Testimonials Verein

Lesen Sie hier, was unsere Vereinsmitglieder und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre Arbeit bei und ihre Erfahrungen mit ODI erzählen.

„Meinen Weg zu ODI fand ich während der Schulzeit. Das Rheingold Stipendium ermöglichte mir damals einen 10-monatigen Schüleraustausch in Frankreich. Es war eine tolle Zeit mit meiner Gastfamilie und den Freunden, die ich dort gefunden habe. Mittlerweile betreue ich selber Austauschschüler und Gastfamilien, die zu uns nach Deutschland kommen oder berate Schüler in Deutschland bei ihrer Entscheidung ins Ausland zu gehen. Um eine umfassende Betreuung ermöglichen zu können, arbeite ich eng mit unseren fachlichen Experten in Köln zusammen. Dank der gut aufgestellten Vereinsstrukturen findet ein regelmäßiger Informations- und Erfahrungsaustausch mit dem Kölner Büro und unter den Mitgliedern statt. Die ehrenamtliche Arbeit bei ODI macht einfach Spaß und gibt mir mit jedem Teilnehmer einen neuen Einblick in unsere Welt.“

Cora aus Kassel

„Mit ODI war ich für mehrere Monate als Freiwilliger (EFD) in Griechenland. Vor, während und nach meiner Zeit im Ausland stand mir ODI zur Seite und begleitete mich professionell –  auch mit verschieden Seminaren. Inzwischen bin ich wieder zurück, Mitglied geworden und in Zukunft auch ehrenamtlich bei ODI engagiert, um auch Anderen Türen ins Ausland zu öffnen.“

Jan-Micha aus Münster

„Bei ODI trifft man immer wieder interessante Menschen, mit denen man direkt auf einer Wellenlänge ist. Bei jedem „Event“ lernt man etwas Neues kennen und erweitert seinen Horizont jedes Mal ein Stückchen. Es macht immer viel Spaß und wird nie langweilig. Ihr seid ein toller Verein, macht weiter so.“

Ilka aus Bergheim

"Mein Auslandsjahr in Neuseeland war ein sehr erlebnisreicher und positiver Part meines Lebens. Um dieses Gefühl in meinen Alltag zu tragen, engagiere ich mich jetzt ehrenamtlich bei ODI. Es bereitet mir viel Freude und gibt mir die Möglichkeit, den interkulturellen Jugendaustausch mitzugestalten."

Tanja aus Köln

"Interessante Menschen und erzählenswerte Geschichten - damit kann man immer rechnen, wenn man etwas mit ODI unternimmt. Indem man jedes Mal aufs Neue die unterschiedlichsten Leute kennenlernt, ob aus Deutschland oder anderen Ecken der Welt, bleibt die ehrenamtliche Arbeit mit den neuen Austauschschülern abwechslungsreich und spannend. Vor allem die familiäre Stimmung innerhalb der Organisation ist hier besonders!"

Jana aus Köln

"Ich engagiere mich ehrenamtlich, weil mich die Erfahrungen, die ich mit ODI im Ausland gemacht habe, überwältigt und beeindruckt haben. Ich möchte zukünftigen Austauschschülern helfen, sich auf ihr Auslandsjahr vorzubereiten, indem ich meine Erfahrungen mit ihnen teile. Außerdem macht es mir Spaß, mich mit kultur- und sprachbegeisterten Menschen auszutauschen und zu unterhalten, da das die beste Möglichkeit ist, Neues herauszufinden und zu lernen."

Tom aus München

"Ich engagiere mich ehrenamtlich bei ODI, weil mir die Verständigung und Kommunikation zwischen verschiedenen Völkern und Kulturen sehr wichtig ist. Ich bin der Meinung, dass ausschließlich durch gegenseitiges Verständnis und Akzeptanz, Frieden hergestellt werden kann und deshalb ist es wichtig, offen für neue Länder und Kulturen zu sein. ODI ist ein super Team und ermöglicht es jungen Weltenbummlern fremde Kulturen zu erkunden und gibt dabei die nötige Unterstützung! Ich mag die Atmosphäre bei ODI, weil man immer mit eingebunden wird und zum unvergesslichen Auslandsaufenthalt beitragen kann! Ich kann nur jeden ermutigen, den Schritt zu wagen!"

Jule aus Freiburg

"Nachdem unsere jüngere Tochter mit ODI in Argentinien war und wir eine mexikanische Gastschülerin hatten, bin ich seit 2012 für ODI als Regionalbetreuerin tätig.
Wenn alles gut läuft, macht es einfach Spaß zuzusehen, wie alle Seiten vom gegenseitigen Austausch profitieren, gemeinsame Unternehmungen starten und Unterschiede in Verhaltensweisen, Wertvorstellungen und Sichtweisen entdecken. Stimmt die „Chemie“ einmal nicht so gut oder tauchen Probleme auf, bin ich als Betreuerin dafür da, gemeinsam mit allen Betroffenen Lösungen zu finden. Ich schätze den Austausch mit den GastschülerInnen aus verschiedensten Ländern und die Gespräche mit den unterschiedlichsten Gastfamilien und finde sie immer wieder spannend und bereichernd. Ich freue mich auf weitere neue Gastfamilien und GastschülerInnen!"

Sylvia aus Aachen

"Ich engagiere ehrenamtlich, weil mich die andere Seite des Schüleraustauschs interessiert und ein gemeinnütziger Verein ohne Ehrenamtler nicht funktionieren kann. Ich selbst habe immer nette Ansprechpartner gehabt und möchte einen Teil davon weitergeben. Außerdem ist es jedes Mal aufs Neue spannend, völlig unterschiedliche Menschen und Geschichten kennenzulernen, wodurch man nie aufhört, neues zu lernen und zu entdecken."

Eva aus Aachen

 

"Was macht den Verein ODI aus? 

Für mich ist das persönliche Verhältnis, das man zu den Länderkoordinatoren, den Vereinsentwicklerinnen, den Vereinsmitgliedern und den Regionalgruppenleitern hat, entscheidend."

Malte aus Hannover

"ODI hat ein kompetentes, sehr gut ausgebildetes und qualifiziertes, eingespieltes Team von sehr engagierten Mitarbeitern/innen, die sich die Zeit nehmen, ausführlich und fürsorglich junge Menschen und deren Eltern einfühlsam von der Bewerbung bis zum Abflug ins Ausland bzw. von Ankunft aus dem Ausland bis zum Abflug und darüber hinaus. Sie sind bereit die "extra mile" zu gehen, um sicher zu gehen, dass alle Schüler gut platziert und betreut werden. Somit ist auch der Kontakt zu den Area Representatives in Deutschland hervorragend und nur so kann ich mir vorstellen, mich selbst so sehr zu engagieren. Nur Hand in Hand wird die Gewährleistung eines optimalen Aufenthaltes gesichert. Seit Jahren sehe ich es als eine Art "Mission" vor allen Dingen Amerikanern die Möglichkeit zu geben über den großen Tellerrand hinauszuschauen, darum engagiere ich mich besonders gern für ODIs Parlamentarisches-Patenschafts Programm. Über die Jahre habe ich viele Kollegen/innen und auch Freunde gefunden, die gemeinsam jungen Menschen ein einmaliges Erlebnis ermöglichen."

Duncan aus Freiburg

Ansprechpartnerin Vereinsentwicklung