Kanada

Kanada ist bekannt als das Land der endlosen Wälder und Prärien, schneebedeckten Berge, kristallklaren Flüsse und Seen. Junge Menschen fasziniert bei ihrem Auslandsaufenthalt in Kanada neben der landschaftlichen Vielfalt insbesondere die multikulturelle Zusammensetzung der kanadischen Bevölkerung sowie die große Auswahl an Kursen und Aktivitäten. Als Land mit einem hohen Bildungsniveau ist Kanada für einen Auslandsaufenthalt bestens geeignet. Come and see for yourself!

ODI bietet folgende Programme in Kanada an:

Zahlen & Fakten

Hauptstadt
Ottawa-Carleton
Staatsform
Parl. Monarchie
Bevölkerung
32.271.000 Einwohner
Sprache
Englisch und Französisch
Fläche
9.984.670 km²
Währung
Kanadischer Dollar
Zeitverschiebung
MEZ – 4,5 bis – 9 Stunden
Vorwahl
001

Land und Leute

Die kanadische Bevölkerung ist durch verschiedene Einwanderungsströme kulturell und sprachlich äußerst vielfältig, was sich vor allem in den größeren Städten des Landes zeigt. Große Einwanderergruppen kamen in der Vergangenheit aus dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Italien, Deutschland, den Niederlanden, Ungarn, der Ukraine, Polen, Kroatien, Serbien und aus den USA. Heutzutage wächst die Bedeutung der Einwanderer aus Fernost, vor allem aus China. Die Bevölkerung konzentriert sich im Süden des Landes an der Grenze zu den USA, wo sich auch die größten Städte Kanadas befinden. Weite Teile Nordkanadas sind nahezu menschenleer. Ob man Kanadiern nun aber in den endlosen Weiten der Natur oder in den pulsierenden Großstädten begegnet, man wird feststellen, dass einem die Einheimischen meist außergewöhnlich freundlich und hilfsbereit gegenübertreten. Diese Eigenschaft stammt vermutlich noch aus früherer Zeit, als man sich in wenig besiedelten Gegenden über jeden freute, den man überhaupt traf.

Essen und Trinken

Die Küche Englisch-Kanadas galt lange Zeit als britisch-uninspiriert, doch auch wenn es weder typische Nationalgerichte noch kulinarische Hochgenüsse zu erwähnen gibt, mangelt es inzwischen keineswegs an gutem Essen. Viele neue kulinarische Einflüsse haben die zahlreichen Einwanderer aus ihren Ländern mitgebracht. In den meisten Städten findet man problemlos gute griechische, italienische, indische oder chinesische Restaurants. In Québec gibt es einige Gerichte, die es zu probieren lohnt: Französische Erbsensuppe, Schweinefleischpasteten (tourtières) und Pommes frites mit Fleischsoße und Cheddar-Stückchen (poutine). Eine Spezialität in den Atlantikprovinzen ist die Paté à la Râpure, eine Pastete aus Fleisch, Huhn oder Muscheln bedeckt mit einer Art Kartoffelbrei. Québec ist außerdem der weltweit größte Produzent von Ahornsirup, der aus dem gekochten Saft des Zuckerahorns gewonnen wird. Außerdem wird in Kanada sehr guter Käse, insbesondere Cheddar, hergestellt. Für den schnellen Durst zwischendurch ist in Kanada das Root Beer, ein alkoholfreies, braunes Getränk mit bitterem Nachgeschmack, sehr beliebt.

Klima und Landschaft

Kanada umfasst vom Polarklima bis zum gemäßigten Klima alle Klimazonen. Im Großteil Kanadas ist das boreale Klima mit langen kalten Wintern und kurzen heißen Sommern vorherrschend. Kanada ist mit einer Fläche von 9.984.670 km² nach Russland das zweitgrößte Land der Erde und fast so groß wie Europa. Das Land nimmt fast die Hälfte des nordamerikanischen Kontinents ein, der einzige unabhängige Staat, mit dem das Land eine 8.890 Kilometer lange Grenze teilt, sind die USA im Nordwesten und Süden. Das Territorium setzt sich zu etwa 91% aus Landfläche und 9% aus Wasserfläche zusammen, wobei Kanada ein sehr seenreiches Land ist. 7,6% seiner Landmasse sind mit insgesamt rund zwei Millionen Seen bedeckt. Allein die Binnengewässer umfassen zusammen mehr als das Doppelte der Fläche Deutschlands.

Die kanadische Landschaft ist vielgestaltig. Der kanadische Schild (auch Laurentischer Schild) ist eine große, geologisch sehr alte Region um die Hudson Bay und nimmt nahezu die Hälfte der kanadischen Fläche ein. In Labrador und im Osten von Québec ist die Oberfläche eher flach, nur zum Teil hügelig. Und es gibt zahlreiche Flüsse. Der Süden des Schildes ist von borealen Wäldern bewachsen, die nördliche Hälfte (inklusive der Inseln des kanadisch-arktischen Archipels) befindet sich jenseits der arktischen Baumgrenze und wird von Eis, Felsen sowie Tundravegetation bedeckt. Die Inseln im Osten des kanadisch-arktischen Archipels sind bergig, die Inseln im Westen flach. Im Westen des kanadischen Schildes dehnen sich die inneren Ebenen aus. Die vorherrschende Vegetation im Süden der Prärieprovinzen Alberta, Manitoba und Saskatchewan ist Präriegras, der Norden ist bewaldet. Die wichtigsten Gebirgsregionen liegen im Westen Kanadas. Vom nördlichen Yukon-Territorium bis in die südlichen Gebiete von Alberta und British Columbia erstreckt sich der kanadische Teil der Rocky Mountains, die kanadischen Kordilleren. Sie sind im westlichen Kanada das dominierende Landschaftsmerkmal, hier befindet sich mit dem 5.959 m hohen Mount Logan auch der höchste Punkt Kanadas.

Berühmte Persönlichkeiten

Berühmte kanadische Sänger und Komponisten sind unter anderem Bryan Adams, Leonard Cohen, Michael Bublé oder Céline Dion. Bekannte Schauspieler sind beispielsweise Jim Carrey, Mike Myers oder Keanu Reeves. Im Sport erfolgreich und bekannt waren Ben Johnson in der Leichtathletik und Wayne Gretzky im Eishockey.

Feiertage

  • 1. Januar: Neujahr
  • März/April: Karfreitag und Ostermontag
  • Montag vor dem 25. Mai: Victoria Day
  • 1. Juli: Canada Day (Nationalfeiertag)
  • 1. Montag im September: Labour Day
  • 2. Montag im Oktober: Thanksgiving (Erntedankfest)
  • 11. November: Remembrance Day (Tag der Veteranen)
  • 25. Dezember: Weihnachtstag
  • 26. Dezember: Boxing Day (2. Weihnachtsfeiertag)

Literatur und Surftipps

Ansprechpartnerin Kanada

Gaby Kühn

Tel.: 0221-60 60 855-14

gaby@opendoorinternational.de