Open Door International e.V., ODI, Schüleraustausch, Auslandserfahrung, Ausland, Frankreich, Stipendium, Weihnachten, Neujahr, Weihnachtszeit, AdventNormalerweise lässt sich an mehreren Merkmalen erkennen, dass die Zeit sich verändert hat; die Tage sind kurz, die Außentemperaturen sinken und das Wetter ist überwiegend schlecht. Doch in diesem Jahr ist der Winter unglaublich mild, man fühlt sich wie im Frühling und ich denke nicht, dass es in diesem Winter schneien wird, jedenfalls nicht in der nächsten Zeit. Das kann ich von meinem Lieblingsplatz auf Norinas Bett aus beobachten.
Aber im Haus geht es normal zu, wie jedes Jahr. Ein Tannenbaum steht im Wohnzimmer. Er wurde auch schon von den Mädchen geschmückt. Sie haben Glaskugeln, Girlanden und eine Lichterkette am Baum befestigt, womit es sich echt toll spielen lässt, was mir aber leider verboten ist. Es werden viele Austern und „foie gras“, eine Gänseleberpastete, gegessen und unter dem Tannenbaum sammeln sich langsam Geschenke an. Das alles gehört zu einer Tradition, die einem schönen Fest angehört, das bei den Menschen Weihnachten heißt.

Open Door International e.V., ODI, Schüleraustausch, Ausland, Frankreich, Weihnachten, Stipendium, Gastfamilie, Neujahr, Weihnachtszeit, AdventIn Frankreich wird geschlemmt

Die letzten Jahre wurde das Fest immer gleich gefeiert; am 24. Dezember geht die Familie in die Kirche, danach werden die Geschenke ausgepackt. Die Weihnachtsfeiertage werden im größeren Familienkreis verbracht, wobei man aufwendig kocht und reichhaltig schlemmt. Das gemeinsame Familienessen ist hier in Frankreich sehr wichtig.

Doch dieses Jahr ist vieles anders.

Angefangen hat es mit Norinas Ankunft im Sommer. Sie hat das blaue Zimmer bezogen und, soweit ich es verstanden habe, bleibt sie noch bis zum nächsten Sommer.
Ich habe Norina sofort gemocht, weil sie mich mit Hingabe streichelt, mit mir spricht und mich sogar auf ihrem Bett schlafen lässt, was vom Hausherrn eigentlich nicht erlaubt ist. Sie redet mit mir auf Deutsch, weil sie der Meinung ist, ich müsse Deutsch lernen. Obwohl ich jedes ihrer Worte verstehen kann, miaue ich fragend, damit sie nicht aufhört, mich zu knuddeln.

Also, diese Weihnachten wird sie bei uns bleiben und mit uns feiern. Von ihrer Familie aus Deutschland hat Norina schon ihre Geschenke zu Weihnachten bekommen; sie kamen in einem riesigen Paket und warten noch im Zimmer auf das Ausgepacktwerden.
Ich habe einmal mit angehört, wie Norina mit ihrer Mutter telefoniert hat. (Also eigentlich höre ich ihr ständig beim Telefonieren zu ;).) Hier gibt es anscheinend weniger Weihnachtsdekoration und –märkte, was ja auch verständlich ist, wenn man bedenkt, dass wir hier auf dem Land sind und Norina aus einer sehr großen Stadt kommt.

Die andere Kultur bewusst genießen

Am Anfang hatte Norina sehr viel Heimweh, hat alles mit Deutschland verglichen, wollte wieder zurück. Doch nach und nach hat sie verstanden, dass sie ihre Zeit hier nur genießen kann, wenn sie die vielen Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich akzeptiert. Mittlerweile hat sie sich dazu entschieden, bewusst die Feiertage auf Französisch zu genießen, was mich sehr freut, denn dann muss sie nicht mehr so viel weinen. Es tut mir immer so leid, wenn sie weint. Aber zum Glück kann sie jedes Mal ihre Mutter anrufen, die sie besser trösten kann als ich. Und nach jedem Telefongespräch, das mit „Amen!“ aufhört, geht es ihr wieder gut.

Ich sollte jetzt langsam mal aufhören zu schreiben, denn die Mädchen kommen bald aus der Schule zurück und dann muss der Computer wieder aus und abgekühlt sein, damit Norina keinen Verdacht schöpft. Sie hat einen echt tollen Computer aus Deutschland mitgebracht und es hat mich einige Zeit gekostet, mit meinen Tatzen auf der engen Tastatur zu schreiben, aber das beherrsche ich jetzt fehlerlos. Naja, ich empfehle mich und werde mich bestimmt nochmal irgendwann melden.

              Open Door International e.V., ODI, Schüleraustausch, Auslandserfahrung, Stipendium, Frankreich, Weihnachten, Neujahr, Weihnachtszeit, AdventOpen Door International e.V., ODI, Schüleraustausch, Auslandserfahrung, Stipendium, Frankreich, Weihnachten, Neujahr, Weihnachtszeit, Advent
Links seht ihr mich und rechts meinen Artgenossen Fripon

 

 

Open Door International e.V., ODI, Schüleraustausch, Auslandserfahrung, Stipendium, Frankreich, Weihnachten, Neujahr, Weihnachtszeit, AdventEin Ehepaar in einem Nachabardorf hat Freude daran, jedes Jahr den Garten überaus kreativ für Weihnachten zu gestalten – die Tür steht jedem Neugierigen offen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.