Manitoba, John Taylor Collegiate (Winnipeg)

<< zurück zur Übersicht Kanadische Schulen

Schulbeschreibung

Das John Taylor Collegiate ist zwar eher klein, aber für Sportbegeisterte hochinteressant. Die Schule hat einen besonderen Schwerpunkt auf Sport, den Darstellenden Künsten (Tanz, Theater, Musik, Musicaltheater, Band, Chor, etc.) und Kunst. In der schuleigenen Sport-Akademie können die Sportarten Basketball, Fußball oder Volleyball auf hohem Niveau als Fach belegt werden. Der theoretische Unterricht beinhaltet Themen wie Fitness Management, Mentale Gesundheit, der soziale Einfluss von Sport, Missbrauch von Substanzen bzw. Prävention, Spielstrategien, Theorie von Anleitung und Training oder Trainingsmethoden. Der Bereich Technology Education beinhaltet z.B. Graphic Technology Kurse, Computerwissenschaft, Digitale Fotographie, Interaktive Webseiten, Technisches Zeichnen. Als Fremdsprache wird Französisch angeboten. AP-Kurse (= Kurse auf höherem Niveau) werden in diversen Fächern angeboten, insbesondere in den Naturwissenschaften, Computer und Englisch bzw. Französisch. Der Unterricht erfolgt nach dem Semesterprinzip. Außerhalb des Stundenplans gibt es Clubs und Aktivitäten wie z.B. Fashion Show, Jahrbuch, Anime oder Wettbewerbe in Mathe und Naturwissenschaften. 

Homepage: http://johntaylor.sjsd.net/

Schulinfos

  • koedukativ
  • ca. 700 Schülerinnen und Schüler in den Klassen 9-12
  • Sport Academy (Basketball, Fußball, Volleyball)
  • Semesterstundenplan
  • Schuljahr ab September oder Semester ab September oder Februar

Besondere Fächer & Programme (Klassen 10-12)

Humanökologie (Family Studies, First Nation Studies), Foods & Nutrition, Sustainable Wilderness Education, Wood Technology, Psychologie

Fremdsprachen

Französisch

Sportarten

z.B. Basketball, Fußball, Volleyball

Winnipeg, Manitoba

Manitoba ist die östlichste der sogenannten Prärieprovinzen Kanadas. Sie grenzt im Westen an Saskatchewan, im Osten an Ontario, im Norden an Nunavut und im Süden an die US-Bundesstaaten North Dakota und Minnesota. Manitoba ist fast anderthalb mal so groß wie Deutschland. In der Sprache der Cree-Indianer bedeutet Manitoba „der Platz, an dem der große Geist (Manitou) lebt“.  Einen großen Teil der Fläche nehmen Seen wie der Lake Winnipeg ein, der ca. 80 km von Winnipeg entfernt ist und mit tollen Sandstränden begeistert. Landschaftlich dominieren im Westen und Süden hügeliges Ackerland sowie das Red River Valley. Die Provinzhauptstadt Winnipeg mit etwa 700.000 Einwohnern bildet den geographischen Mittelpunkt Nordamerikas. Winnipeg, „the gateway to the west“, ist eine pulsierende, multikulturelle Stadt, die sowohl das wirtschaftliche als auch mit dem Royal Winnipeg Ballet und dem Winnipeg Sinfonieorchester das kulturelle Zentrum Zentralkanadas ist. Das Stadtbild wird geprägt von weitläufigen Parkanlagen und herrlichen Wanderwegen am Fluss entlang. Das ganze Jahr über finden zahlreiche Feste und Jahrmärkte statt und die für Nordamerika typischen großen Shopping-Malls laden zum Einkaufen und Bummeln ein. In Winnipeg lebt die größte Bevölkerung französischer Abstammung in ganz West-Kanada. Umgeben von Seen, Flüssen und Wäldern bietet Winnipeg eine gute Ausgangslage für Naturerlebnisse in das Landesinnere von Kanada. Tausende von Quadratkilometern unberührter Wildnis, kristallklare einsame Seen und unendliche Wälder bilden eine abwechslungsreiche Landschaft, die nirgends in Europa zu finden ist. In den Nationalparks leben Elche, Hirsche, Wölfe, Füchse und Bisons, es gibt eine vielfältige Vogelwelt. Im Norden von Manitoba gibt es sogar Eisbären. Manitoba weist kontinentales Klima auf, mit vier wunderschönen und ausgeprägten Jahreszeiten. Die Sommer sind sehr angenehm, die umliegenden Seen laden zum Baden ein, die Winter sind kalt und trocken. Winnipeg gilt als einer der „sunniest places in Canada“ mit über 2.300 Sonnenstunden.

Der Schuldistrikt – St. James-Assiniboia School Division

Der St. James-Assiniboia School Division (http://www.sjsd.net/IEP) ist ein progressiver Schuldistrikt und liegt im vorstädtischen Westen von Winnipeg, nahe des Assiniboine Rivers. Der Schuldistrikt hat vier High Schools mit den Klassen 9 bis 12, die Schülerzahl der einzelnen Schulen liegt zwischen 500 und 1.400, die Gesamtschülerzahl beträgt etwa 3.300 Schülerinnen und Schüler. Der Schuldistrikt achtet auf ein niedriges Verhältnis von internationalen Schülern zu kanadischen Schülern, insgesamt akzeptiert der Distrikt ca. 75 internationale Schülerinnen und Schüler pro Jahr. Es handelt sich um staatliche Tagesschulen mit Unterbringung in einer ausgewählten Gastfamilie. Alle vier High Schools unterrichten hauptsächlich nach dem Semesterprinzip, das heißt die Schüler haben pro Semester vier Fächer; einige Fächer werden linear unterrichtet, das heißt der Kurs ist für ein ganze Schuljahr konzipiert und kann bei Programmstart im Februar nicht belegt werden. Der Programmstart ist zum Beginn des Schuljahres im September und zum zweiten Halbjahr im Februar möglich. Die Schulen haben unterschiedliche Schwerpunkte und sind modern ausgestattet mit naturwissenschaftlichen Fachräumen, Bibliothek, Theaterraum, Tanzstudio, Technologie- und Computerräume sowie umfangreichen Sporteinrichtungen. Der Schuldistrikt genießt besonders in den naturwissenschaftlichen und mathematischen Programmen sowie in den Computerwissenschaften einen guten Ruf und ist stolz auf das intensive Französisch- und Kunstprogramm sowie auf die Eishockey-Akademie. Der Schuldistrikt bietet Advanced Placement Kurse an (AP=Kurse mit höherem Niveau), das internationale Abitur (IB) sowie French Immersion (Fächer, die auf Französisch unterrichtet werden). Zu den berufspraktischen Programmen zählen Aviation (Luftfahrt), Jewelry Arts (Schmuckfertigung), Cosmetology (Kosmetik), Culinary Arts (Kochen), Power Mechanics, Electronics, Welding (Schweißen), Woods (Arbeiten mit Holz).

Zielflughafen

Winnipeg

Programmzeiträume, Preise und Leistungen

Die Programmzeiträume sowie Preise und Leistungen finden Sie in unserer Übersicht unter Preise und Leistungen Schüleraustausch Kanada.

Ansprechpartnerin Kanada

Gaby Kühn

Tel.: 0221-60 60 855-14

gaby@opendoorinternational.de