Nordinsel, Rodney College (Wellsford, Nähe Auckland)

Schulbeschreibung

Das Rodney College ist wunderschön zwischen zwei spektakulären Küstenabschnitten zwischen Whangarei und Auckland gelegen, in beide Richtungen fährt man ca. eine Stunde. Der nächste größere Ort Warkworth ist etwa 20 bis 30 Minuten entfernt. Trotz der kleinen Schülerzahl bietet das Rodney College ein umfangreiches Fächerangebot  sowie zahlreiche sportliche, kulturelle  und sonstige Aktivitäten an. Die Klassen sind in der Regel recht klein, was einen intensiven Unterricht und eine enge Betreuung ermöglicht.

Zum Outdoor Education Programm gehören Wandern, Skifahren, Kayaking, Tauchen und Mountain Biking. Als Fremdsprachen werden Französisch und Spanisch angeboten. Zum außerschulischen Programm gehört neben Wellenreiten, Segeln und Golf auch Show Jumping, und mit dem Kiwi Experience Programm haben internationale Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das Land und seine Traditionen näher kennen zu lernen.

Die Schule liegt inmitten eines Farmdistrikts in dem Örtchen Wellsford, die meisten Schülerinnen und Schüler wohnen jedoch außerhalb von Wellsford. Das Einzugsgebiet der Schule und somit auch das Einzugsgebiet für Gastfamilien ist recht groß und reicht bis Mangawhai, wo es einen traumhaften Strand und tolle Wassersportmöglichkeiten gibt.

Im Winter ist es in Mangawhai etwas ruhiger, aber im Sommer zieht die Gegend viele Urlauber und Wassersportler an. Die Strandsaison ist von Oktober bis Ostern, aber die Hartgesottenen gehen mit dem Neoprenanzug hier das ganze Jahr ins Wasser. Es gibt einen Express-Schulbus nach Mangawhai (ca. 30 Minuten). Auch für Pferdefans bietet die Umgebung tolle Möglichkeiten. Ein Bus fährt zum Pakiri Beach, wo es die „Beach Riding School“ gibt. Auf Wunsch versucht die Schule auch, eine Gastfamilie mit Pferden zu finden.

Homepage: www.rodneycollege.school.nz

Volunteermöglichkeiten

Surf Life Saving Club:

Die wohl beste Volunteer-Möglichkeit hier ist, sich im lokalen Surf Life Saving Club zu engagieren. Um auch wirklich als Rettungsschwimmer eingesetzt werden zu können, muss man nachweislich ein guter Schwimmer sein und sich vor Ort innerhalb von vier Wochen zum „qualified lifeguard“ ausbilden lassen. Dann darf man auch mit dem Schlauchboot Einsätze fahren. Zu den Tätigkeiten kann aber auch gehören, das Funkgerät besetzen, bei Strandevents helfen, mit der Tüte den Strand ablaufen und Müll einsammeln oder die Clubmitglieder beim Fundraising unterstützen.

Kiwi need your help:

Eine andere Volunteer-Möglichkeit ist die Mitarbeit im lokalen „Kiwi need your help“-Projekt. Hier kann es allerdings auch zu den Aufgaben gehören, Fallen aufzustellen für sogenannte „predators“, dazu gehören auch Igel, Wiesel und Ratten – Tiere, die für den flugunfähigen Kiwi eine große Bedrohung darstellen.

Zielflughafen

Auckland

Programmzeiträume sowie Preise und Leistungen Rodney College

Die Programmzeiträume sowie Preise und Leistungen finden Sie in unserer Übersicht unter Preise und Leistungen Schüleraustausch Neuseeland A+V-Schulen.

Ansprechpartnerin Neuseeland

Gaby Kühn

Tel.: 0221-60 60 855-14

gaby@opendoorinternational.de