Beirat

Seit April 2013 besteht der Beirat von Open Door International e.V. aus den fünf folgenden Mitgliedern:

Duncan Cummins

Von 1981-2014 war ich beruflich als Studien- und Austauschberater, Bibliotheksleiter sowie English Course Coordinator in Freiburg tätig und kam 1976 aus England nach Deutschland, zwar nicht als Austauschschüler, aber als Austauschlehrer, und habe mich bald mit diesem Thema beschäftigt. Als Rentner bleibe ich weiter sehr aktiv als Übersetzer und in der Gestaltung internationaler Intergenerationsprojekte tätig. Ganz früh, 1983, habe ich mich entschieden, mich für eine Organisation, heute ODI, zu engagieren, besonders wegen des damaligen Schwerpunkts Schüleraustausch mit den USA. Wichtig war mir dabei eine professionelle Durchführung. Über 30 Jahre habe ich als ehemaliges Vorstands-, heutiges Beirats- und Vereinsmitglied, sowie als ehrenamtlicher Betreuer am Aufbau und Ausbau von ODI mitwirken dürfen, auch wenn ich noch dem persönlichen Schwerpunkt USA treu geblieben bin und seit über 20 Jahren als Betreuer für Amerikaner/innen des PPP/CBYX den transatlantischen Austausch tatkräftig unterstütze. 


Kim Felde

Seit ich 2013/14 ein Semester mit ODI in Argentinien war, bin ich mit großer Freude als ehrenamtliche Helferin und Vereinsmitglied dabei. Mit ODI habe ich mich nicht nur auf meine Auslandsaufenthalte vorbereitet, sondern habe auch nebenbei viele spannende Dinge erlebt, wie zum Beispiel viele Seminare, Weiterbildungen oder Messen und Interviews. Alles in allem ist der Verein für mich wie eine große Familie geworden. Umso mehr freue ich mich, jetzt als Beiratsmitglied den Verein mitgestalten zu können.


Grit Kümmele

Grit Kümmele hat als Lehrerin, Trainerin, Dozentin, Projekt -, Konferenz-, und Eventmanagerin, als Konzepterin, Kuratorin und Künstlerin in nationalen und internationalen Projekten gearbeitet. Sie war 15 Jahre lang Study Site Director der Georgetown University, Washington, D.C (an der sie studiert und gearbeitet hat) in Berlin und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von interkulturellen Trainings, Workshops zum Konflikt- und Stressmanagement und zum Thema Unternehmens- und Organisationskultur. Sie ist Sprecherin des Berlin-Brandenburg International Studies Network, ein aktives Mitglied des New Tradition Network und Vorstandsvorsitzende des Netzwerks Amerikahaus, e.V. und für das Marketing bei der TheaterGemeinde Berlin zuständig. Seit 2009 betreut Grit Kümmele als Area Representative für ODI im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogrammes (PPP) junge Amerikanerinnen und Amerikaner in Berlin.


Leona Rodenkirchen

Mit einem Schuljahr in den USA hat meine Leidenschaft für den interkulturellen Austausch begonnen. Ich habe nicht nur unheimlich viel über mich selbst und andere gelernt, sondern auch eine zweite Familie und Freunde fürs Leben gefunden.
Meine Wahl fiel damals auf ODI, weil man sich hier persönlich um das Wohl der Teilnehmer sorgt und jeder in der familiären Atmosphäre des Vereins willkommen ist. Von diesen Werten bin ich noch immer überzeugt. Seit meiner Rückkehr engagiere ich mich daher ehrenamtlich für den Verein in Form von Interviews, Messe-Beistand und Unterstützung bei Seminaren als von ODI ausgebildete Teamerin.
Als Ende 2015 wieder ein Auslandsaufenthalt im Raum stand, war für mich klar, dass ich dieses neue Abenteuer mit ODI durchführen möchte. Und so bin ich Ende Januar 2016 als ODI-Freiwillige für fünf Wochen nach Nepal gereist, um dort in einem Waisenhaus zu arbeiten.
Es ist meine Überzeugung, dass die interkulturelle Verständigung nicht nur entscheidend für die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen von uns ist, sondern auch für die Toleranz und den Frieden auf globaler Ebene.
Ich bin dankbar für das Vertrauen, das mir der Verein schenkt. Und ich freue mich darauf, ODI nun nicht nur als leidenschaftliche Weltenbummlerin, sondern auch als aktives Beiratsmitglied zu unterstützen.


Lukas Scherffig

Im Schuljahr 2009/2010 war ich mit ODI ein halbes Jahr in Kanada. Für mich war es zunächst eine Gelegenheit, einfach mal wegzukommen und etwas ganz Neues auszuprobieren. Die Erfahrungen von dort haben mich sehr geprägt. Erst letztes Jahr habe ich kurzerhand ein Auslandssemester an einer Universität in Japan verbracht, was besonders durch meine „Vorerfahrung“ ein weiteres großartiges Erlebnis wurde. Nach meiner Rückkehr aus Kanada habe ich ODI regelmäßig unterstützt, vor allem auf Messen und durch Interviews. Ich habe seither großen Spaß daran gefunden, mich mit fremden Sprachen und Kulturen zu befassen und mich mit Menschen aus anderen Ländern auszutauschen. So habe ich zwei Wochen in Brasilien verbracht, unter anderem um dort Capoeira, einen brasilianischen Kampf-Tanz-Sport, zu machen und mit den lokalen Capoeiristas in Kontakt zu kommen.
Geboren und aufgewachsen bin ich in Düsseldorf und studiere zurzeit Wirtschaftsrecht an der Universität Siegen.


Kontakt Open Door International e.V.

Thürmchenswall 69
50668 Köln

Tel.: 0221 - 60 60 855 - 0
Fax: 0221 - 60 60 855 - 19
info@opendoorinternational.de

Kontakt ODI-Beirat

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik kannst Du Dich auch jederzeit gern an den ODI-Beirat wenden:
beirat@opendoorinternational.de

News & Events

Alle Neuigkeiten aus unserem Verein und den Programmbereichen findest Du auf unserer Homepage unter News & Events.