SchüleraustauschChile

Land der atmenberaubenden Gegensätze

Schüleraustausch Chile

Chile, Land der Kontraste! Wüste im Norden, Eis im Süden, der Pazifik im Westen, die Anden im Osten. Heißt Chile übersetzt wirklich „Land, wo die Welt zu Ende ist“? Mit einem Schüleraustausch in Chile beginnt für dich zumindest eine neue Welt! Auf der ganzen geographischen Länge wird Gastfreundschaft großgeschrieben.

Melde dich jetzt an

Uhr.svg
Beginn

Juli oder Februar

Calender.svg
Dauer

3, 5 oder 10 Monate

Cake.svg
Alter

14 bis 18 Jahre

Pricetag.svg
Preis

ab 6.590 €

Handshake.svg
Seminare

mehrtägiges Vor- und Nachbereitungsseminar

Globetrotter.svg
Flug

im Programmpreis enthalten

Talk.svg
Sprachkenntnisse

Spanischvorkenntnisse von Vorteil, aber keine Voraussetzung

Piggybank.svg
Stipendien

ODI vergibt mehrere Teilstipendien

Programmdetails

✓ Offenheit, Toleranz, Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Neugier

✓ mindestens durchschnittliche Schulnoten

✓physische und psychische Stabilität

✓es können Schüler:innen aus allen Schulformen teilnehmen

✓ ein Visum ist ab drei Monaten erforderlich und muss vorab persönlich beim zuständigen chilenischen Konsulat beantragt werden (Wir begleiten dich bei deinem Visumsprozess!)

✓ es wird empfohlen, bis zwei Wochen vor dem Vorbereitungsseminar, spätestens jedoch bis zwei Wochen vor Programmbeginn einen vollständigen Covid-19-Impfschutz zu haben

Unsere Gastfamilien in Chile leben meist im Großraum von Santiago, wo auch unsere Partnerorganisation ihren Sitz hat, oder in der Region Valparaíso. Ob typische chilenische Großfamilie, bei der die Oma mit im Haus lebt und Haustieren selten fehlen, ob jüngere oder ältere Gastgeschwister, alleinerziehende Eltern oder kinderlose Ehepaare, chilenische Gastfamilien sind bekannt für ihre Warmherzigkeit und Familienverbundenheit. Alle Gastfamilien werden vorab von unserer Partnerorganisation besucht und sorgfältig ausgewählt. Die südamerikanische Lebensweise lernst du durch den Familienalltag und das Leben in den spannenden Metropolen Santiago und Valparaíso kennen und sicher bald schätzen.

Du wirst in Chile eine gute staatliche oder eine (halb)private Schule im Einzugsgebiet deiner Gastfamilie besuchen. Das chilenische Schuljahr beginnt Anfang März und endet im Dezember. Im Juli gibt es zwei Wochen Winterferien, von Dezember bis Februar die langen Sommerferien. Der Unterricht beginnt meist um 8:00 Uhr morgens und endet am Nachmittag gegen 17:00 Uhr. Pünktlichkeit ist wichtig: Wenn du zu spät kommst, wirst du oft nicht mehr in den Unterricht gelassen und musst bis zur nächsten Stunde draußen warten. An den meisten Schulen wird eine Schuluniform getragen, sodass du auch diese neue Erfahrung machen wirst. Die Uniform wird vor Ort gekauft, deine Gastfamilie wird dir dabei helfen.

Nach dem Gruppeflug oder der individuellen Anreise wirst du am Flughafen von unserer Partnerorganisation in Empfang genommen. Es geht los mit dem Orientierungsseminar: dich erwartet ein buntes Programm mit Sprachunterricht, gemeinsamem Kochen, Sightseeing in Santiago und nützlichen Tipps zum alltäglichen Leben in Chile. Du wirst merken, es gibt viel Unterstützung und mit deinen Erwartungen, Hoffnungen und Sorgen in Bezug auf das Austauschjahr wirst du nicht allein gelassen. Am Ende des Seminars steht dann der große Moment an, wenn du deine Gastfamilie triffst.

Schüleraustausch ist Vertrauenssache, und Vertrauen entsteht am besten durch persönlichen Kontakt. Als gemeinnütziger Verein legt ODI großen Wert auf eine individuelle und kompetente Betreuung aller Teilnehmenden. Dazu gehören nicht nur, aber in besonderem Maße unsere mehrtägigen und im Programmpreis inkludierten Vor- und Nachbereitungsseminare sowie Elterntreffen. 

Mehr

Alle Teilnehmer:innen unserer Schüleraustauschprogramme müssen für die Gesamtdauer ihres Aufenthaltes ausreichend versichert sein. Dazu bieten wir optional das über uns vermittelte Versicherungspaket an, Sie können aber auch durch eigene Versicherungspartner den ausreichenden Versicherungsschutz nachweisen.

Wir empfehlen eine Diebstahlversicherung für Chile. Diese wird von uns nicht angeboten, sprechen Sie bei Bedarf bitte Ihre Hausratversicherung darauf an.

Mehr

ODI vergibt jährlich verschiedene Teilstipendien. Alle Infos zu den Vergabevoraussetzungen, Bewerbungsunterlagen und Fristen findest du auf unserer Seite "ODI-Stipendien". 

Mehr

Das ODI-Chile-Programm ist ein Länderwahlprogramm, das heißt, du entscheidest dich für das Land und nicht für eine Schule oder Region. Der erste Schritt ist immer die Suche nach einer geeigneten Gastfamilie. Die Gastfamilien leben in Chile meist im Großraum Santiago oder in Valparaíso. Als nächstes wirst du an einer privaten Schule in der Nähe deiner Gastfamilie angemeldet. Nicht selten besuchen deine Gastgeschwister dieselbe Schule.

Bewerben kannst du dich bis spätestens vier Monate vor Ausreise, ggfs. auch kurzfristiger.

Preise Schüleraustausch Chile 2022/23

Programme in Chile sind in 2021 und in der ersten Jahreshälfte 2022 aufgrund der Corona-Situation leider noch nicht möglich.

ZeitraumStartPreis
Schuljahrab Juli 20228.290 €
Schuljahrab Februar 20238.290 €
Semesterab Juli 20227.590 €
Semesterab Februar 20237.590 €
Trimesterab Juli 20226.590 €
Trimesterab Februar 20236.590 €
  • Linienflug Deutschland-Chile-Deutschland, inkl. Transfer zur Gastfamilie
  • Unterbringung in einer Gastfamilie, inklusive Verpflegung (außer Mittagessen in der Schule, wenn nicht zu Hause gegessen wird)
  • Einführungsveranstaltung (1 bis 2 bzw. 5 bis 7 Tage je nach Programmbeginn) in Chile
  • Spanischkurs (20 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten) in Chile zu Beginn deines Aufenthaltes
  • Je nach Bedarf Zwischentreffen mit der Partnerorganisation und den anderen Austauschschülern vor Ort
  • Schulgebühren (sofern welche anfallen)
  • Individuelle und ausführliche Beratung vor und während der Bewerbungsphase
  • Persönliches Kennenlerngespräch i.d.R. bei dir zu Hause
  • Beratung und Unterstützung bei der Visumsbeschaffung
  • Betreuung während des Programms, Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen
  • Obligatorisches viertägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland mit ausführlichem Infomaterial
  • Dreitägiges Nachbereitungsseminar in Deutschland
  • Elterntreffen (i.d.R. zwei Mal pro Jahr)
  • Teilnahmezertifikat
  • 24-Stunden-Notfallhandy
  • Reisesicherungsschein gemäß § 651 r Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB
  • Visumsgebühr ca. 110 €* für Konsulatsgebühr (wird direkt an die chilenische Botschaft bezahlt) und Kosten für die Ausstellung und Beglaubigung visumsrelevanter Dokumente (*Angaben ohne Gewähr)
  • Optionales Versicherungspaket (Auslandskranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung: Trimester (bis zwölf Wochen) 140 €, Semester (bis 26 Wochen) 290 €, Schuljahr (bis 52 Wochen) 560 €
  • Taschengeld (ca. 200 € - 250 € pro Monat)
  • Schuluniform (einmalig ca. 100 €)
  • Mittagessen in der Schule (ca. 70 € pro Monat)
  • Gegebenenfalls Schulbusgebühren (ca. 50-60 € im Monat)
  • Optionale Gruppenreisen in Chile

Testimonial

Schüleraustausch Chile Testimonial Nica
Schüleraustausch Chile Testimonial Nica
In Chile habe ich eine ganz neue Kultur kennengelernt...

... mit all ihren Traditionen, ihren Festen, ihrem Essen und ihrer Geschichte. Ich bin immer noch begeistert, mit was für einer Gastfreundlichkeit und Offenheit ich dort empfangen wurde. Schon nach kurzer Zeit habe ich gelernt, für mich vorher selbstverständliche Dinge, viel mehr Wert zu schätzen.

Nica

FAQs Schüleraustausch Chile

Das Spanisch in Chile hat eine eigene Sprechmelodie und weicht in Kleinigkeiten auch grammatikalisch vom Schulspanisch ab. Aber keine Sorge, vor Ort wirst du dich schnell einhören. Die Ansprache mit (du) ist nur im engsten Familien- und Freundeskreis üblich. In der 2. Person Singular gibt es außerdem eigene Konjugationsformen: Cómo estai? anstatt Cómo estás? („Wie geht’s?“). Die sprachlichen Eigenheiten werden auch deinen Schüleraustausch bereichern und unser Sprachkurs zu Beginn hilft dir beim Einstieg. Das chilenische Spanisch ist international anerkannt.

Unsere Partnerorganisation ist Experte für Gruppenreisen in Chile. Gegen Aufpreis kannst du verschiedene Reiseziele wählen: die Atacama-Wüste im Norden, die Mapuche-Kultur im Süden, zum Salar de Uyuni, der größten Salzpfanne der Erde in Bolivien, auf die Osterinsel oder die Insel Chiloé. Auch in der Nähe von Santiago gibt es kürzere Exkursionen wie eine Wanderung oder diverse Reittouren zu Gletscherseen, Wasserfällen und heißen Quellen in den Anden. Ans Meer geht es beim Surf-Wochenende am Pazifik oder einem Ausflug nach Valparaíso, Viña del Mar und Concón. Langeweile adé!

Etwa 3.600 km westlich vor der Küste Chiles liegt eine der entlegensten Inseln der Welt. Auf ihr befinden sich bis zu 10 m hohe Monumentalstatuen (sog. Moai), die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Die Statuen wurden vermutlich von den polynesischen Ureinwohnern errichtet. Die Insel gehört politisch zu Chile und geografisch zu Ozeanien. Auf einer Fläche von 163 km² leben etwa 3.700 Einwohner:innen (Rapa Nui). Mit etwas Glück führt dich eine Gruppenreise unserer Partnerorganisation auf die Isla de Pascua (Osterinsel), um diesen besonderen Ort kennen zu lernen.

Wie, wann, was?
Und Schüleraustausch in Zeiten von Corona - geht das überhaupt?

Hier findest du Antworten auf allgemeine Fragen zum Schüleraustausch sowie zur aktuellen Corona-Situation.

FAQs

Du hast weitere Fragen? Ich helfe dir gerne!

Lena Schulte-Michels
Ansprechpartnerin Chile


0221 – 6060855-22 E-Mail

Anmeldung Chile

Melde dich unverbindlich zum Schüleraustausch in Chile an!

Erfahrungsberichte Chile von ...

Hannah

Chi, chi, chi, le, le, le! - Viva Chile conchetumare!

Und damit herzlich willkommen in Chile, dem Land der Extreme: Extrem schöne Natur mit extrem vielen Vulkanen, einer extrem langen Küste, dem extrem nassen Süden und dann doch der extrem trockensten Wüste der Erde. Dazu extreme soziale Unterschiede, aber dafür durchweg mit den freundlichsten Menschen, die ich je getroffen habe.

Mehr

Jan Lukas

Mein „Abenteuer Chile“ begann im Juli am Frankfurter Flughafen.

16 Stunden später und 12.000 Kilometer von Zuhause entfernt landete ich im „winterlichen“ Santiago. Die ersten Tage waren nicht einfach. Obwohl ich schon Grundkenntnisse in Spanisch hatte, waren diese für den Alltagsgebrauch nicht ausreichend. Auch war es deshalb anfangs schwer, neue Leute kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Dank der warmherzigen Menschen und des offenen chilenischen Charakters änderte sich dies schnell und nach kurzer Zeit konnte ich mich schon gut unterhalten. Mit der Zeit sprach ich nicht mehr nur Spanisch, sondern „echtes“ Chilenisch.

Mehr

Jetzt Broschüre downloaden!

Schüleraustausch 2021 - 2023

Jetzt herunterladen

Ein Schüleraustausch dauert dir zu lange? Kein Problem! Mit ODI kannst du in Chile auch ein tolles Kurzzeitprogramm bis acht Wochen machen!

Mehr

keyboard_arrow_up