Schule in Irland

Das irische Schulsystem schneidet im internationalen Vergleich immer wieder sehr gut ab und ist über die Landesgrenzen hinweg anerkannt. Die Secondary School, also die weiterführende Schule, beginnt etwas später als in Deutschland. Sie besteht aus fünf bis sechs Schuljahren, die sich folgendermaßen zusammensetzen:

  • Year 1-3, Junior: Mittelstufe, 12-15 Jahre, schließt mit „dem Junior Certificate“ ab
  • Year 4, Transitional: Orientierungsjahr, 15-17 Jahre, an manchen Schulen freiwillig, an anderen obligatorisch
  • Year 5-6 Senior: Oberstufe, 15-19 Jahre, schließt mit dem „Leaving Certificate“ (der Hochschulreife) ab

In Irland gibt es viele konfessionell gebundene Schulen und neben gemischten Schulen sind auch reine Mädchen- oder Jungenschulen weit verbreitet. An den meisten Schulen in Irland wird eine Schuluniform getragen.

In Irland beginnt das Schuljahr Anfang September und endet Anfang Juni. Es ist in drei Terms aufgeteilt und der Start Deines Aufenthaltes in Irland ist in der Regel Anfang September für einen bis drei Terms oder im Januar für einen oder zwei Terms möglich.

Schulalltag und Kurswahl

Du wirst von Deiner neuen Schule in Irland entsprechend Deines Alters, Deiner akademischen Leistungen sowie Deinen Englischkenntnissen in der Regel ins Year 5 oder ins Transition Year  eingestuft. Jüngere Schülerinnen und Schüler besuchen manchmal auch noch das Year 3.

Da der Schulbesuch in Irland eine möglichst authentische Erfahrung sein soll, gelten für Dich natürlich die gleichen Regeln wie für die irischen Schülerinnen und Schüler. Dies betrifft auch die Kurswahl und kann für Dich bedeuten, dass Du als Pflichtfach Irisch belegst. Sorgen musst Du Dir deswegen nicht machen. Es ist ganz klar, dass Du ohne Vorerfahrungen in dieser Sprache in Deinen Auslandsaufenthalt gehst.

Im Junior Cycle belegen die Schüler neun bis elf Pflichtfächer. Diese sind u.a. Mathematik, Englisch, Irisch, Sozialwissenschaften, Geographie, Geschichte, Naturwissenschaften, Sport und Religion.

Im Transition Year, in dem keine Abschlussarbeiten geschrieben werden, gibt es neben einigen Pflichtfächern und ein bis zwei Wahlfächern noch praxisorientierte Kurse und Projektarbeiten wie z.B. Theater, Gartenbau, Betriebspraktikum u.v.m. Dieses Orientierungsjahr bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, verschiedene Fachbereiche zu erkunden, Talente zu entdecken und den weiteren „Fahrplan“ für die Oberstufe zu bestimmen.

Im irischen Senior Cycle müssen meist folgende Fächer belegt werden: Englisch, Mathematik, Religion, Irisch, Sport und Chor sowie vier Wahlfächer aus einem interessanten Angebot. Diese stammen z.B. aus den Bereichen Kunst, Wirtschaft oder IT/ Computerwissenschaften.

Normalerweise werden an den irischen Schulen nachmittags Sport oder andere Aktivitäten wie z.B. Musik Theater oder Kunst angeboten. Viele Schülerinnen und Schüler nehmen aber auch Freizeitangebote außerhalb der Schule wahr.

Ansprechpartnerin Irland

Länderinfos Irland

Hier findest Du viele weitere nützliche Informationen zu Irland