Erfahrungsbericht Kanada: Lea 2013

zurück zur Übersicht Erfahrungsberichte Schüleraustausch Kanada

 Tagesausflug nach Vancouver - ein unvergesslicher Tag

Seit September besuche ich für 1 Schuljahr die Claremont Secondary School in Victoria auf Vancouver Island im Westen Kanadas. Der Schuldistrikt organisiert zahlreiche interessante Ausflüge für uns Austauschschüler. Neben einem Camping Wochenende und einer Skifreizeit in Whistler habe ich am 21. November an einem Tagesausflug nach Vancouver teilgenommen.

Los ging’s um 7 Uhr in der Früh mit der Fähre. Um 8.35 Uhr in Vancouver angekommen, stiegen wir um in einen Bus, der uns weitere 1,5 Stunden Richtung Downtown Vancouver brachte. Die Zeit kam uns gar nicht so lange vor, weil wir unterwegs bereits sehr viele Sehenswürdigkeiten von Vancouver sehen konnten. Unser erster Halt war dann die Capilano Bridge, wo wir 2 Stunden Zeit hatten, uns alles anzuschauen. Die Capilano Suspension Bridge ist, wie man auf dem Bild sehen kann, eine lange Hängebrücke, die über eine tiefe Schlucht mit einem Wasserfall führt. Da schon viele Leute von der Brücke gestürzt und gestorben sind, stehen überall Sicherheits¬kräfte, die darauf achten, dass man sich auf der Brücke ordentlich verhält und keinem etwas passiert. Da die Capilano Bridge bereits relativ nah an der Downtown Vancouvers liegt, war ich sehr überrascht, wie viel Natur und Bäume da sind. Zahlreiche Souvenir Shops gab es da natürlich auch. Die ganze Umgebung dort sah sehr schön aus, da alles weihnachtlich geschmückt war.

Als nächstes sind wir zum Stanley Park in ein großes Aquarium gefahren. Dort kann man die Fische aus dem Pazifik sehen und jede halbe Stunde gibt es eine 4D Vorstellung in einem kleinen Kino. Der Aquarium Besuch war meiner Meinung nach nicht notwendig, da wir nur eine Stunde Aufenthalt  hatten und uns deshalb ziemlich beeilen mussten.

Anschließend sind wir dann in die eigentliche Downtown Vancouvers gefahren. Dort durften wir in Gruppen zu dritt und mehr rumlaufen und in den Geschäften shoppen gehen. Da wir die Fähre nicht verpassen durften, hatten wir nur ca. 3 Stunden Zeit. Das hört sich nach viel an, aber wenn man bedenkt, wie groß Vancouver ist, hat die Zeit nicht gereicht, um alles von der Downtown sehen zu können.

 

Trotz des frühen Aufstehens und des Zeitdruckes war es ein toller Tag und eine schöne Zeit mit den anderen Austauschschülern. Wir haben nicht nur viel gesehen, sondern hatten auch viel Spaß und haben viel gelacht. Ich kann jedem nur empfehlen, diesen Ausflug mitzumachen. Den Fotoapparat (Smartphone) sollte man dabei allerdings auf keinen Fall vergessen.

Ansprechpartnerin Kanada

Gaby Kühn

Tel.: 0221-60 60 855-14

gaby@opendoorinternational.de