Unsere ODI-Stipendiatinnen und -Stipendiaten 2019/20 stellen sich vor

Wie in jedem Jahr vergibt unser Verein Stipendien an engagierte Jugendliche, die von einem halben oder einem ganzen Schuljahr im Ausland träumen. Die Vergabe richtet sich nach dem sozialen Engagement der Schülerinnen und Schüler sowie bei unserem Weltenbummler-Stipendium nach der Kreativität der Bewerbung. Für die Programmsaison 2019/20 haben wir sieben Stipendien vergeben.

Nun freuen wir uns, die ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten vorstellen zu können:

Helena (AJA-Stipendium, Spanien)

Hola, me llamo Helena. Ich bin sechzehn Jahre alt und mache dieses Jahr mein Abitur. Danach möchte ich für ein halbes Jahr in Spanien leben und zur Schule gehen, neue Erfahrungen sammeln und neue Freunde finden. Am allermeisten freue ich mich darauf, Dinge auszuprobieren und zu erleben, die ich mir in meinem Leben hier nie erträumen könnte. Außerdem hoffe ich, dass ich sowohl die Sprache als auch die spanische Kultur und Lebensart ganz neu kennenlernen werde. Ich freue mich auf ein halbes Jahr voller neuer Eindrücke, Erlebnisse und vor allem voller Sonnenschein.

Nadja (AJA-Stipendium, Frankreich)


Hallo! Ich heiße Nadja, bin 15 Jahre alt und wohne in der Nähe von Frankfurt in einer Kleinstadt, in welcher ich mich im Jugendbeirat der Stadt engagiere und in verschiedenen Vereinen aktiv bin. Ab August werde ich dank des AJA-Stipendiums für 6 Monate in Frankreich in einer Gastfamilie leben und auf ein „lycée“ gehen.

Ich habe bereits durch einen zweiwöchigen Schulaustausch und mehrere Urlaubsreisen in verschiedene Regionen Frankreichs einen Einblick in dieses vielseitige Land bekommen. Diese Reisen haben mein Interesse geweckt und ich verspüre den Wunsch, dieses Land nicht nur als Touristin zu sehen, sondern einen intensiven Einblick in die französische Kultur zu bekommen und wie eine Französin zu leben.

Zu meinen Plänen und Zielen für mein Auslandssemester gehört, dass ich danach fließend Französisch spreche und ich würde gern durch Gespräche die Einstellung von Franzosen zu verschiedenen Themen erfahren und begreifen.

Besonders freue ich mich darauf, neue Menschen mit einer anderen Kultur und Sprache kennen zu lernen. Zudem freue ich mich auf neue Herausforderungen und Situationen, aus denen ich lernen werde selbständiger zu sein und Kompetenzen zu erwerben, die mir für mein zukünftiges Leben viele Vorteile bringen werden.

Noa (AJA-Stipendium, USA)

Hey, mein Name ist Noa. Ich hatte das Glück ein AJA Stipendium zu bekommen. Ich bin 15 Jahre alt und wohne in Frankfurt am Main. Meine Hobbys sind Boxen, ins Fitnessstudio  gehen, mit Freunden treffen, Musik hören und singen. Außerdem bin ich seit letztem Jahr Turntrainerin. Das Fernweh hat mich gepackt und deswegen freue ich mich schon riesig auf die amerikanische Kultur, die Menschen und vor allem das amerikanische Schulsystem, mit seinen außergewöhnlichen Fächern, Sportarten und Freizeitaktivitäten kennenzulernen. Ich würde gerne so viel wie möglich von den USA sehen und freue mich schon sehr darauf, den High School Spirit zu erleben.

Teresa (AJA-Stipendium, Italien)

Hallo, mein Name ist Teresa und ich besuche derzeitig die 10. Klasse eines Gymnasiums in Leipzig. Das kommende Schuljahr werde ich dank eines Stipendiums in Italien verbringen. Dabei freue ich mich schon riesig darauf, neben dem leckeren Essen, der schönen  Landschaft und den Bauwerken, nette Menschen kennenzulernen. Die offene und herzliche Art der Italiener und ihre Sprache, inklusive der intensiven Körpersprache, waren hauptsächliche Gründe, mich für Italien zu entscheiden. In meiner Freizeit mache ich viel Musik und hoffe dies auch in Italien, vielleicht in einem Orchester, fortsetzen zu können und somit schneller neue Bekanntschaften  zu schließen.

Nils (Kölner-Stipendium, USA)

Aufregung.

Das war das einzige, was ich gespürt habe, als das Telefon klingelte und auf dem Display nur „ODI-Office“ zu lesen war.

Hi, ich bin Nils, 15 Jahre alt und mit diesem Anruf der Kölner Stipendiat von ODI im Schuljahr 19/20 geworden. In meiner Freizeit spiele ich Klavier und Gitarre in einer BigBand und singe im Chor, mache Judo und Speedcubing und spiele Handball. Ich hoffe sehr, dass ich das in den USA fortsetzen oder neue Sachen ausprobieren kann und vielleicht sogar in eins der Schulteams kommen kann. Ich freue mich besonders auf das Leben in meiner Gastfamilie und in meiner High School, ganz egal wohin es mich verschlagen wird.

Ich halte euch über mein Auslandsjahr auf dem ODI-Blog sowie auf meinem privaten Blog auf dem Laufenden.
Bis bald
Nils

Joëlle (Weltenbummler-Stipendium, USA)

Hallo, mein Name ist Joëlle, ich bin 15 Jahre alt und komme aus Köln. Meine Hobbys sind singen, Volleyball spielen, rausgehen und Freunde treffen und noch anderes wie zum Beispiel das Schreiben oder Musik hören.

Ich werde dieses Jahr im Sommer mein Auslandsjahr starten und dann für ein Jahr in den USA leben. Ich freue mich ganz besonders auf die wunderschönen Orte, den Alltag auf einer High School und die Vielfalt der Menschen. Außerdem auch auf die vielen Möglichkeiten Neues auszuprobieren, wie zum Beispiel einen Sport, der in Deutschland nicht so gängig ist.

Ich bin gespannt, was das Jahr für mich bringt und über was ich in meinem Blog dann berichten werde.

Irem (Rheingold-Stipendium, USA)

Hi, mein Name ist Irem. Ich bin derzeit 15 Jahre alt und die Rheingold- Stipendiatin dieses Jahres. Mit meiner Familie lebe ich in Schwerte, was in der Nähe von Dortmund liegt und besuche dort die zehnte Klasse eines Gymnasiums. Ich bin leidenschaftliche Rettungsschwimmerin und engagiere mich gerne ehrenamtlich.

In den Vereinigten Staaten freue ich mich besonders auf die neue Kultur, die Gastfamilie, das komplett andere Schulsystem und auf neue Freunde. Natürlich werde ich mich auch hoffentlich persönlich weiterentwickeln, also zum Beispiel selbstbewusster, selbstständiger und verantwortungsvoller werden und meine Englischkenntnisse erweitern.

Ilayda (IBC-Stipendium, USA)

Ich heiße Ilayda und bin 15 Jahre alt.
In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit meinen Freunden und verbringe sehr gerne Zeit mit meiner Familie. Außerdem spiele ich seit einem Jahr ein türkisches Instrument namens Baglama.
Am meisten freue ich mich darauf, Amerika kennenzulernen in dem ich mit meiner Gastfamilie zusammen verschiedene Städte erkunde. Ich freue mich aber auch darauf, Sportarten kennenzulernen und alles andere bis hin zum Essen und es auch dann selber ausprobieren zu können. Worauf ich mich ebenfalls sehr freue, ist verschiedene Menschen kennenzulernen. Dazu gehört auch meine Gastfamilie und dann mit ihnen eine schöne Zeit zu verbringen und eine wundervolle Erfahrung zu machen.

Rafaela (IBC-Stipendium, USA)

Liebe Weltenbummler,

mein Name ist Rafaela, ich bin 15 Jahre alt und komme aus NRW. Mithilfe des IBC wird mein großer Traum erfüllt: „USA, ich komme!“. Schon jetzt hege ich einige Erwartungen: Da ich gerne Sport betreibe, hoffe ich den atemberaubenden „school spirit“ miterleben zu dürfen. Ich bin in der deutschen und spanischen Kultur aufgewachsen, daher ist es eine Ehre für mich diese Kulturen zu vertreten und die amerikanische kennenzulernen. Natürlich erhoffe ich eine tolle Bindung zu meiner Gastfamilie aufbauen zu können, denn darum geht es hierbei: „Neue Menschen aus anderen Kulturen kennenzulernen!“

Vielen Dank für die Unterstützung!


Ab Sommer 2019 werden die neuen ODI-Stipendien für das Austauschjahr 2020/21 hier ausgeschrieben. Die entsprechenden Bewerbungsunterlagen können dann dort heruntergeladen werden.

Ansprechpartnerin Vereinsentwicklung