British Columbia, Oak Bay High School (Victoria)

<< zurück zur Übersicht Kanadische Schulen

Schulbeschreibung

Die Oak Bay High School wurde 1929 erbaut. In einem wohlhabenden Stadtteil im Osten der Stadt gelegen, zieht die Schule eine akademisch orientierte Schülerschaft an und bietet entsprechend auch zahlreiche AP- Kurse (Advanced Placement=Kurse mit höherem Niveau) in Englisch, Bildende Künste, Calculus sowie Französisch an. Die Schule ist stolz auf ein umfangreiches und erfolgreiches Sportprogramm. Die Sportteams nehmen regelmäßig an lokalen und regionalen Wettkämpfen teil. Jedes Jahr bringt die Schule ein aufwändiges Broadway-Musical auf die schuleigene Bühne, in den letzten Jahren waren das z.B. Grease oder Fame. Das Tanzprogramm bietet Kurse für alle Level – von Anfänger bis Fortgeschritten – und in diversen Tanzstilen an, von Ballett über Hip Hop, Tap und Jazz bis Zeitgenössisch und Modern. Und wer lieber singt, kann sich in einem von vier verschiedenen Konzertchören engagieren. Darüber hinaus gibt es mehr als fünfzehn verschiedene Clubs, z.B. Environmental Club, Amnesty International Club, Travel Club, Marine Bio oder Speech & Debate.

Homepage: https://oakbay.sd61.bc.ca/

Schulinfos

    • koedukativ
    • ca. 1.300 Schülerinnen und Schüler in den Klassen 9-12
    • French Immersion
    • Linearer Stundenplan
    • Schuljahr ab September oder Semester ab September oder Februar

    Besondere Fächer & Programme (Klassen 10-12)

    Business Education, Applied Engineering Technology, Fine Arts Production

    Fremdsprachen

    Japanisch, Französisch, Spanisch

    Sportarten

    z.B. Leichtathletik, Rudern, Volleyball, Fußball, Basketball, Tennis

    Victoria (Vancouver Island), British Columbia

    British Columbia ist nach Québec und Ontario die drittgrößte Provinz Kanadas und grenzt im Nordwesten an den US-Bundesstaat Alaska, im Norden an die kanadischen Territorien Yukon und die Nordwest-Territorien, im Osten an die Provinz Alberta und im Süden an die US-Bundesstaaten Washington, Idaho und Montana. Der überwiegende Teil der rund vier Millionen Menschen lebt im Südwesten der Provinz. British Columbia ist eines der beliebtesten Reiseziele in Kanada. Endlose Küstenkilometer mit atemberaubenden Landschaften, unzähligen Seen und die endlosen Bergketten der Rocky Mountains bieten ein Paradies für Mountainbiker, Wintersportler, Outdoor- und Wassersportfans. Die bei weitem größte Stadt und zugleich das größte Wirtschaftszentrum ist Vancouver an der Südwestküste der Provinz.
    Quasi gegen über von Vancouver liegt Vancouver Island, die größte nordamerikanische Pazifikinsel. An der südöstlichen Spitze von Vancouver Island liegt die Hauptstadt der Provinz: Victoria, eine mittelgroße Kleinstadt mit rund 80.000 Einwohnern. Zählt man die Eingemeindungen mit (ca. 350.000), wird schnell klar, dass Victoria ein echtes urbanes Zentrum ist, durch und durch britisch – wie der Name schon vermuten lässt – aber trotzdem typisch kanadisch. Der ganz eigene Charme, das milde Klima und die tolle Lage am Meer sind nur drei der vielen  Gründe, warum Victoria nicht nur bei Touristen aus aller Welt, sondern auch bei internationalen Schülern sehr beliebt ist. Die Stadt und die Region bieten zahlreiche Freizeit- und Outdoormöglichkeiten an.

    Der Schuldistrikt - Greater Victoria School District

    Der Greater Victoria School District (www.sd61.bc.ca) hat sieben Secondary Schools, die sich alle im Innenstadtbereich von Victoria befinden. Die Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 18 Jahren liegt bei rund 6.700. Es handelt sich um staatliche Tagesschulen mit Unterbringung in einer ausgewählten Gastfamilie. Die Schulen haben verschiedene Schwerpunkte wie Fine Arts (Bildende Künste), Journalism & Media oder IT sowie eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten und Clubs. Darüber hinaus gibt es sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schulen viele Freizeit- und Sportmöglichkeiten, wie zum Beispiel Basketball, Feldhockey, Reiten, Schwimmen, Klettern, Rudern, Tauchen, Tennis oder Eishockey. Die Schulen helfen gerne dabei, mit den Veranstaltern vor Ort in Kontakt zu treten. Die Pflichtfächer sind in der Regel Englisch, Mathe, Geschichte, eine Naturwissenschaft und Sport. Darüberhinaus gibt es interessante Wahlfächer wie First Nations Studies, Jazz & Classical Music Studies, Carpentry/Furniture Building, Wood Working, Media Studies, Business Education, Tourism, Applied Skills, Entrepreneurship, Environmental Studies, Computer Studies oder Health & Human Services. Alle Schulen sind modern ausgestattet und haben mindestens eine große Sporthalle sowie Sportplätze auf dem Schulgelände. Ferner gibt es Tanzstudios, fünf der Schulen sind mit einem professionellen Theater ausgestattet und jedes Semester werden Aufführungen veranstaltet. Latein ist an einigen Schulen als Einzelunterricht gegen Aufpreis buchbar. Sechs der sieben Schulen unterrichten nach dem Semesterprinzip, d.h. die Schüler haben pro Semester vier Kurse, nur an der Oak Bay High School wird nach dem linearen Prinzip unterrichtet, d.h. der Unterricht wird in acht Kursen das ganze Schuljahr über erteilt. Die Oak Bay High School war die erste Schule in Victoria, die 1989 ein International Student Program einführte. Heute heißt der Schuldistrikt etwa 80 internationale Schülerinnen und Schüler aus 11 Ländern willkommen, davon kommt etwa die Hälfte aus Deutschland. Die Schülerinnen und Schüler verteilen sich auf alle sieben Schulen und die Jahrgänge 10-12. Zu Beginn des Schuljahres im September findet eine Orientierungswoche statt, die im Programmpreis enthalten ist. Hier geht es allgemein um eine Einführung in die Schule sowie Hinweise auf Freizeitaktivitäten in der Gruppe und mit der Gastfamilie.

    Zielflughafen

    Victoria

    Programmzeiträume, Preise und Leistungen

    Die Programmzeiträume sowie Preise und Leistungen finden Sie in unserer Übersicht unter Preise und Leistungen Schüleraustausch Kanada.

    Ansprechpartnerin Kanada

    Gaby Kühn

    Tel.: 0221-60 60 855-14

    gaby@opendoorinternational.de