Am letzten Abend in Potter Valley, Kalifornien, war ich noch auf einer Schüleraustausch USA - Chris-AbschiedAbschluss/Abschiedsfeier eingeladen, wo ich mit meinen engsten Freunden und Familienmitgliedern aus Potter Valley meinen letzten Abend verbracht habe. Es war super schön, aber auch zugleich sehr traurig, da ich wusste, dass es eine lange Zeit dauern wird, bis ich wieder die Gelegenheit bekommen sollte, sie in Kalifornien zu besuchen.

 

Rückkehr nach Deutschland

Nun bin ich schon seit gut einer Woche wieder in Deutschland angekommen und so richtig kann ich es immer noch nicht fassen. Gedanklich bin ich irgendwo in dem Schüleraustausch USA - Chris-Flughafen30-stündigen Flug von Santa Rosa nach Düsseldorf hängen geblieben. Vor allem mein Zeitgefühl verlässt mich immer wieder gerne, wodurch ich auch jetzt noch ein wenig Schwierigkeiten mit meinem normalen Schlafrhythmus habe. Um 11:45 Uhr ging mein erster Flieger vom kleinen Flughafen in Santa Rosa in Richtung Los Angeles, wo ich dann nach 7 Stunden Aufenthaltszeit weiter per Langstreckenflug nach London Heathrow geflogen bin. Nach erneuter Wartezeit konnte ich dann in meinen letzten Flug des Tages einsteigen, der mich von London in Richtung Düsseldorf brachte. Dort angekommen wurde ich auch schon von meinen engsten Freunden, meiner Familie, meinem Schützenzug und meiner Freundin begrüßt. Als ich in den Ausgangsbereich eintrat war es dann auch auf einmal wieder wie früher, die gleichen Menschen, Gesichter und Persönlichkeiten waren um mich herum und sie sahen noch genauso aus wie vor 10 Monaten.

Nun freue ich mich auf die Zukunft und alles was noch kommen mag und sehe mein Auslandsjahr jetzt schon als das ereignisreichste und spannendstes Jahr meines Lebens.

Kategorien: Chris in den USA

1 Kommentar

Gaby Kühn · 29. Juli 2014 um 14:49

Hallo Chris,

vielen Dank für deine Berichte, es hat immer Spaß gemacht, zu verfolgen, was du gerade so erlebst! Ich freue mich, dass du so einen erfolg- und erlebnisreichen Aufenthalt in den USA hattest. Dass du gedanklich noch nicht ganz zu Hause bist, ist völlig normal, das wird wohl auch noch ein bisschen dauern. Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute und würde mich sehr freuen, wenn du ODI weiterhin als Returnee verbunden bleiben würdest.

Herzliche Grüße aus Köln,
Gaby

Schreibe einen Kommentar zu Gaby Kühn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.