SchüleraustauschIrland

Die grüne Insel

Schüleraustausch Irland

Irland ist ein wahrlich zauberhafter Ort, um einen Schüleraustausch zu erleben. Die Grüne Insel bietet spannende Landschaften, herzliche Einwohner sowie eine interessante Kultur, die viele Menschen schon in ihren Bann gezogen hat. Nutze bei deinem Schüleraustausch in Irland die Chance, alte Traditionen zu entdecken und gleichzeitig herauszufinden, wie sich das junge, moderne Irland entwickelt.

Melde dich jetzt an

Uhr.svg
Beginn

Januar oder September

Calender.svg
Dauer

4, 5 oder 10 Monate

Cake.svg
Alter

14 bis 18 Jahre

Pricetag.svg
Preis

ab 7.390 €

Handshake.svg
Seminare

mehrtägiges Vor- und Nachbereitungsseminar

Piggybank.svg
Stipendien

ODI vergibt mehrere Teilstipendien

Programmdetails

✓ Auch geeignet für Schülerinnen und Schüler mit nicht ganz so guten Noten

✓ mindestens drei Jahre Englischunterricht

✓ es können Schüler:innen aus allen Schulformen teilnehmen

✓ Offenheit, Toleranz, Anpassungsfähigkeit, realistische Erwartungen und eine gesunde Neugierde

✓ physische und psychische Stabilität 

✓ nur Nichtraucher:innen

✓ Ein Visum ist nicht erforderlich, lediglich ein gültiger Personalausweis wird benötigt

„Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt.“ Dieser Satz beschreibt auf treffende Weise die Offenheit und Herzlichkeit der Iren. Die Bewohner der grünen Insel sind gesellig, lieben Musik und Tanz und sobald mehr als zwei Leute aufeinander treffen, kann dies auch schon mal in einem kleinen Fest enden. Dein Aufenthaltsort und deine Schulplatzierung hängen davon ab, wo genau eine passende Gastfamilie für dich gefunden wird. Der Großteil unserer irischen Gastfamilien lebt zumeist in ländlichen Gegenden oder in Kleinstädten, u.a. in den Counties Cork, Tipperary, Kerry und Donegal. Diese Regionen kombinieren spektakuläre Landschaften mit einer lebendigen irischen Kultur. 

Gastfamilie im Schüleraustausch in Irland kann alles bedeuten: Neben der „normalen“ Familie mit Vater, Mutter, Kind oder Kindern können auch Paare oder alleinstehende Personen mit oder ohne Kindern, ältere Personen oder Paare (deren Kinder schon erwachsen und aus dem Haus sind) sowie Patchwork-Familien sich als Gastfamilie zur Verfügung stellen. Deine Gastfamilie in Irland stellt dir freie Kost und Logis, alle anderen Ausgaben müssen vom Taschengeld bezahlt werden. Übrigens: Oft nehmen irische Gastfamilien ein zweites Gastkind auf (Double Placement). Wenn dem so ist, so ist sichergestellt, dass die- oder derjenige aus einem nichtdeutschsprachigen Land kommt. Auch die Schulferien und Weihnachtsfeiertage verbringst du bei deiner irischen Gastfamilie. In vielen Fällen wohnen die Familien so nah an der Schule, dass du zu Fuß zur Schule gehen kannst oder es stehen öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung.

Im Irlandprogramm arbeiten wir mit erfahrenen Partnern zusammen, welche die Jugendichen durch ein engmaschiges Netzwerk persönlich vor Ort betreuen. Deine lokale Betreuungsperson wohnt nicht weit von deiner Gastfamilie entfernt und hilft dir gerne bei Fragen oder Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

Das irische Schulsystem schneidet im internationalen Vergleich immer wieder sehr gut ab und ist über die Landesgrenzen hinweg anerkannt. Die Secondary School, also die weiterführende Schule, beginnt etwas später als in Deutschland. Sie besteht aus fünf bis sechs Schuljahren, die sich folgendermaßen zusammensetzen:

  • Year 1-3, Junior: Mittelstufe, 12-15 Jahre, schließt mit dem Junior Certificate ab
  • Year 4, Transitional: Orientierungsjahr, 15-17 Jahre, an manchen Schulen freiwillig, an anderen obligatorisch
  • Year 5-6 Senior: Oberstufe, 15-19 Jahre, schließt mit dem Leaving Certificate (der Hochschulreife) ab

In Irland gibt es viele konfessionell gebundene Schulen und neben gemischten Schulen sind auch reine Mädchen- oder Jungenschulen weit verbreitet. An den meisten Schulen wird eine Schuluniform getragen. Das Schuljahr beginnt Anfang September und endet Anfang Juni. Es ist in drei Terms aufgeteilt und der Start ist in der Regel Anfang September für einen bis drei Terms oder im Januar für einen oder zwei Terms möglich.

Du wirst von deiner neuen Schule in Irland entsprechend deines Alters, deiner akademischen Leistungen sowie deinen Englischkenntnissen in der Regel ins Year 5 oder ins Transition Year (TY) eingestuft. Jüngere Schülerinnen und Schüler besuchen manchmal auch noch das Year 3. Im TY, in dem keine Abschlussarbeiten geschrieben werden, gibt es neben einigen Pflichtfächern und ein bis zwei Wahlfächern noch praxisorientierte Kurse und Projektarbeiten wie z.B. Theater, Gartenbau, Betriebspraktikum u.v.m. Dieses Orientierungsjahr bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, verschiedene Fachbereiche zu erkunden, Talente zu entdecken und den weiteren „Fahrplan“ für die Oberstufe zu bestimmen.

Im irischen Senior Cycle müssen meist folgende Fächer belegt werden: Englisch, Mathematik, Religion, Irisch, Sport und Chor sowie vier Wahlfächer aus einem interessanten Angebot. Diese stammen z.B. aus den Bereichen Kunst, Wirtschaft oder IT. Normalerweise werden an den irischen Schulen nachmittags Sport oder andere Aktivitäten wie z.B. Musik, Theater oder Kunst angeboten. Viele Schülerinnen und Schüler nehmen aber auch Freizeitangebote außerhalb der Schule wahr.

Nachdem du nach Irland geflogen bist, wirst du von den Kollegen der irischen Partnerorganisation am Flughafen in Dublin in Empfang genommen, um zusammen mit anderen internationalen Austauschschülerinnen und Austauschschülern ein Orientation Weekend zu verbringen. Bei dieser Orientation werden dir kulturelle und länderspezifische Aspekte und Besonderheiten sowie Dos and Don’ts nähergebracht, die dich noch besser auf deinen Schüleraustausch in Irland vorbereiten und beim Einstieg helfen sollen. Am Sonntag geht die Reise weiter zu deiner irischen Gastfamilie. Bevor die Schule beginnt, hast du in den ersten Tagen Zeit, dich einzugewöhnen und schon einmal deine Schuluniform zu kaufen.

Schüleraustausch ist Vertrauenssache, und Vertrauen entsteht am besten durch persönlichen Kontakt. Als gemeinnütziger Verein legt ODI großen Wert auf eine individuelle und kompetente Betreuung aller Teilnehmenden. Dazu gehören nicht nur, aber in besonderem Maße unsere mehrtägigen und im Programmpreis inkludierten Vor- und Nachbereitungsseminare sowie Elterntreffen. 

Mehr

Unsere irische Partnerorganisation besteht darauf, dass alle Austauschschüler:innen über eine Auslandskranken- und Haftpflichtversicherung verfügen, die auch in Irland gelten. Außerdem muss der Versicherungsschutz theoretisch einen Rücktransport im Krankheitsfalle abdecken (im Falle von ernsthafter Erkrankung oder eines Unfalls). Auf Wunsch kann bis unmittelbar vor Abreise ein über ODI vermitteltes Versicherungspaket (VP) abgeschlossen werden, bestehend aus Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. 

Mehr

ODI vergibt jährlich verschiedene Teilstipendien. Alle Infos zu den Vergabevoraussetzungen, Bewerbungsunterlagen und Fristen findest du auf unserer Seite "ODI-Stipendien". 

Mehr

Irland ist ein Länderwahlprogramm. Das Reiseziel hängt davon ab, wo genau in Irland eine passende Gastfamilie inklusive Gastschule gefunden wird. Unsere irische Partnerorganisation arbeitet aktuell hauptsächlich mit Gastfamilien, die in den Counties Cork, Tipperary, Kerry und Donegal leben. Eine frühzeitige Bewerbung für das Schüleraustauschprogramm in Irland ist grundsätzlich empfehlenswert, um sich einen festen Programmplatz zu sichern. Für die Teilnahme am Schuljahr, Semester oder Trimester ab Ende August/Anfang September sollten deine vollständigen Bewerbungsunterlagen spätestens Mitte April bei uns eingegangen sein. Für den Semester- oder Trimesterstart ab Januar muss deine komplette Bewerbung spätestens bis Mitte Oktober vorliegen. In Einzelfällen sind auch Spätanmeldungen möglich. Generell gilt: Je später du dich anmeldest, desto zügiger musst du die Bewerbungsunterlagen ausfüllen und an uns zurücksenden.

Preise Schüleraustausch Irland 2022/23

ZeitraumStartPreis
Semesterab Januar 20228.290 €
Termab Januar 20227.390 €
Schuljahrab August 202210.990 €
Semesterab August 20228.290 €
Semesterab Januar 20238.290 €
Termab August 20227.390 €
Termab Januar 20237.390 €
  • Unterbringung/Verpflegung in einer Gastfamilie (die einen Haushaltskostenzuschuss erhält)
  • Individuelle und ausführliche Beratung vor und während der Bewerbungsphase
  • Persönliches Kennenlerngespräch bei dir zur Hause oder online
  • Betreuung während des Programms, Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen
  • Obligatorisches viertägiges Vorbereitungsseminar mit ausführlichem Infomaterial
  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland
  • Elterntreffen (i.d.R. zwei Mal pro Jahr)
  • Einführungsseminar vor Ort
  • Abholung vom vereinbarten Ankunftsflughafen
  • Vermittlung eines günstigen Versicherungspakets (Auslandskranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung)
  • Teilnahmezertifikat
  • 24-Stunden-Notfallhandy
  • Reisesicherungsschein gemäß § 651 r Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB
  • Optionales Versicherungspaket (Term/Trimester (bis zwölf Wochen) 140 € , Semester (bis 26 Wochen) 290 €, Schuljahr (bis 52 Wochen) 560 €)
  • Taschengeld (ca. 200-250 € pro Monat für z.B. Transportkosten, Aktivitäten mit Freunden, ggf. Mittag in der Schulkantine)
  • Hin- und Rückflug ab ca. 100-200 € pro Flug
  • Eigener Laptop für den Schulalltag/die Hausaufgaben empfehlenswert
  • Eine Schuluniform muss in den meisten Fällen angeschafft werden; Kosten variieren je nach Schule (ca. 100 €)
  • Abhängig von der Einstufung in der Schule fallen Extra-Gebühren an: Transition Year = ca. 350 € für Kurs-Ausflüge, Unterrichtsmaterialien, Sonderkurse, etc. + ca. 400-500 € für Studienreise gegen Ende des Schuljahres; Senior Year = ca. 100-150 € für Schulbücher/Unterrichtsmaterialien

Testimonial

Schüleraustausch Irland Testimonial Mathias
Schüleraustausch Irland Testimonial Mathias
Mein Aufenthalt in Irland war eine extrem bereichernde Lebenserfahrung.

Noch nie habe ich in so kurzer Zeit so viel gelernt. Eine so unterschiedliche, aber gastfreundliche Kultur zu erleben, ist eines der besten Dinge, das einem im jungen Leben passieren kann. Dabei haben ODI und die Leute um mich herum es mir sehr einfach gemacht, mich wohlzufühlen. Diesen mutigen Schritt kann ich jedem nur weiterempfehlen.

Mathias

FAQs Schüleraustausch Irland

Der Übermittlungszeitpunkt der Gastfamilieninformation hat generell nichts mit dem Zeitpunkt deiner Anmeldung zu tun und hängt auch nicht mit der „Qualität“ der Gastfamilie zusammen. Im Irlandprogramm stehen die meisten Gastfamilien bis spätestens zwei Monate vor Abreise fest. Trotzdem kann es schon mal zu sogenannten Spätplatzierungen ein paar Wochen oder sogar wenige Tage vor Abreise kommen: Unsere Partner in Irland suchen teilweise auch lieber etwas länger, um eine geeignete Familie zu finden, als voreilig eine Schülerin oder einen Schüler in irgendeiner Familie unterzubringen. Dies ist tatsächlich nicht ungewöhnlich und betrifft jedes Jahr ein paar Schülerinnen bzw. Schüler. Hier ist es wichtig anzumerken, dass eine Spätplatzierung nichts mit deiner Bewerbung oder deiner Persönlichkeit zu tun hat. Eine herzliche Gastfamilie kann sowohl weit vor deiner Ankunft als auch sehr kurz vor Programmbeginn gefunden werden.

Es gibt innerhalb des Schuljahres einige Ferienzeiten. Die Herbstferien (midtermin holiday) sind Ende Oktober/Anfang November und dauern drei bis fünf Tage. Über Weihnachten und Neujahr sind die Schulen zwei Wochen geschlossen. Im Februar/März findet ein zusätzlicher drei- bis fünftägiger midterm holiday statt. Unterrichtsfreie Zeit findet ebenfalls während der Osterferien statt. 

Es wird bei der Suche nach der für dich „richtigen“ Gastfamilie darauf geachtet, dass eine möglichst passende Familie gefunden wird. Sollte sich wider Erwarten herausstellen, dass du und deine Gastfamilie sich nicht so richtig wohl fühlen, wird dein Betreuer vor Ort dir selbstverständlich behilflich sein. Falls sich nach ausführlichen Gesprächen mit der Gastfamilie, der Betreuunsperson und der ODI-Programmkoordinatorin herausstellen sollte, dass ein bestimmtes Problem sich nicht lösen lässt und/oder die „Chemie“ zwischen euch einfach nicht stimmt, kann ein Gastfamilienwechsel stattfinden. Der Sinn und Zweck eines interkulturellen Austausches ist natürlich, dass alle Beteiligten eine positive, bereichernde Erfahrung machen und wenn dies unter den gegebenen Umstände nicht funktioniert, kann ein Neustart in einer anderen Familie die Lösung sein. Nichtsdestotrotz ist es für einen gelungenen Schüleraustausch stets elementar, sich auf die Gastfamilie und den zunächst vielleicht ungewohnten neuen Alltag einzulassen.

Der Besuch von Eltern während des Programmes ist generell nicht erlaubt. Besuche beziehungsweise Abholungen durch die leiblichen Eltern am Programmende sind jedoch in der Regel in Ordnung. Diesbezügliche Wünsche und Vorstellungen müssen stets mit der zuständigen Programmkoordinatorin in Deutschland und dem Betreuer vor Ort abgesprochen werden. Genauso wichtig ist auch, dass deine Gastfamilie damit einverstanden ist. So kann sich dann um die notwendigen weiteren Schritte (z.B. eine schriftliche Erlaubnis) gekümmert werden. Im Allgemeinen gilt, dass dein Schüleraustausch in Irland eine völlig eigenständige Erfahrung sein sollte. Schließlich gehst du ja ins Ausland, um dich alleine weiterzuentwickeln und deine ganz eigenen, speziellen Erfahrungen zu machen. Zu viel Kontakt, also auch ein Besuch von Freunden und/oder der Familie kann sich sehr hinderlich auf deine Integration und dein Erlebnis in Irland auswirken.

Englisch ist nach Gälisch die zweite offizielle Sprache Irlands. Das irische Englisch hat sich viele sprachliche Besonderheiten bewahrt, die beispielsweise in den Dialekten der britischen Hauptinsel mittlerweile nicht mehr vorkommen. Hat man sich erst ein wenig eingehört, so ist das irische Englisch ebenso gut zu verstehen wie das britische Englisch. Im Rahmen deines Schüleraustauschprogramms in Irland lernst du in jedem Fall die eigenene unverwechselbare Art der Iren kennen!

Wie, wann, was?
Und Schüleraustausch in Zeiten von Corona - geht das überhaupt?

Hier findest du Antworten auf allgemeine Fragen zum Schüleraustausch sowie zur aktuellen Corona-Situation.

FAQs

Du hast weitere Fragen? Ich helfe dir gerne!

Verena Hanneken
Ansprechpartnerin Irland


0221 – 6060855-16 E-Mail

Anmeldung Irland

Melde dich unverbindlich zum Schüleraustausch in Irland an!

Erfahrungsberichte Irland von ...

Anne

Ein unvergessliches Jahr in Irland

Schon bald nach meiner Anmeldung wusste ich, in welche Gastfamilie ich kommen würde. Bis zu den Sommerferien konnte ich es kaum erwarten und habe meine Gastfamilie schon vorher über E-Mail ganz gut kennengelernt. Als der Tag der Abreise endlich gekommen war, ging plötzlich alles sehr schnell. 

Mehr

Kenny

Schüleraustausch in Irland trotz Corona? Ja - eine wertvolle Erfahrung!

Heute möchte ich mich intensiver mit der aktuellen Corona-Pandemie auseinandersetzen und euch darüber hinaus erzählen, wie es mir mit der Lage geht und wie es ist, während einer Pandemie ein Schüleraustausch in Irland zu machen.

Mehr

Jetzt Broschüre downloaden!

Schüleraustausch 2021 - 2023

Jetzt herunterladen

Ein Schüleraustausch dauert dir zu lange? Kein Problem! Mit ODI kannst du in Irland auch ein tolles Kurzzeitprogramm bis acht Wochen machen!

Mehr

keyboard_arrow_up