Die vergangenen Wochen waren vielleicht die besten meines Auslandsjahres. Ich durfte mein erstes Amerikanisches Halloween feiern und Neues über die Traditionen der Amerikaner lernen. Und davon und von einer sehr besonderen Klassenfahrt möchte ich gerne in diesem Blog berichten! 

Halloween

Das erste Highlight war natürlich Halloween, und ich hatte das Glück, diesen besonderen Tag in dem Land zu verbringen, das eindeutig Spitzenreiter ist, wenn es zu Kostümen, Dekorationen und natürlich Süßigkeiten geht. Tatsächlich wird in den USA über $10 Milliarden in „Halloween-themed things“ investiert. Und das lässt sich auch sehen. Bereits im September wurden die Häuser in meiner Nachbarschaft dekoriert. Und ich hatte das Gefühl, jeder versuchte seinen Nachbarn zu übertreffen. Vor manchen Häusern blieb ich sogar einige Minuten stehen und bewunderte die zum Teil 3 Meter großen Slenderman, Drachen, Geister, Hexen, oder Monster Figuren. Schnell verwandelten sich die Straßen in ein Halloween Theme Park.  So etwas habe ich noch nie in Deutschland erlebt. Einen Tag vor Halloween ging es für mich in ein Horrorhaus. Ich war bereits in einigen in Deutschland, aber auch in diesem Punkt haben die Amerikaner uns übertroffen. Es war echt gruselig, aber ein Riesen Spaß.

Dann kam auch schon der 31.10. und in der Schule sah ich einige Mitschüler verkleidet, was ein nächster Unterschied zu meiner Heimat ist. Da ich keine kleinen Gastgeschwister habe, bin ich jedoch nicht „Trick-or-treating“ gegangen, sondern saß mit meiner Familie und mit anderen Nachbarn an einer Feuerschale vor den Häusern und verteilten Süßigkeiten. Wir hatten ein Buffet mit Chilli, Kürbissuppe und Halloween Cookies. Es war ein sehr entspannter Abend und ich war sehr beeindruckt von all den Kostümen der kleinen Kinder, denn sie waren viel kreativer als gewöhnlich. 

Happiest place on earth

Nun aber zu meinem persönlichem Highlight, denn vor einigen Tagen wurde der Traum eines jeden Kindes für mich wahr. Ein Besuch des „happiest place on earth“. Für die, die immer noch nicht wissen wo von ich spreche, vielleicht helfen diese Bilder:

Eine Klassenfahrt nach Disneyworld!! 
Die Zeit dort war einfach nur unbeschreiblich und ich bin unfassbar dankbar, dass erlebt zu haben. Es ist definitiv ein Erlebnis, das mir für immer in meinem Herzen bleiben wird. Wir besuchten 3 der Disney Parks, und jeder von ihnen war besonders auf eine andere Weise: Magic Kingdom(beste Dekoration, bester Vibe), Hollywood(beste Fahrgeschäfte), und Epcot(bestes Essen)! Es war aufregend und spanned, eindrucksvoll und unvergesslich, und einfach nur ein perfekter Mix aus wohlfühlen und genießen und gefühlvollen Momenten, die mein Herzschlag beschleunigten und mir meinen Atem nahmen. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie besonders die Zeit war. Und deshalb, lasse ich ein paar mehr Bilder dies für mich tun.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.