Kooperationspartner von ODI
Weitere Stipendienmöglichkeiten

ODI vergibt jedes Jahr eine bestimmte Anzahl an Stipendien. Um aber noch mehr Jugendlichen einen Austausch zu ermöglichen, sind wir außerdem mit weiteren Partnern vernetzt, die dasselbe Ziel verfolgen. Diese Partner wollen wir euch hier vorstellen. 

Kreuzberger Kinderstiftung

Zusammen mit der Kreuzberger Kinderstiftung ermöglicht ODI jungen Weltenbummler:innen einen Schüleraustausch in einem unserer europäischen Programmländer wahrwerden zu lassen.

Für wen? Die Berliner Stiftung richtet sich mit Ihrem Angebot an Schüler:innen, die nicht auf ein Gymnasium gehen.

  • Du gehst auf eine der folgenden Schulen: Hauptschule, Realschule, Werkrealschule, Gemeinschaftsschule, Mittelschule, Sekundarschule, Gesamtschule, Stadtteilschule, Oberschule, Mittelstufenschule, Regelschule oder Regionalschule.
  • Du und deine Familie haben ohne Unterstützung nicht die Mittel, deinen Wunsch vom Auslandsaufenthalt zu finanzieren. Schüler:innen aus nicht-akademischen Haushalten werden dabei bevorzugt gefördert.
  • Als Wunschland kommt eines unserer europäischen Länder für dich in Frage (Frankreich, Großbritannien, Irland oder Spanien).

Wenn du dich hier unverbindlich für einen Schüleraustausch anmeldest, gibst du an, dass du dich für ein Stipendium bei der Kreuzberger Kinderstiftung interessierst. Während der reguläre Anmeldeprozess bei ODI weiterläuft, kannst du dich bereits bei der Stiftung in Berlin melden. Diese wird dir ebenfalls Unterlagen zum Ausfüllen zusenden und Informationen von dir und deiner Familie anfordern.

Wir freuen uns, wenn wir dich als Stipendiat:in zusammen mit der Kreuzberger Kinderstiftung ins Ausland begleiten dürfen!
Weitere Informationen über die Stipendien der Kreuzberger Kinderstiftung findest du auf deren Website und in ihrem Flyer Kreuzberger Kinderstiftung "Erlebe Europa".

Bürgerstiftung Leverkusen

Seit 2014 kooperiert Open Door International e.V. (ODI) mit der Bürgerstiftung Leverkusen und ermöglicht dadurch Jugendlichen einen Schüleraustausch in einem unserer vielen Programmländer.

Für wen? Die Stiftung unterstützt hauptsächlich Schüler:innen mit Wohnsitz in Leverkusen, deren Familie nicht die ausreichenden finanziellen Mittel besitzt, um einen Schüleraustausch zu finanzieren.

  • Du wohnst in Leverkusen (Nordrhein-Westfalen).
  • Du und deine Familie haben nicht die nötigen finanziellen Mittel, einen Auslandsaufenthalt für einen Schüleraustausch zu finanzieren. Die finanzielle Bedürftigkeit wird im Bewerbungsprozess geprüft und muss in den Unterlagen bestätigt werden.
  • Wenn du dich hier unverbindlich für einen Schüleraustausch anmeldest, gibst du an, dass du dich für ein Stipendium bei der Bürgerstiftung Leverkusen interessiert.
  • Während der reguläre Anmeldeprozess bei ODI weiterläuft, werden wir dich bitten, verschiedene Dokumente vorzubereiten und uns zuzuschicken. Solche Dokumente sind unter anderem folgende: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis, Selbstdarstellung, Klassenlehrergutachten, Gehaltsabrechnungen der Eltern, ODI-Bewerbungsbogen und gegebenenfalls Bescheinigungen über ehrenamtliche Tätigkeiten.
  • Nachdem wir die Unterlagen von dir erhalten haben, geben wir diese der Bürgerstiftung zur Prüfung. Diese entscheidet dann, mit welcher Summe dein Schüleraustausch gefördert werden kann. In der Regel werden Teilstipendien vergeben – in Ausnahmefällen sind jedoch auch Vollstipendien möglich.
  • Eine feste Bewerbungsfrist für Stipendien bei der Bürgerstiftung Leverkusen gibt es nicht – beachte bitte jedoch, dass es bei dem regulären Anmeldeprozess für die Schüleraustauschprogramme mit ODI Fristen gibt, die eingehalten werden müssen.
  • Weitere Informationen über die Bürgerstiftung Leverkusen findest du auf deren Website.

International Business Club e.V. (IBC)

Damit Träume von einem Schüleraustausch in den USA erfüllt werden, kooperiert ODI schon seit mehreren Jahren mit dem Internationalen Business Club e.V. (IBC) aus Gelsenkirchen.

Für wen? Der Verein fördert und ruft nachhaltige Integrationsprojekte ins Leben – unter anderem finanziert der Verein Vollstipendien für die USA

  • Du wohnst in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) und kommst aus einer Familie mit Migrationshintergrund
  • Du engagierst dich in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen oder politischen Bereichen
  • Zum Zeitpunkt der Ausreise bist du zwischen 15 und 18 Jahre alt
  • An den IBC schickst du deine Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Kopien, der letzten vier Zeugnisse sowie ein Motivationsschreiben auf Englisch. Weitere Urkunden oder künstlerische Arbeiten können ebenso eingereicht werden. Alle Unterlagen müssen spätestens Ende Dezember beim IBC eingegangen sein.
  • Solltest du in die engere Auswahl kommen, wirst du vom IBC zum Bewerbungsgespräch im Januar oder Februar eingeladen.
  • Natürlich kannst du dich schon bei ODI parallel hier unverbindlich für einen Schüleraustausch anmelden und dabei angeben, dass du dich für ein Stipendium beim IBC beworben hast.
  • Solltest du eines der IBC-Stipendien erhalten, findet die Ausreise in die USA im August oder September des Jahres statt. 
  • Weitere Informationen über die USA-Stipendien des IBC findest du auf dessen Website.

Es ist schon seit langem mein Traum in die USA zu fliegen, um dort eine High School zu besuchen.

Es ist eine einmalige Chance für mich, die USA intensiv kennenzulernen. Besonders freue ich mich darauf, meinen Horizont zu erweitern, eine neue Religion, Lebensweise und Kultur kennenzulernen. Vielen lieben Dank an den International Business Club e.V., der mir ermöglicht hat, meinen Traum zu verwirklichen.

Duru, Stipendiatin beim IBC

 

keyboard_arrow_up