Freiwilligenarbeit in Südafrika

Welcome to South Africa! Reise ins sogenannte Regenbogenland, um Freiwilligenarbeit zu leisten und eine atemberaubende Landschaft zu genießen! Südafrika wird aufgrund der multikulturellen Mischung seiner Einwohner oft als Regenbogennation bezeichnet. Dies spiegelt sich auch in den insgesamt elf offiziellen Landessprachen und den damit verbundenen elf unterschiedlichen Namen für Südafrika wider. Auch die Tier- und Pflanzenwelt Südafrikas ist vielfältig und die Landschaften abwechslungsreich, von extremer Wüste bis zu subtropischen Wäldern.

In der fünftgrößten Stadt Südafrikas, Port Elizabeth (kurz PE genannt), liegen unsere Projekte. PE ist vor allem  durch ihre weitläufigen Sandstrände bekannt, die oft von Surfern besucht werden. Man nennt die Stadt auch „the friendly city“ oder „the windy city“. Das Klima in diesem Teil Südafrikas ist subtropisch, mit warmen Sommern und kalten, aber angenehmen Wintern. PE rühmt sich zudem damit, Südafrikas Stadt mit den meisten Sonnentagen zu sein.

Freiwilligenarbeit in Südafrika: Einsatzgebiete

Unsere Freiwilligenprogramme in Südafrika bieten wir zusammen mit unserem Partner United Through Sports South Africa (UTSSA) an. Dies ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Port Elizabeth, die sich seit 2005 für südafrikanische Kinder und Jugendliche aus sozial schwächeren Gebieten einsetzt. Ihr Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen durch vielfältige interaktive Sportangebote bei ihrer ganz persönlichen Entwicklung zu helfen, soziale Kompetenzen auszubauen, Teamfähigkeit zu fördern und sie über Probleme wie Drogen, Alkoholkonsum und HIV aufzuklären. Außerdem unterstützen sie Schulen und Kindertagesstätten in Südafrika mit Betreuungsangeboten.

Unsere Freiwilligenprojekte in Südafrika:

Alle näheren Informationen zu den einzelnen Freiwilligendiensten findest Du unter Projekte Südafrika beschrieben.

Voraussetzungen:

Als Voraussetzung für die Freiwilligenarbeit in Südafrika solltest Du gute Englischkenntnisse, Flexibilität, Bereitschaft sich auf die regionalen Gegebenheiten einzulassen und natürlich vor allem Motivation und Kreativität mitbringen. Außerdem solltest Du für die Mitarbeit an den Sportprojekten über eine gute körperliche Fitness verfügen. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Visum:

Für Deinen Freiwilligendienst bekommst Du bei der Einreise eine sogenannte "visitor´s permit" (Besuchserlaubnis) ausgestellt, die für drei Monate gültig ist. Neben einem gültigen Reisepass brauchst Du eine Bestätigung Deines Rückfluges.

Starttermine:

Die Programme starten und enden immer samstags. Der Einstieg in die Freiwilligenarbeit in Südafrika ist zu folgenden Terminen möglich, abhängig von der Dauer Deines Aufenthaltes:

2018

  • 25. August: 5 Wochen, 6 Wochen, 7 Wochen, 8 Wochen, 9 Wochen, 10 Wochen, 11 Wochen, 12 Wochen
  • 29. September:  5 Wochen, 6 Wochen, 7 Wochen

2019

  • 12. Januar: 5 Wochen, 6 Wochen, 7 Wochen, 8 Wochen, 9 Wochen, 10 Wochen, 11 Wochen
  • 16. Februar: 5 Wochen, 6 Wochen,
  • 6. April: 5 Wochen, 6 Wochen, 7 Wochen, 8 Wochen, 9 Wochen, 10 Wochen, 11 Wochen, 12 Wochen
  • 11. Mai: 5 Wochen, 6 Wochen, 7 Wochen
  • 13. Juli: 5 Wochen
  • 24. August: 5 Wochen, 6 Wochen, 7 Wochen, 8 Wochen, 9 Wochen, 10 Wochen, 11 Wochen, 12 Wochen
  • 28. September: 5 Wochen, 6 Wochen, 7 Wochen

Ansprechpartnerin Freiwilligenarbeit Südafrika

Länderinfos Südafrika

Hier findest Du viele weitere nützliche Informationen zu Südafrika