Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, als ich auf meinen Anschlussflug von Chicago zu meiner Gastfamilie gewartet habe. Ich war nervös, habe mich auf meinen Austausch gefreut und zur selben Zeit auch gewusst, ich werde meine Familie für 10 Monate nicht mehr sehen. In dieser Zeit wusste ich noch nicht was ich alles erleben werde, ich war im Ungewissen. Jetzt, 10 Monate später, kann ich sagen, dass mein Austausch eines meiner besten Jahre war! Ich habe viele Sachen erlebt, neue Freunde und Familie gefunden und meine Zeit sehr genossen.
Nun ist es soweit und ich gehe bald nach Hause zurück. Ich freue mich unendlich meine Familie und Freunde wieder in die Arme schließen zu können, doch im selben Moment bin ich auch traurig meine Gastfamilie und Freunde hier zurückzulassen. Doch die Erinnerungen und Erlebnisse von den letzten 10 Monaten werde ich niemals vergessen!

Meine Gastfamilie

Schüleraustausch, ODI, Open Door International e.V., Erfahrungsbericht, Stipendium, Stipendiatin, Freunde, Gastfamilie, Schule im Ausland, USA, Amerika, Abschied, letzte Wochen, Ende, Vorfreude, Deutschland, HeimreiseMeine Gastfamilie bedeutet mir sehr viel. Gemeinsam haben wir viele verschiedene Dinge gemacht. Wir haben zusammen Kartenspiele gespielt, sind zum schwimmen gegangen und haben verschiedene Sachen angeschaut. Auch die Haustiere meiner Gastfamilie sind mir sehr ans Herzen gewachsen. Im gemeinsamen Familienurlaub in Florida hatte ich eine wunderschöne Zeit, die ich niemals vergessen werde. Wir hatten sehr viel Spaß und Freude miteinander!

Meine Freunde

Schüleraustausch, ODI, Open Door International e.V., Erfahrungsbericht, Stipendium, Stipendiatin, Freunde, Gastfamilie, Schule im Ausland, USA, Amerika, Abschied, letzte Wochen, Ende, Vorfreude, Deutschland, HeimreiseSchon während meinen ersten Schultagen habe ich viele nette und tolle Leute kennengelernt. Mit der Zeit habe ich Freundschaften geschlossen, die ich auf keinen Fall aufgeben werde. Gemeinsam haben wir viele tolle Dinge erlebt. Wir sind zu verschiedenen Colleges gegangen, um eine Führung zu bekommen, haben Rodeos angeschaut und natürlich haben wir auch ganz viel amerikanisches Essen gegessen. Mit vielen Fotos, die ich gemacht habe, kann ich mich immer an diese Zeiten erinnern.

Auf diesem Bild sind wir zusammen zu einem Aussichtspunkt gelaufen, um einen wunderschönen Blick auf den Mississippi zu haben. Das Batik T-Shirt, das ich trage, habe ich auch gemeinsam mit Freunden gemacht.

Die Schule

Schüleraustausch, ODI, Open Door International e.V., Erfahrungsbericht, Stipendium, Stipendiatin, Freunde, Gastfamilie, Schule im Ausland, USA, Amerika, Abschied, letzte Wochen, Ende, Vorfreude, Deutschland, HeimreiseMeine amerikanische High School werde ich auf jeden Fall auch vermissen. Ich verbinde eine Menge tolle Erinnerungen mit der Schule. Angefangen hat alles mit Cross Country, dort habe ich meine zwei besten Freundinnen kennengelernt. Auch hat es unglaublich viel Spaß gemacht auf dem Footballfeld mit der Marchingband aufzutreten. Im Winter habe ich eine neue Leidenschaft im Cheerleadern entdeckt und bei jedem Basketballspiel mitgefiebert. Zudem habe ich in der Jazzband ein neues Instrument, das Baritonsaxofon, ausprobiert. Als letztes habe ich im Frühling mein Glück in Track and Field versucht, doch habe mich dann zum managen umentschieden, da Sprinten nicht meine Stärke ist.

 

Über das ganze Jahr habe ich ein kleines Buch mit Postkarten, Eintrittskarten und Fotos gestaltet, um zurück in Deutschland mein Auslandsjahr immer in Gedanken zu behalten.

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei ODI, meinen Eltern, meiner Gastfamilie und allen anderen bedanken, die mir geholfen haben ein unglaublich schönes und unvergessliches Auslandsjahr zu ermöglichen: Dankeschön!

Eure Sarah!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.