Argentinien

Als zweitgrößtes Land Südamerikas bietet sich Argentinien mit seiner vielfältigen Landschaft und seinen kulturellen Kontrasten geradezu für einen spannenden und abwechslungsreichen Auslandsaufenthalt an. Argentinien ist nicht nur Tango, Fußball und Rindfleisch, sondern noch viel mehr: Südamerikanischer Lebensstil verbindet sich dort mit europäischen Einflüssen und auf einer Länge von  3.500 km und einer Breite von 1.700 km findet man in Argentinien fast alle klimatischen Bedingungen, die man sich vorstellen kann. Und Du kannst dieses faszinierende Land bei einem Auslandsaufenthalt selbst erleben.

ODI bietet folgende Programme in Argentinien an:

Zahlen & Fakten

Hauptstadt
Buenos Aires
Staatsform
präsidiale Bundesrepublik
Bevölkerung
40,5 Millionen Einwohner
Sprache
Spanisch
Fläche
2.800.000 km²
Währung
argentinischer Peso
Zeitverschiebung
MEZ - 4 Stunden
Vorwahl
0054

Land und Leute

Sehr viele Argentinier haben eine europäische Abstammung, jedoch gibt es nach offiziellen Schätzungen nach wie vor rund 1 Million Menschen indigener Herkunft  im Land, die in 17 Stämmen organisiert sind und die ihre überlieferten Bräuche und Kulturen pflegen und erhalten. Tango und Fußball sind die zwei Themen, die die Argentinier über alle Schichten hinweg verbinden und denen sie sich mit höchster Leidenschaft widmen. Oft wird den Argentiniern, vor allem den Einwohnern von Buenos Aires, den so genannten porteños, eine gewisse Arroganz nachgesagt. Doch jeder, der Argentinien bereist und Land und Leute kennenlernt, wird feststellen, dass diese Vorurteile in den seltensten Fällen zutreffen und man vielmehr auf besonders freundliche und gesellige Menschen treffen wird.

Essen und Trinken

Essen spielt in Argentinien eine wichtige Rolle, ein großer Teil des gesellschaftlichen Lebens findet an einem Tisch statt. Nicht fehlen darf da das Rindfleisch, welches allerdings nicht in allen Teilen des Landes oben auf der Speisekarte steht. Einen hohen sozialen Stellenwert hat das „Asado“, ein großes Familienessen, bei dem viele verschiedene Fleischsorten gegrillt und mit Salaten serviert werden. Traditionell wird diese ausgiebige Mahlzeit am Wochenende gemeinsam mit der Familie oder Freunden zubereitet. Außerdem sind der „Locro“, ein Maiseintopf aus zahlreichen Zutaten, und die „Empanadas“, gefüllte Teigtaschen, kulinarisch erwähnenswert. Ein sehr beliebtes Getränk in Argentinien ist der „Mate“, ein teeähnliches Aufgussgetränk, das auch kalt und mit Saft als „Tereré“ serviert wird. Darüber hinaus werden in Argentinien in mehreren großen Anbaugebieten Weine von hoher Qualität erzeugt.

Klima und Landschaft

In Argentinien findet man von kalten Klimazonen in den Anden und im Süden über gemäßigtes Klima bis hin zu subtropischem und tropischem Klima im Nordosten fast alle Klimazonen in einem Land vereint. Flora und Fauna variieren dementsprechend stark. Die Anden verlaufen vom Südatlantik bis zur bolivianischen Grenze im Norden durch ganz Argentinien und bilden die längste kontinentale Gebirgskette der Erde. Im Norden besteht Argentinien vor allem aus subtropischem Flachland, der Westen besteht aus heißer Trockensavanne, Argentinische Chaco genannt. Ganz im Süden befindet sich Feuerland, das südlichste dauerhaft besiedelte Gebiet der Welt; hier trifft man auf beeindruckende Gletscher- und Eislandschaften. Nördlich von Feuerland erstreckt sich das vornehmlich aus Steppen bestehende Patagonien, wo man im südlichen Teil aber auch noch die größten Gletscher der südlichen Halbkugel außerhalb der Antarktis findet. Nördlich von Patagonien bis hin zum zentralen Hochland erstrecken sich die Pampas, das fruchtbare landwirtschaftliche Herz Argentiniens, wo auf weiten Weideflächen die Rinder grasen und Weizen angebaut wird.

Berühmte Persönlichkeiten

Hier zu nennen ist allen voran die Gattin des zweimaligen Präsidenten, Eva „Evita“ Perón, die sehr beliebt war und die noch heute für viele Argentinier die größte Wohltäterin der Nation darstellt. Im Fußball wird Diego Maradona als genialer Mittelfeldspieler gottgleich verehrt, der das Land mit der „Hand Gottes“ 1986 zum Weltmeistertitel führte. Im Tango gilt Carlos Gardel, die goldene Stimme aus Buenos Aires, als Inbegriff des eingewanderten porteño. Er starb bei einem Flugzeugabsturz 1935, aber nach wie vor pilgern viele Fans zu seiner Grabstätte im Cementerio de la Chacarita in Buenos Aires.

Feiertage

  • 1. Januar: Neujahr
  • 24. März: Tag der Wahrheit und Gerechtigkeit
  • 2. April: Malvinas-Tag (Tag der Veteranen)
  • 22. April: Karfreitag
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 25. Mai: Jahrestag der Revolution von 1810
  • 20. Juni: Tag der Flagge
  • 9. Juli: Unabhängigkeitstag
  • 17 August: General San Martíns Todestag
  • 12. Oktober: Tag der Entdeckung Amerikas (Kolumbus-Tag)
  • 8. Dezember: Mariä Empfängnis
  • 25. Dezember: Weihnachten

Literatur- und Surftipps

Ansprechpartnerin Argentinien

Ansprechpartner Freiwilligenarbeit Argentinien

Erfahrungsbericht Argentinien

"Durch die angebotenen Reisen konnte ich sehr schöne und interessante Ecken von Argentinien kennen lernen und durch den Familienaufenthalt und den Schulbesuch habe ich tiefe Einblicke in das argentinische Alltagsleben gewonnen."
Saskia, Austauschschülerin 2011-2012

Lies hier Saskias kompletten Erfahrungsbericht Argentinien