Jugendgruppe in unserer Gemeinde, in der ich sehr aktiv bin. Außerdem reise ich sehr gerne in andere Länder und sehe das Auslandsjahr als sehr große Chance für mich, die englische Sprache besser zu lernen und neue Seiten an mir zu finden. Ich bin sehr froh darüber, dass ODI mir die Chance gibt meinen langjährigen Traum durch das Kölner-Stipendium in den USA zu verwirklichen.

Leonie (Südamerika-Stipendium, Chile)

Hallo! Oder besser: ¡Hola a todos! Ich bin Leonie, 16 Jahre alt, infiziert mit Fernweh, Abenteuerlust und Neugier auf die große weite Welt. Ich bin ein offener, motivierter Mensch, meine Freizeit verbringe ich viel mit Sport sowie Musik und meine Familie und Freunde sind mir sehr wichtig. Ein fremdes Land, neue Menschen und ihre Kultur, Sommer im Winter: Ein Leben in Chile, in einem Land der Gegensätze und unter – wie ich gehört habe – sehr lebensfrohen Chilenen, das wird dank ODI ab Sommer 2015 für mich Realität. Eine große Herausforderung, auf die ich mich sehr freue.

Norina (AJA Europa-Stipendium, Frankreich)

Hallo, mein Name ist Norina Welteke und ich bin 15 Jahre alt. Ab September 2015 werde ich für 10 Monate in Frankreich leben, um dort die wunderschöne Sprache Französisch zu lernen, neue Freunde zu finden und um in die französische Kultur einzutauchen. Besonders wichtig ist mir, dass ich eine sehr gute Beziehung zu meiner Gastfamilie aufbauen und mich dort wohlfühlen kann. Ganz bestimmt wird die Zeit im Ausland nicht immer einfach sein und ganz bestimmt werde ich mal Heimweh bekommen, aber ich denke auch, dass die positiven Erfahrungen absolut überwiegen werden und ich einen wunderbaren Aufenthalt verleben werde!

Sophie (Rheingold-Stipendium, USA)

Mein Name ist Sophie und ich bin 16 Jahre alt. Ab Sommer 2015 heißt es für mich: „Goodbye Deutschland“, denn dank des Rheingold-Stipendiums von ODI wird mein größter Traum wahr: ein Schüleraustausch in den USA. Für ein Jahr werde ich die amerikanische High School besuchen, in einer Gastfamilie leben und die Kultur mit Feiertagen und Festen, wie „Thanksgiving“ oder „Halloween“, kennenlernen. Und schon jetzt kann ich es kaum erwarten mit Dollarscheinen zu bezahlen, amerikanisch zu leben, in den riesigen Supermärkten einkaufen zu gehen, die gelben Schulbusse, die typisch amerikanischen Wohnsiedlungen und die Vielseitigkeit des „Melting Pot“ zu sehen.


Gerne möchten wir uns bei der Bürgerstiftung Leverkusen für die finanzielle Unterstützung bedanken.

Weitere Informationen zu unseren Stipendien finden Sie hier: http://www.opendoorinternational.de/stipendien.html

Ansprechpartnerin Stipendien