Schule in Neuseeland

Schüleraustausch Neuseeland – Allgemeine Informationen zum Schulbesuch in Neuseeland

In Neuseeland werden die Kinder mit fünf Jahren eingeschult, besuchen acht Jahre eine Grundschule und anschließend geht es fünf Jahre mit der „Secondary Education“ oder „Secondary School for Senior Students“ weiter. Die weiterführenden Schulen heißen College oder High School. In der Oberstufe (Seniors, Klassen 11-13) erfolgt eine Fächerspezialisierung mit in der Regel drei Pflichtfächern in Klasse 11 (meist Englisch, Mathe und eine Naturwissenschaft) bzw. einem Pflichtfach (Englisch) in Klasse 12 und drei bzw. fünf Wahlfächern. In Klasse 13 dürfen normalerweise alle sechs Fächer frei gewählt werden. Die meisten deutschsprachigen Austauschschülerinnen und Austauschschüler ab 16 Jahren werden in Klasse 11 oder 12 eingestuft, können aber je nach Alter und Leistungsstand auch Fächer in anderen Jahrgangstufen belegen. Auch jüngere Schülerinnen und Schüler (14-15 Jahre) können an dem Programm teilnehmen, allerdings werden sie dann sehr wahrscheinlich in Klasse 10 eingestuft. In Klasse 10 hat man 4-5 Pflichtfächer (Englisch, Mathe, Naturwissenschaft, Sozialwissenschaft und/oder Sport) und kann darüber hinaus ein bis zwei weitere Fächer wählen. Die Fächerauswahl für Juniors (Klassen 9 und 10) ist limitierter als für Seniors.

Einer der ungewöhnlichsten Aspekte des Schüleraustauschs in Neuseeland ist das Tragen der obligatorischen Schuluniform. An manchen Schulen sind Schülerinnen und Schüler der Kasse 13 von der Schuluniformpflicht befreit.

Hier erfährst Du weitere wichtige Infos zu Deinem Schulbesuch in Neuseeland:

Schüleraustausch Neuseeland – Fächerangebot und Aktivitäten außerhalb des Stundenplans

2004 wurde ein nationaler Lernstandard eingeführt („National Certificate of Educational Achievement“ kurz NCEA), nach dem sich alle Schulen richten.  In der Regel gibt es acht Fachbereiche mit verschiedenen Fächern:

  • Kunst/Theater/Musik (z.B. Malen, Zeichnen, Fotografieren, Bildende Kunst, Angewandte Kunst, Design, Modedesign, Tanz, etc.),
  • Englisch,
  • Fremdsprachen (in der Regel Japanisch und Maori, manche Schulen bieten auch Französisch und/oder Spanisch an, Latein in der Regel nur an Jungen-/Mädchenschulen; generell gilt: das Niveau des Fremdsprachenunterrichts liegt unter dem in Deutschland),
  • Gesundheit und Sport,
  • Mathematik,
  • Naturwissenschaften (z.B. Biologie, Physik, Chemie, Landwirtschaft, Gartenbau, Meeresstudien etc.),
  • Sozialwissenschaften (Geographie, Geschichte, Medienwissenschaft, Filmwissenschaft, Kunstgeschichte, Ökonomie, Buchhaltung, Gastronomie, Journalismus, Tourismus etc.),
  • Technologie (Digitaltechnologie, Materialtechnologie, Textiltechnologie, Grafik&Design, Websiteentwicklung, Ingenieurwesen, Computerwissenschaft/Informatik, Ernährungswissenschaft, Produktentwicklung etc.).

Die Auflistung ist nicht vollständig. Die „herkömmlichen“ Fächer werden an allen Schulen unterichtet, die „exotischen“ oder besonderen Fächer variieren von Schule zu Schule.

Darüber hinaus gibt es ein vielfältiges Angebot an sportlichen und kulturellen Aktivitäten, so dass bei Deinem Schüleraustausch keine Langeweile aufkommen dürfte. Mögliche Sportarten sind z.B. Badminton, Basketball, Cricket, Drachenbootfahren, Fechten, Fußball, Golf, Hockey, Kayakfahren, Leichtathletik, Mountainbiken, Netball, Reiten, Rudern, Rugby, Schwimmen, Segeln, Skifahren, Snowboarden, Surfen, Squash, Tennis, Tischtennis, Triathlon, Volleyball, Wasserpolo. Die Sommersportarten finden während des ersten und vierten Terms statt, die Wintersportarten während des zweiten und dritten Terms. Zum kulturellen Angebot zählen die darstellenden Künste (Tanz, Theater, Musical), diverse Bands und Orchester (Jazzband, Rockband, Kammerorchester, etc.), Chöre, AGs und Clubs (z.B. Umwelt-AG, Debattierclub, Schachclub, etc.). Viele Schulen bieten Instrumente und Instrumentalunterricht an.
Die Ausstattung und Einrichtungen der Schulen sind beeindruckend und bieten Dir einen Schüleraustausch in tollem Umfeld.

Schüleraustausch Neuseeland – Mit dem neuseeländischen Abitur an deutsche Unis

NCEA Abschluss innerhalb von 18 Monaten

Das neuseeländische Abitur nennt sich NCEA (National Certificate of Educational Achievement), und wird nach Abschluss der Klasse 13 vergeben. Für deutsche Schülerinnen und Schüler bedeutet das, dass sie nach einem mindestens 18monatigen Aufenthalt im November die NCEA-Prüfungen Level 3 ablegen müssen. Mit diesem Abschluss können sie dann nicht nur an neuseeländischen, sondern neuerdings auch an deutschen Universitäten oder Hochschulen studieren.
Die Kultusministerkonferenz hat eine Empfehlung an alle deutschen Hochschulen ausgesprochen, das NCEA als Qualifikation für ein Studium in Deutschland zu akzeptieren. Allerdings sind an diese (mögliche) Anerkennung Bedingungen geknüpft, wie zum Beispiel die Wahl bestimmter Fächer während des Aufenthaltes an der Schule in Neuseeland.
Diese Möglichkeit ist auch für Realschülerinnen und Realschüler interessant. 

Unter dem Link http://www.nzqa.govt.nz/about-us/publications/newsletters-and-circulars/secqual/advice-for-german-students-intending-to-study-at-german-universities/   finden sich Informationen über die grundlegenden Bedingungen für eine (mögliche) Akzeptanz des NCEA an deutschen Universitäten und Hochschulen. Diese Informationen dienen auch den neuseeländischen Schulen als Informationsquelle und Hilfestellung bei der Beratung deutscher Schülerinnen und Schüler beim Zusammenstellen des Stundenplans.
Unter dem Link http://www.nzqa.govt.nz/about-us/publications/newsletters-and-circulars/secqual/updated-advice-for-german-students-intending-to-study-at-german-universities/ befindet sich ein Update zu diesem Thema vom März 2011.

Darüber hinaus ist es unerlässlich, dass sich deutsche Schülerinnen und Schüler vor Abschluss ihres letzten Schuljahres in Neuseeland über weitere Voraussetzungen einer Anerkennung des NCEA an der gewünschten deutschen Hochschule informieren.

Schüleraustausch Neuseeland – ODENZ - Outdoor Education

In Neuseeland gibt es für Schülerinnen und Schüler der Klassen 12 und 13 ein Fach, das dem Schüleraustausch eine ganz besondere Note gibt: Outdoor Education (ODENZ).
Am ehesten lässt sich der Ausdruck wohl mit Erlebnispädagogik übersetzen. Hier werden durch sportliche Aktivitäten wie Klettern, Abseilen, Kajakfahren oder Gletscherwandern (abhängig von der Jahreszeit und Lage der Schule) die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler unter professioneller Anleitung und unter Beachtung höchster Sicherheitsstandards gezielt gefördert: Teamfähigkeit, Selbsteinschätzung, Entschlussfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein – kurz Führungsqualitäten. Doch es handelt sich nicht um ein reines „Spaßfach“. Was in der Natur praktisch erlebt wird, wird vorab im Klassenraum theoretisch fundiert und erarbeitet.

Übrigens: Für jüngere Schülerinnen und Schüler sowie an Schulen, die Outdoor Education nicht als Fach im Stundenplan haben, wird in der Regel ein Outdoor Programm außerhalb des Unterrichts, allerdings hat es dann mehr Freizeitcharakter.
Schulen, die Outdoor Education als Fach im Lehrplan haben, sind in den Profilen mit ODENZ! Markiert.

Schüleraustausch Neuseeland – Die Qual der Wahl

Nord- oder Südinsel? Küste oder Inland? Große oder kleine Schule? Koedukativ oder reine Mädchen-/Jungenschule? Term 1, 2 oder 3 oder vielleicht doch das ganze Schuljahr?

Um Dir die Auswahl zu erleichtern und die optimale Schule für Deinen Schüleraustausch zu finden, beraten wir Dich und Deine Eltern ausführlich und individuell - denn Dein Schüleraustausch in Neuseeland soll ein voller Erfolg werden! Wir helfen Dir dabei, die richtige Schule für Dich zu finden.

Schüleraustausch Neuseeland – Unsere Partner

Unsere Partner für den Schüleraustausch in Neuseeland sind die Schulen selbst. In den Profilen stellen wir Dir die Schulen in Neuseeland vor, mit denen wir in engem Kontakt stehen. Nachdem wir Dich durch das persönliche Auswahlgespräch und die Unterlagen, die Du ausfüllst, etwas näher kennen gelernt haben, machen wir Dir Deinen Wünschen und Anforderungen entsprechend konkrete Schulvorschläge mit ausführlichen Informationen zu den einzelnen Schulen.

Ansprechpartnerin Neuseeland

Gaby Kühn

Tel.: 0221-60 60 855-14

gaby@opendoorinternational.de