ODI zu Gast beim Vorbereitungsseminar in Costa Rica

Costa Rica ist ein Land, das seinen Namen – reiche Küste – mehr als verdient hat. Auf dem Gelände, auf dem das Orientierungsseminar für die ODI-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer stattfindet, wachsen nicht nur Kokosnüsse an Palmen, sondern auch jede Menge Mangos.

Seit Mitte Juli sind zehn Weltenbummler aus Deutschland und der Schweiz bei unserer Partnerorganisation MyExchange in Costa Rica. Auf mehrere Provinzen verteilt, leben sie in einer Gastfamilie und besuchen eine costa-ricanische Schule. Beim Orientierungsseminar, das vom 28.08. bis 01.09.2019 in der Nähe der Hauptstadt San José stattfand, nahm unsere Programmkoordination Lena teil. Während der Übung „Mein Jahr in Costa Rica“ werden die Jugendlichen nach ihren Erwartungen an den Austausch gefragt. Bald fallen Stichpunkte wie „Spanisch lernen“ und „eine neue Kultur kennenlernen“. Nicht zu vergessen: die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt in Costa Rica mit Zuckerrohrpflanzen, tropischen Früchten, Faultieren, Affen und Kolibris.

Zu einem Schüleraustausch gehören nicht nur Ups, sondern auch Downs. Ein Grund mehr, um ebenfalls über Strategien zur Bewältigung des Kulturschocks zu sprechen. Der Schlüssel scheint wie so oft die Sprache und Kommunikation zu sein. Dass ahorita (Verkleinerungsform von ahora = jetzt) in Costa Rica nicht dieselbe Bedeutung hat wie in Deutschland, haben die Weltenbummler schnell gelernt. Überhaupt – die Zeit. Mit acht Stunden Zeitverschiebung zu Deutschland läuft die Zeit in Costa Rica anders. Und was die Zeit für die Austauschschüler*innen bringen wird, das werden nur sie uns berichten können.

Wir wünschen ihnen, dass sie alle Möglichkeiten voll ausschöpfen können und eine tolle Zeit in Costa Rica verbringen werden.

Ansprechpartnerin Vereinsentwicklung