Argentinien – Viele Klimazonen und viel zu entdecken

Argentinien ist das zweitgrößte Land Südamerikas und hat kulturell und landschaftlich sehr viel zu bieten – und eignet sich somit hervorragend für einen Schüleraustausch. Unsere Partnerorganisation hat ihren Sitz in Córdoba und platziert auch nur in dieser Region. Alle zwei Monate gibt es einen organisierten Ausflug in die nähere Umgebung Córdobas mit dem Team der Partnerorganisation und allen Austauschschülerinnen und -schülern. Außerdem werden über das Jahr verteilt gegen Aufpreis mehrere begleitete Gruppenreisen angeboten.

Zum Beispiel gibt es eine Reise nach Foz de Iguazú, zu den größten Wasserfällen der Welt, an der argentinisch-brasilianischen Grenze. Auf einer anderen Reise können die Austauschschülerinnen und -schüler das Flair der Hauptstadt Buenos Aires selbst erleben. Alternativ können die Weltenbummler im Süden Argentiniens, in Puerto Madryn, Pinguine und Wale beobachten. Eine weitere mögliche Reise führt sie in den Norden in die Provinzen Salta, Tucumán und Jujuy, wo es in rötlich verfärbter Steppenlandschaft Kakteen und Lamas zu bewundern gibt, oder in die Provinz Mendoza, zum Aconcagua, dem höchsten Berg der Anden.

Spanischkenntnisse sind keine Voraussetzung für einen Schüleraustausch in Argentinien. Wir empfehlen allerdings, vor Abreise einen mehrwöchigen Intensivkurs zu absolvieren oder privat ein bisschen Spanisch zu lernen. Hier geht’s zur Anmeldung.

Ansprechpartnerin Argentinien

Jana Droste

Tel.: 0221-60 60 855-22

jana@opendoorinternational.de