Fast zwei Wochen ist es jetzt her, seitdem ich wieder in Deutschland bin. Ich finde es schwer zu beschreiben, wie es sich anfühlt. Einerseits ist es gut wieder zu Hause zu sein, aber andererseits vermisst man all das, was man über die letzten zehn Monate aufgebaut hat.

Tatsächlich erst drei Wochen vor Abreise hatte ich die perfekte Freundesgruppe für mich gefunden und es machte mich traurig zu wissen, dass mir nur drei Wochen mit ihnen blieben. Vorher war ich auch schon mit dieser Gruppe befreundet, aber es war irgendwie nur flüchtig. Zum Ende meines Aufenthaltes hin haben sie mich als besten Freund angesehen und über all die Unterschiede hinweg gesehen. Jedes mal wenn ich meinem Freund Austin gesagt habe, dass mir nur noch X Tage blieben, meinte er „lass uns darüber jetzt nicht reden und einfach die Zeit genießen“. Ehrlich gesagt habe ich noch nie in meinem Leben Zeit so sehr genossen, wie in meinen letzten Wochen in den Staaten. Wir haben einfach jeden Tag etwas zusammen unternommen und mein Zimmer habe ich nur betreten um zu schlafen (wenn wir überhaupt geschlafen haben). Meine Freunde und ich haben eine Abschiedsfeier im Park gefeiert einen Tag bevor ich flog und ich hatte ein Buch, worin alle etwas reinschreiben konnten.

Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr
Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr
Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr

Eine Freundin, die zu dieser letztendlichen Freundesgruppe gehörte, hat etwas perfektes in mein Abschiedsbuch geschrieben!
Es ist jetzt nicht Wort für Wort aber ich fasse mal das Wichtigste auf deutsch zusammen:

„Lieber Dani,
ich wünschte einfach ich hätte dich schon früher kennengelernt, sodass uns mehr Zeit mit den Leuten geblieben wäre. […] Doch in der kurzen Zeit, die wir uns kannten wurdest du zu einem meiner besten Freunde, gleich neben Freunden, welche ich schon seit 17 Jahren kenne.“

Mehr als diesen zweiten Satz will man als Austauschschüler ehrlich gesagt nicht hören, also ich zumindest nicht. Das hat mich so glücklich gemacht!

Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr

Das sind meine Freunde, die mich kurz vor Abflug noch mal besucht haben.

Ich muss schon sagen, dass ich das letzte Jahr über sehr viel erlebt habe und über mich hinaus gewachsen bin. Lassen wir die Bilder hier für sich selbst sprechen:

Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr

Manchmal haben wir irgendwo gezeltet und denn Sonnenaufgang beobachtet.

Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr

Viele Nächte haben wir an einem Lagerfeuer verbracht.

Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr

Das war auf Hawaii.

Schüleraustausch, ODI, USA, Stipendium, Abschied, Rückkehr

…und das sind meine Freunde hier in Deutschland, die mich zu Hause unerwartet überrascht haben!


1 Kommentar

Hanna · 26. Juni 2015 um 09:35

Tolle Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.