Halbzeit: Midterm-Seminar in Berlin

Deutschland kennenlernen – das ist ein großer Wunsch für die meisten Austauschschülerinnen und –schüler. Berlin als unsere Hauptstadt darf da natürlich auf keinen Fall fehlen. So fand das Midterm-Seminar für unsere internationalen Gastkinder auch dieses Jahr wieder dort statt.

Nach den letzten Vorbereitungen, bei denen Ute und Martin Eilitz (regionale Betreuerin und regionaler Betreuer) eine große Hilfe waren, reisten am Freitagnachmittag knapp 40 internationale Gastschülerinnen und –schüler aus allen Ecken Deutschlands in Berlin an. Wie gewöhnlich lief alles ein bisschen anders als geplant, die Deutsche Bahn richtet sich eben nicht nach ODI-Listen. Aber mit der Unterstützung unserer Helfer Dani, Ole, Jan, Chris, Anna und Annika kamen alle Jugendlichen schließlich wohlbehalten in der Alten Feuerwache an.

Da die meisten Schülerinnen und Schüler sich seit dem Vorbereitungsseminar bzw. der Sprachschulzeit in Köln nicht gesehen hatten, war die Freude über das Wiedersehen spürbar groß. Es gab viel zu erzählen und der Erfahrungsaustausch untereinander war dementsprechend einer der Hauptschwerpunkte des Seminars. Den Abend verbrachten wir auf der Bowlingbahn, wo alles andere als eine ruhige Kugel geschoben wurde.

Am nächsten Morgen standen dann Berlin und seine Geschichte im Mittelpunkt. Die Stadtführerin Frau Wernicke zeigte uns, was man mit offenen Augen und ein wenig Interesse alles entdecken kann und führte uns entlang von Mauerresten über die Innenstadt bis zum Brandenburger Tor und schließlich zum Tränenpalast. Den Nachmittag konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer frei gestalten, bevor es abends mit dem zweiten interkulturellen Teil unseres Seminars weiterging.

Am Sonntagvormittag gab es noch einmal einige organisatorische Informationen, bevor in Kleingruppen diskutiert wurde, was die Jugendlichen sich für die verbleibende Zeit in Deutschland wünschen und wie sie dies umsetzen könnten. Anschließend verabschiedeten Heike und Katharina ihre internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit vielen guten Wünschen und voller Vorfreude auf das Wiedersehen Ende Juni zu unserem Abschiedsfest.

 

 

Ansprechpartnerin Gastaufnahme Deutschland