Kurzzeitprogramme A bis Z

Open Door International e.V. (ODI) bietet Kurzzeitprogramme

  • von zwei bis acht Wochen
  • während der Sommermonate oder ganzjährig
  • für Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren (einige Programme eignen sich auch für jüngere Schülerinnen und Schüler)
  • mit Gastfamilien- oder Wohnheimunterbringung
  • mit regulärem Schulbesuch, Sprachkurs oder „pur“
  • mit oder ohne Aktivitäten
  • in elf verschiedenen Ländern an.

Die Entscheidung für ein ODI-Kurzzeitprogramm ist der Startschuss für eine Zeit voller spannender neuer Erfahrungen und persönlicher Herausforderungen. Egal ob vier, sechs oder acht Wochen – Dein ODI-Kurzzeitprogramm wird Dir viele bunte, neue Erfahrungen und Erlebnisse verschaffen. Das Leben in einer Gastfamilie oder mit anderen Jugendlichen aus aller Welt im Wohnheim und der Besuch einer neuen Schule oder Sprachschule bilden den Mittelpunkt Deines ODI-Kurzzeitprogramms.
Das Team von Open Door International e.V. (ODI) möchte Dich auf dem erlebnisreichen Weg des Kurzzeitprogramms gerne begleiten und Dich so gut wie möglich mit vielen nützlichen Tipps und Informationen auf Dein ODI-Kurzzeitprogramm vorbereiten. Wir stehen Dir und Deinen Eltern gerne mit Rat und Tat zur Seite und haben für alle Fragen rund um unsere Kurzzeitprogramme ein offenes Ohr.
Egal für welches Land oder welches Programm Du Dich entscheidest: Du wirst Land und Leute sehr schnell ins Herz schließen, Dein Horizont wird sich um viele neue Erfahrungen und Eindrücke erweitern und am Ende Deines Aufenthaltes hast Du neue Blickwinkel und Perspektiven auf ein Land und eine Kultur, die Dir nicht länger fremd sind.

Viel Spaß beim Stöbern in unserem Wegweiser ...

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in wenigen Schritten online über unsere Homepage. Diese Anmeldung ist für Dich zunächst völlig unverbindlich. Erst nachdem Du Dich konkret für ein Programm und einen Zeitraum entschieden hast und uns von der Partnerorganisation oder Schule die Zusage für Dich vorliegt, schicken wir Deinen Eltern die Anzahlungsrechnung und mit Überweisung des Anzahlungsbetrages wird Deine Anmeldung verbindlich.

Betreuung

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben vor Ort eine lokale Ansprech- und Betreuungsperson. Das ist je nach Programm jemand, der oder die in der Nähe wohnt oder eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Schule oder Sprachschule. Selbstverständlich steht Dir und Deinen Eltern sowohl vor als auch während des Programms auch jederzeit Deine ODI-Programmkoordinatorin für Fragen zur Verfügung. Außerhalb der Bürozeiten ist das ODI-Büro über ein Notfallhandy unter der Nummer 0049176-24693303 zu erreichen.

Einreise und Visum

Für Reisen innerhalb Europas genügt für deutsche Staatsangehörige ein gültiger Personalausweis.
Für die außereuropäischen Länder benötigst Du für einen Aufenthalt von weniger als drei Monaten im Normalfall kein kostenpflichtiges und vorab zu beantragendes Visum, sondern erhältst ein in der Regel kostenfreies Touristenvisum bei der Einreise. Ein gültiger maschinenlesbarer Reisepass ist jedoch Voraussetzung. Falls Du noch keinen besitzt, solltest Du ihn rechtzeitig beantragen. Der Reisepass muss über die Dauer des Aufenthaltes hinaus gültig sein. Wir empfehlen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, eine elterliche Reiseerlaubnis auf Deutsch und Englisch mit sich zu führen. Entsprechende Vorlagen stellen wir rechtzeitig vor Abreise zur Verfügung.

Finanzen

Der Programmpreis enthält in der Regel die Kosten für die Schule bzw. den Sprachkurs, die Unterbringung und Verpflegung sowie je nach Programm für diverse Aktivitäten/Ausflüge. Details sind den einzelnen Programmbeschreibungen zu entnehmen. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise ohne Flug und Versicherung. Auf Wunsch sind wir gerne bei der Flugbuchung behilflich und vermitteln eine günstige Auslandsversicherung (siehe unten). Darüber hinaus sollte für ein Kurzzeitprogramm ca. 150-250 € Taschengeld pro Monat mit einkalkuliert werden.

Gastfamilie

Die Gastfamilien – in der Regel mit, eher selten auch ohne Gastgeschwister – werden von unseren Partnern nach eingehender Prüfung für das Kurzzeitprogramm ausgewählt und stellen Kost und Logis für ihren Gast. Viele Gastfamilien leben eher im ländlichen oder kleinstädtischen Raum. In manchen Ländern nehmen Gastfamilien zwei Jugendliche mit unterschiedlicher Muttersprache gleichzeitig auf, das ist das sogenannte Double-Placement. Ein eigenes Zimmer kann in den meisten Programmen nicht garantiert werden. Insbesondere wenn die Gastfamilie ungefähr gleichaltrige Kinder hat, kann es vorkommen, dass man sich ein Zimmer teilen muss. Ein Gastfamilienwechsel ist auch während eines Kurzzeitprogrammes möglich und wird eng mit der regionalen Betreuungsperson vor Ort organisiert. Über den Zeitpunkt, wann Du die Gastfamilien-Information erhältst, können wir keine Vorhersage machen.

Gastschule

Falls Du ein Programm mit regulärem Schulbesuch machst, ist dieser Schulbesuch ein wichtiger Teil Deines ODI-Kurzzeitprogrammes. Ein neues Schulsystem mit einer teilweise riesigen Auswahl an Fächern und Aktivitäten sowie Lehrkräfte, die Dir über die gesamte Zeit während Deines ODI-Kurzzeitprogrammes beratend zur Seite stehen, erwarten Dich vor Ort. Es ist wichtig, dass Du den Schulbesuch ernst nimmst, Hausaufgaben machst und Tests mitschreibst, auch wenn Deine Leistungen für Deine Schule in Deutschland nicht relevant sind. Nutze die Möglichkeiten, die die Schulen bieten, mal etwas Anderes und Neues auszuprobieren. Falls es an Deiner Gastschule Pflicht ist, eine Schuluniform zu tragen, so gilt diese Pflicht auch für Dich. An den meisten Schulen mit Schuluniformpflicht können Kurzzeit-Teilnehmende die Schuluniform leihen oder Second Hand kaufen.

Heimatschule

Falls Dein ODI-Kurzzeitprogramm während der hiesigen Schulzeit stattfindet, müssen Deine Eltern bei Deiner Schule einen formlosen, schriftlichen Antrag auf Beurlaubung stellen. Du bekommst von uns zur Vorlage bei der Schule eine Teilnahmebestätigung, aus der die Art und Dauer Deines ODI-Kurzzeitprogrammes hervorgeht.

Realschülerinnen und Realschüler

In den ODI-Kurzzeitprogrammen sind Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen willkommen!

Reise

Die ODI-Kurzzeitprogramme sind keine Gruppen-, sondern Einzelprogramme, das heißt, die Anreise erfolgt individuell und in Eigenregie.
Selbstverständlich sind wir Dir und Deinen Eltern bei der Buchung des Fluges behilflich! Außerdem bekommst Du vorab alle Informationen und Tipps, die Du zur Reise und Einreise brauchst.
Bei den ODI-Kurzzeitprogrammen mit regulärem Schulbesuch in Neuseeland und Kanada, die zum Beginn des Schuljahres oder des zweiten Schulhalbjahres starten, besteht unter Umständen die Möglichkeit, an dem begleiteten Gruppenflug der Langzeit-Schüleraustausch-Teilnehmenden teilzunehmen.
Deine ODI-Programmkoordinatorin leitet Deine Reisedaten an die Partnerorganisation oder Schule weiter, welche Deine Abholung organisiert. Rechtzeitig vor Abreise erfährst Du, wer Dich am Zielort abholt.

Sprachkurs

Einige ODI-Kurzzeitprogramme sind mit Sprachkurs. Bei den Sprachkursen findet in der Regel zu Beginn des Aufenthaltes eine Einstufung statt, um festzustellen, auf welchem sprachlichen Niveau jede/r Einzelne ist, um dann entsprechend in eine Gruppe eingestuft werden zu können.
An den Sprachkursen nehmen in der Regel auch Jugendliche aus anderen Ländern teil, so dass Du die Möglichkeit hast, internationale Kontakte zu knüpfen. Viele Sprachkurse sind verbunden mit diversen Aktivitäten, so dass man das Gelernte auch gleich praktisch anwenden kann.

Verlängerung

In einigen Programmen bzw. Ländern besteht die Möglichkeit, den Aufenthalt vor Ort zu verlängern. Es fallen je nach Programm und Dauer der Verlängerung unterschiedliche Zusatzkosten an. In den außereuropäischen Ländern muss unter Umständen ein Visum beantragt werden. Ferner muss der Rückflug (kostenpflichtig) umgebucht werden. ODI ist bei allen Formalitäten gerne behilflich. Verlängerungswünsche – insbesondere bei visumspflichtigen Ländern - sollten so früh wie möglich mitgeteilt werden.

Versicherung

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ODI-Kurzzeitprogramme müssen für die Gesamtdauer des Programms bzw. des Aufenthaltes ausreichend kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sein. Die Kosten für die Versicherungen sind nicht im Programmpreis enthalten (Ausnahmen siehe unten). Dazu bieten wir optional ein Versicherungspaket (VP) an, bestehend aus Auslandskranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.
Das VP kostet inklusive Vermittlungsgebühr:
60 € für Programme bis zu vier Wochen
140 € für Programme bis zu zwölf Wochen

Ausnahmen: Bei dem Programm „Gastfamilienaufenthalt mit Schulbesuch in Neuseeland“ ist ein umfassendes Versicherungspaket im Programmpreis enthalten. Bei den Programmen „French Immersion Summer Camp in New Brunswick/Kanada“, „Victoria Summer Camp in Kanada“ sowie „High School Experience in New Brunswick/Kanada ist jeweils eine kanadische Basiskrankenversicherung im Programmpreis enthalten.

Detailliertere Infos zum Thema Versicherung findest Du auf der Seite „Kurzzeitprogramme -Versicherung“.

Voraussetzungen

In den meisten Fällen gilt bei den ODI-Kurzzeitprogrammen eine Altersbeschränkung von 14-18 Jahren, für manche Länder können auch Schülerinnen und Schüler unter 14 Jahren angenommen werden, in Einzelfällen und nach Absprache auch 19-jährige Jugendliche. In den ODI-Kurzzeitprogrammen sind Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen willkommen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Programmen mit regulärem Schulbesuch sollten einen guten bis durchschnittlichen Notendurchschnitt haben. Die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler nimmt nach oder während der neunten oder zehnten Klasse an einem Kurzzeitprogramm teil.

Auch wenn ein Kurzzeitprogramm nur maximal acht Wochen dauert, sind physische und psychische Stabilität wichtige persönliche Voraussetzungen. Mit leichten Allergien, Behinderungen oder Krankheiten können Gastfamilien in aller Welt im Normalfall umgehen, bei schwerwiegenden Problemen solltest Du uns vorher ansprechen, denn in vielen Fällen können wir eine Lösung finden.

Ganz wichtig sind darüber hinaus Motivation, Offenheit, Toleranz, Anpassungsfähigkeit, realistische Erwartungen und eine gesunde Neugierde. Du solltest Dir bewusst machen, dass Du im Rahmen Deines Kurzzeitprogrammes im Ausland auch Botschafterin oder Botschafter Deines Heimatlandes bist. Dies ist eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe! Wenn Du auch mal über Dich selbst lachen kannst, kann aber eigentlich gar nichts mehr schief gehen.

Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf Dein ODI-Kurzzeitprogramm erhältst Du von uns diverse Handouts zu Themen wie „Kultur&Kommunikation“, „Gastfamilie&Community“ oder „Heimweh&Kulturschock“. Kurz vor Deiner Abreise sprechen wir ausführlich über die Reise und erklären Dir im Detail das Prozedere beim Umsteigen und bei der Einreise in Dein Zielland.

Wohnheim

Die meisten der Sommer-Sprachkursprogramme in den USA sind mit Unterbringung im Wohnheim. Es handelt sich um Studentenwohnheime auf einem Universitätscampus. Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer mit einem anderen internationalen Jugendlichen. Die Mahlzeiten (in der Regel wochentags Frühstück, Mittagessen und Abendessen, an Ausflugstagen Brunch, an Nicht-Ausflugstagen Brunch und Abendessen) werden ebenfalls im Wohnheim eingenommen. Erwachsene Aufsichtspersonen sind rund um die Uhr vor Ort.

Kontakt Kurzzeitprogramme

Tel.: 0221-60 60 855-0

info@opendoorinternational.de

Broschüre Kurzzeitprogramme

Hier findest Du unsere Broschüre „Kurzzeitprogramme: Entdecke die Welt für zwei bis acht Wochen“ als Download.

Für ein halbes oder ganzes Schuljahr ins Ausland?


Mehr Infos dazu findest Du bei unseren
Schüleraustausch-Programmen.

Nachhaltigkeit bei ODI

Bäume pflanzen und den CO2-Ausstoß kompensieren – ODI bietet die Möglichkeit den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Weitere Infos…