Stipendien mit ODI und dem Internationalen Business Club e.V. (IBC)

Damit Träume von einem Schüleraustausch in den USA erfüllt werden, kooperiert Open Door International e.V. (ODI) schon seit mehreren Jahren mit dem Internationalen Business Club e.V. (IBC) aus Gelsenkirchen. Der Verein fördert und ruft nachhaltige Integrationsprojekte ins Leben – unter anderem finanziert der Verein Vollstipendien für einen Schüleraustausch in den USA. Während des Aufenthalts in den Vereinigten Staaten wirst Du natürlich vor Ort, aber auch von ODI betreut.

Voraussetzungen

  1. Du wohnst in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) und kommst aus einer Familie mit Migrationshintergrund.
  2. Du engagierst Dich in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen oder politischen Bereichen.
  3. Zum Zeitpunkt der Ausreise bist Du zwischen 15 und 18 Jahre alt.

Ablauf

An den IBC schickst Du Deine Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Kopien, der letzten vier Zeugnisse sowie ein Motivationsschreiben auf Englisch. Weitere Urkunden oder künstlerische Arbeiten können ebenso eingereicht werden. Alle Unterlagen müssen spätestens Ende Dezember beim IBC eingegangen sein.
Solltest Du in die engere Auswahl kommen, wirst Du vom IBC zum Bewerbungsgespräch im Januar oder Februar eingeladen.
Natürlich kannst Du Dich schon parallel bei ODI für einen Schüleraustausch über unsere Onlinebögen unverbindlich anmelden und dabei angeben, dass du Dich für ein Stipendium beim IBC beworben hast. Solltest Du eines der IBC-Stipendien erhalten, findet die Ausreise in die USA im August oder September des Jahres statt.

Wir freuen uns, wenn wir Dich als Stipendiat zusammen mit dem IBC ins Ausland begleiten dürfen!

„Hallo! Mein Name ist Duru, ich bin 15 Jahre alt und besuche momentan die 9. Klasse des Ricarda-Huch-Gymnasiums.
Ich lese sehr gerne, treffe mich ab und zu mit meinen Freundinnen, spiele Klavier und besuche auch jeden Dienstag einen Klavierunterricht. Außerdem nehme ich jeden Freitag Tanzunterricht. Es ist schon seit langem mein Traum in die USA zu fliegen um dort eine High School zu besuchen.
Es ist eine einmalige Chance für mich, die USA intensiv kennenzulernen. Besonders freue ich mich darauf, meinen Horizont zu erweitern, eine neue Religion, Lebensweise und Kultur kennenzulernen. Darüber hinaus wird die USA nach meinem Auslandsjahr meine zweite Heimat und auch mein zweites Zuhause sein. Ich kann es kaum erwarten, zehn Monate in den Vereinigten Staaten auf eine High School zu gehen und dort viele neue Freunde zu treffen. Ich bin mir sicher, dass dieses Auslandsjahr mir bessere Berufschancen ermöglichen wird. Vielen lieben Dank an den International Business Club e.V., der mir ermöglicht hat, mein Traum zu verwirklichen. Ich bin sehr gespannt und kann es kaum erwarten!“

Duru und andere Weltenbummler, die mit einem Stipendium vom IBC  und ODI im Ausland sind, schreiben monatlich über ihre Erfahrungen auf dem ODI-Stipendiaten-Blog – vorbeischauen lohnt sich also!

Weitere Informationen über die USA-Stipendien des IBC findest Du auf dessen Website.