ODI-Nachbereitungsseminar weltwärts

Vom 28.09.-02.10.2018 haben wir das erste ODI-weltwärts-Nachbereitungsseminar mit unseren Freiwilligen aus Armenien, Südafrika und Tansania veranstaltet. Die Freiwilligen nach einem Jahr wiederzusehen, war eine schöne und beeindruckende Erfahrung. Wir haben von prägenden Erfahrungen, von nochmal überdachten und eventuell überworfenen Denkmustern und Einstellungen gehört und haben die Freiwilligen als selbstbewusste und sehr reflektierte junge Erwachsene erlebt.

Während den fünf Tagen Nachbereitungsseminar werfen wir einen Blick in das vergangene erlebte Jahr, betrachten den Augenblick und schauen, wo die Freiwilligen jetzt stehen und schauen zu guter Letzt in die kommende Zeit und die Möglichkeiten eines weiteren Engagements im Heimatland. Was ein weltwärts-Jahr mit einem macht, können die Freiwilligen am besten zusammenfassen, daher haben wir ihre Aussagen gesammelt und auf unserem Freiwilligenblog veröffentlicht. 

Weltwärts-Testimonials

Hier vorab zwei weltwärts-Testimonals: von Lina, die mit weltwärts in Armenien war, und Sabrina, die ihre Zeit in Tansania verbracht hat:

„Ich habe während meines Freiwilligendienstes mit weltwärts die Erfahrung gemacht, dass es enorm wichtig ist, sich selbst und sein Handeln zu hinterfragen, um möglichst viel aus dem Freiwilligendienst mitzunehmen. Dadurch habe ich viel über mich selbst und die Dinge, die mir wichtig sind, gelernt.“

Lina, 19, Freiwillige in Armenien 

„Mit einer Menge Abenteuerlust und Neugierde bin ich ausgereist, aber zurückgekommen bin ich mit vielen neuen Denkanstößen, tollen Freundschaften und Begegnungen, unvergesslichen Erlebnissen und nach einer Zeit, die mich als Person, meine Ansichten und auch mein zukünftiges Handeln für immer geprägt hat. weltwärts verändert – auf unglaublich lehrreiche, spannende und positive Weise.“

Sabrina, 19, Freiwillige in  Tansania

Ansprechpartnerin weltwärts